Dummheit, Unfähigkeit, Inkompetenz – Teil 6

Manchmal staune ich ich wirklich was sich unser über alles geliebter Marktführer so leistet. Eines der neuen „Features“ seit dem Addon ist ja die „Zusätzliche Instanzen können nicht gestartet werden. Zur Gewinnoptimierung haben wir uns entschieden erst wieder Kapazitäten bereit zu stellen wenn Ihre Schicht anfängt. Bitte versuchen Sie es später erneut.“ – Meldung. Zu dieser Meldung gibt es nach wenigen Monaten schon eine offizielle Stellungnahme … so inhaltsleer und substanzlos daß man es kaum glauben mag. Dann machen wir uns mal an die Interpretation des Textes … damit es nicht so öde ist biete ich mehrere Möglichkeiten zur Auswahl an:

Möglichkeit 1
Unsere Server sind immer lausig gelaufen aber in der Vergangenheit mußten wir nicht zu derartigen Notfallmaßnahmen greifen. Leider haben unsere Programmierer einen noch schlechteren Job als sonst gemacht. Die Stabilität unserer Instanzen ist nicht mehr gewährleistet. Uns ist nichts anderes eingefallen als die Anzahl der Instanzen zu begrenzen.

Möglichkeit 2
Unserer Server laufen genauso lausig wie immer. Aber unsere Mitarbeiter können ihren Job nicht mehr ertragen. Weil eine vernünftige Bezahlung oder akzeptable Arbeitssituationen unseren Gewinn schmälern würden haben wir uns entschieden 50% unserer Server unseren Mitarbeitern für Warez und Porno Download zur Verfügung zu stellen. Jetzt halten sie wieder ihre Klappe. Dummerweise fehlen uns jetzt Kapazitäten für unsere Kunden. Das macht aber nichts weil denen kann man ja eh jeden Scheiss erzählen.

Möglichkeit 3
Weil der Content in WotLK so dünne ist kommen selbst Casuals viel schneller voran als gedacht. Die nächsten 5er Instanzen sind ja erst im Dezember 2010 geplant. Solange müssen die bisherigen ausreichen. Damit die Leute nicht zu schnell ihre Marken sammeln haben wir uns das mit der Begrenzung als zusätzlichen Time-Sink einfallen lassen. Das funktioniert auch gut – manche Kunden stehen sinnlos 1 Stunde vor einer Instanz und versuchen rein zu kommen. Auf die Idee hätten wir schon viel früher kommen sollen.

Möglichkeit 4
… beliebige weitere Interpretation die als Indikator für die Dummheit, Unfähigkeit & Inkompetenz für Entscheidungsträger des Marktführers geeignet ist …

Es kann nicht sein daß bei einem Spiel mit Instanzen diese begrenzt werden weil „… eine gewisse Wartezeit für Spieler das kleinere Übel ist, als sie in Instanzen spielen zu lassen, die nicht die volle Leistung erbringen.“ Als Anbieter habe ich die Verpflichtung ausreichend Ressourcen zur Verfügung zustellen – entweder in Form von zusätzlicher Hardware oder in Form von nüchternen Programmierern die die offensichtlich vorhandenen Fehler beseitigen.

„Stellungnahmen“ wie diese lassen bei mir recht schnell den Hals dick werden und ne Ader platzen – so etwas an Selbstherrlichkeit und Gottvertrauen in die Bereitschaft der Kunden auch unter widrigsten Umständen eine Abo-Gebühr abzudrücken habe ich ja schon lange nicht mehr gesehen.

