Spekulationen

Nachdem der tagelange „Ausfall“ der Login-Server nun behoben ist möchte ich mich noch einmal grundsätzlich dem Problem widmen und spekulieren was da wohl passiert ist. Neben Abbau von Bandbreite/Hardware der wohl die Eskalation des Ausfalles bewirkt haben dürfte, gehe ich zunächst davon aus daß es sich um eine gezielte Aktion handelt um die Kunden zur Umwandlung ihrer WoW-Accounts in Battle.Net-Accounts zu „motivieren“.

Das haben sicherlich auch viele gemacht solange die Battle.Net Server der Last standgehalten haben. Ob ja wirklich jeder weiß was er so alles akzeptiert hat bezweifele ich schon. Insbesondere das eingeräumte Recht auf die Weitergabe (Verkauf ?) der Adress-, Konto-, Profiling- Daten dürfte so manchem EU-Kunden wohl kaum bewußt gewesen sein.

Die Frage die sich mir stellt ist „warum jetzt bzw warum diese Eile ?„. Gibt es einen juristischen Grund so viele Konten wie möglich ganz kurzfristig umzuwandeln ? Droht bei dem Prozess in China die Enthüllung von Geschäftsgebahren daß Auswirkung auf die Rechtslage der EU-Konten hat ? Gibt es einen Prozess der bislang noch nicht bekannt ist der den Status der EU-Konten gefährden könnte ? Droht dem Spiel ein Entzug der usk12 wegen der Folterquests und sie versuchen zu retten was zu retten ist ?

Ich habe keine Ahnung. Wer aber gehofft hat daß diese Aktion mit dem tagelangen Ausfall der EU-Login-Server nicht auffällt der hat sich jedenfalls getäuscht. Das hat ganz gut gerumpelt …

Luna

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

3 Antworten zu “Spekulationen

  1. asak2

    Vielleicht steckt auch nix Diabolisches dahinter, sondern einfach nur das Konzept „ein Spieler – ein Account – viele Spiele“.

  2. Und manchmal ist ein kaputter Server einfach nur ein kaputter Server.

  3. @asak:
    Ich dachte immer ein Konzept bei dem eine Firma viele unterschiedliche Accountdaten von Kunden unter ihre Kontrolle bekommt sei per se diabolisch 😉

    Luna