Item ID 17

item-id17

Wegen der Dummheitheit eines GMs kennen wir jetzt alle einen weiteren GM-Gegenstand – den mit der Item-ID 17Martin Fury„. Daß es derartige Gegenstände gibt war schon immer bekannt aber in der Regel gibt es Sicherheitsmaßnahmen die die Weitergabe an Spieler verhindern. Diese haben jetzt versagt und ein amerikanischer Spieler hat „Martin Fury“ bekommen. Und was macht der durchschnittliche Amerikaner sobald er eine neue Waffe in die Finger bekommt ? Er probiert sie aus ….

Im Falle von Karatechop und seiner Gilde hat das zu einen sehr sehr seltsamen Armory Einträgen geführt die 2009 einfach nicht mehr unentdeckt bleiben. Beidseitig nicht unentdeckt bleiben – seitens des Einäugigen und seitens der Kunden. Der Monopolist hat den Account des Spielers gebanned – und die Kunden haben diesem einen Spieler seine 15min Ruhm gewährt.

So weit, so gut. Meine Frage dazu … wie konnte das passieren ?

Aus der Vergangenheit der MMOs ist sehr wohl bekannt daß unzufriedene GMs auch einmal Unsinn anstellen können und ihren eigenen Charakteren Dinge zuweisen die sie weder erspielt haben noch ihnen gehören. Strikte Sicherheitsmaßnahmen sind ein absolutes Muss. Dazu gehört auch daß ein „GM-Item“ die Markierung „GM-Item“ hat und nicht an einen Char auf einem Account ohne die Markierung „GM-Account“ weitergegeben, verschickt oder anderweitig transferiert werden kann.

Die Schutzmaßnahmen haben versagt. Ich weiß nicht warum sie versagt haben. Ich weiss nur das Eine, der Einäugige hat viel mehr Baustellen um die er sich kümmern muß und bei denen in der Vergangenheit Dinge verschlampt wurden als allgemein bekannt.

Luna

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

2 Antworten zu “Item ID 17

  1. Gudi

    http://www.wowdb.com/item.aspx?id=17 <- Kommentar von Karatechop

    Ich würde nicht unbedingt Dummheit behaupten, wo es doch so viele Möglichkeiten des Warums gibt.