Luna

Advertisements

11 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

11 Antworten zu “Dummheit, Unfähigkeit, Inkompetenz – Teil 6

  1. Möglichkeit 3 ist mein absoluter Favorit, was habe ich herzlich gelacht! You made my day, vielen Dank dafür 🙂

  2. Socordia

    Die Meldung zu den Problemen ist nicht inhaltsleer, im Gegenteil ist es genau das, was ich schon vor Wochen als Ursache vermutet habe. Damals wollte mir das keiner glauben 🙂

    Die Server, die offensichtlich aufgrund eines Bugs (vermutlich im Zusammenhang mit den raidübergreifenden Buffs und anderen neuen „Features“) jetzt viel stärker ausgelastet werden als geplant, laufen am Limit, und darum gibt es eben eine Sperre, um nicht noch mehr Lag/Abstürze zu verursachen. Vergleich es mit einer von diesen neuen Ampeln auf der Autobahnauffahrt, die immer nur ein Fahrzeug drauf lassen, um die Autobahn nicht noch mehr zu belasten. Als _Workaround_ ist es im Augenblick die sinnvollste Lösung, bis die Sache richtig repariert wurde. Hardware anschaffen ist es nämlich nicht.

    „Als Anbieter habe ich die Verpflichtung ausreichend Ressourcen zur Verfügung zustellen – entweder in Form von zusätzlicher Hardware …“

    Hardware ist ja gerade der Punkt: Du kannst fast soviel Hardware hinstellen, wie Du möchtest, wenn schlampig programmierte Software diese Hardware mit nur wenigen Instanzen sofort in die Knie zwingt, ist auch der nächste Server sofort platt. Es macht hier keinen Sinn, Geld aus dem Fenster zu werfen und planlos in Hardware zu investieren, die theoretisch schon jetzt mehr als ausreichend für die Anzahl Spieler sein sollte und wahrscheinlich zu Classic/TBC-Zeiten auch war.

    Lieber sollten die Softwarefehler gefixt werden. _Das_ allerdings kann man den Entwicklern von Blizzard tatsächlich vorhalten.

    Soviel zu den Hintergründen, soweit ich sie mir zusammenreimen kann.

  3. asak2

    #3 ist wirklich nicht ungenial. 🙂

  4. elchingen

    Gut gelacht gerade bei den unterschiedlichen Möglichkeiten. Und jeder aufmerksame Beobachter konnte nur zu dem Schluss kommen, daß die Einführung der Begrenzung der Maximallast der Server dient. Dass das eine Frechheit ist, scheint Ihnen egal zu sein.
    Derzeit logge ich zu Raids ein, spiel da fröhlich lachend im TS meinen Raidabend und bin ansonsten nicht mehr gesehen. Na klar fragt man sich: Sollte man diese Instanzenmist mit einem Storno der Mitgliedschaft quittieren? Hab’s auch oft genug gehabt und mich aufgeregt drüber, die Raidinstanzen waren bisher bei mir aber nie betroffen und so konnte ich damit leben und das macht mir zugegebenermassen auch noch viel Spaß dort in den Schlachtzugsabenden, als das ich das missen mag.
    Aber bei SOVIEL Ignoranz, was wäre noch eine sinnvolle Alternative, ausser eben die Abogebühr einzubehalten als Kunde natürlich. Das ist schliesslich das, was die Deppen leben lässt und das K.O-Kriterium für sie. Würden das spontan 500K Leute machen, erzielte man ggf. eine Wirkung. Blöd …

  5. nomadenseele

    Na klar fragt man sich: Sollte man diese Instanzenmist mit einem Storno der Mitgliedschaft quittieren? Hab’s auch oft genug gehabt und mich aufgeregt drüber, die Raidinstanzen waren bisher bei mir aber nie betroffen und so konnte ich damit leben und das macht mir zugegebenermassen auch noch viel Spaß dort in den Schlachtzugsabenden, als das ich das missen mag.

    Ich kann mich erinnern, dass gegen Ende TBC Raidinstanzen massiv betroffen waren, und z.B. vor MH ein Who`s who Aman Thuls stattfand. Die Folge: Jeder war schon hochgradig gereizt, als es endlich los ging, was dann auch schneller zu Streit fürht.

  6. Gudi

    Bellende Hunde beißen nicht.
    Dann nehme ich an, dass meckernde Kunden auch nicht kündigen.

    Wem es die 13€ nicht wert sind, für die Leistung, die man erhält, der hört ohne Trara auf. Wer Spaß am Spiel hat, der meckert und jammert, weil er eben dieses Spiel mag – und er bleibt.

  7. nomadenseele

    Mann könnte glatt glauben, du arbeitest bei Blizzard und hast bei ihnen eine gründliche Gehirnwäsche erhalten.

    Man zahlt und darf sich dann nicht darüber ärgern, dass ich keinen Zugang zu Inis habe, weil die ausgelastet sind?

    Das ist so, als würde die FAZ mir sagen *Du hast du gezahlt, Wirtschaftsteil gibts nicht, Papier ist aus*. Nur würde ich dann zu einer anderen Zeitung gehen, während WoW üraktisch keine Konkurrenz hat.

  8. Gudi

    „Das ist so, als würde die FAZ mir sagen *Du hast du gezahlt, Wirtschaftsteil gibts nicht, Papier ist aus*. Nur würde ich dann zu einer anderen Zeitung gehen, während WoW üraktisch keine Konkurrenz hat.“ [nomadenseele]

    Hallo mein Freund.
    Würdest du in dem Fall eine Petition starten und Hassbriefe an die FAZ senden oder würdest du einfach eine andere Tages-/Wirtschaftzeitung abonnieren?
    Falls du Hassbriefe schreiben würdest, so würde dies heißen, du bellst und du „kämpfst“ um deine Lieblingszeitschrift. Und die FAZ würde sicherlich diesen Umstand um die Papierknappheit bedauern und dir versichern, dass sich darum gekümmert wird. Da es eine Weile dauert einen neuen Vetragspartner (Druckerei, Papierzufuhr) bedarf, würde es nicht akut geschehen, dass du den Wirtschaftsteil bereits in der nächsten Ausgabe in deiner Hand halten würdest.

    Meckern kann man immer. Glaube mir, ich selbst tue dies sehr gerne – zu gerne.

    „Man zahlt und darf sich dann nicht darüber ärgern, dass ich keinen Zugang zu Inis habe, weil die ausgelastet sind?“ [nomadenseele]

    Wer das nicht tut ist ganz undiplomatisch ausgedrückt, echt seltsam. Entweder ist ihm absolut alles kack egal oder er ist ein starker „Fanboi“. Jedoch sollte man, wenn man nicht zur Buffed-Anhängerschaft gehört schon mehr argumentieren können als dass Blizzard soooo viele Millionen Dollar Gewinn macht und dann keine neuen Server kaufen kann.

  9. asak2

    Naja, aber das _ist_ nuneinmal ein Hauptargument. Fakt ist, Blizzard verdient sich eine goldene Nase. Fakt ist auch: Es gibt Probleme mit den Instanzen. Und zwar kann dies folgende Gründe haben:

    – Tatsächlich zu wenig Server (was ich nicht glaube) – Blizz könnte was dran ändern.
    – Mieser Code der die Server auslastet – auch hier kann Blizz was ändern; qualifizierte Programmierer kosten eben eine Stange Geld.

    Ich reg mich selbst nicht drüber auf, da ich eh kaum zocke und das, was ich mache, reibungslos funktioniert. Aber es ist nicht so, dass Blizz totalst unschuldig ist. Wäre WoW mit einer solchen Performance vor >3 Jahren an den Start gegangen, wären sie wohl nich dort, wo sie heute sind.

  10. Gudi

    Asak, damals war es viel schlimmer. Ey was mussten wir auf Amanthul viele Stunden ohne WoW auskommen. Dies waren Totalausfälle! Wenn es mal ging, dann warst du in MC oder BWL drin mit einer Ruckelpartie so schlimm, dass du effektiv nicht spielen konntest.

  11. asak2

    Punkt für dich, 30k Latenzen ftw. So gesehen hast du wohl recht, „schlechter geht’s immer“ – aber macht es das wirklich besser? 😉

    Und gerade mit Aman’Thul als Beispiel trittst du doch eh schon ein totes Pferd; ich glaube kein Server hatte so viele Probleme wie AT. Vielleicht Frostwolf mit Warteschlangen, aber im Prinzip war AT immer schon der Arschlochserver. Ich mag ihn. 🙂