Alleinstellungsmerkmal

Der Einäugige hat in seinem Spiel etwas das seit Jahren ein Alleinstellungsmerkmal ist und bei dem ich auch in absehbarer Zeit nicht erwarte daß es die Konkurrenz einführt – den 24 Stunden Tag-/Nacht Rhythmus.

Der Vorteil aus diesem Rhythmus ist aus meiner Sicht erheblich – das Spiel wird ohne weiteres Zutun tageslichttauglich und meine Kunden können es im Garten/Terrasse/etc bei Sonnenschein spielen ohne daß sie vorher an der Gamma-Korrektur herumspielen müssen. Die Argumente dagegen sind sinngemäß derart „wie wollen nicht daß ein Arbeiter das Spiel nur im Dunklen spielen kann und Quests die nur am Tage möglich sind nicht machen kann“. Das Argument habe ich immer als nicht schlüssig erachtet – ich will zeigen warum:

Unterstellen wir daß mein 9to5 Arbeiter wirklich immer nur nach Hause kommt wenn es dunkel ist und regelmäßig 4 Stunden spielt … 5x Werktage mal 4 Stunden = 20 Stunden im Dunkeln. Er kann aber Sa/So im Hellen spielen – sagen wir jeweils 10 Stunden. Ergibt eine exzessive Spielzeit von 40 Stunden/Woche … davon 50% im Hellen. Das ist genauso viel wie beim asynchronen Rhythmus alle anderen auch haben und keinesfalls eine Benachteiligung.

Was aber ist mit meinen „Tageslichtkunden“ (Hausfrauen, Schüler, Studenten, Schichtarbeiter, etc ?) Die können in WoW in 100% der Zeit in der Sonne spielen – in den anderen Spielen aber nur 50%. Diese Spieler haben den effektiven Nachteil weil das Spiel dann eben nicht mehr tageslichttauglich ist und bei Sonne ggf. wie ein Kellerkind verdunkeln müssten.

Der synchrone Rhythmus ist ein Vorteil für die Kunden die eben keine Geeks & Nerds sind während der Rest durch ihn gar keine Nachteile hat. Nachdem ich aber die wilden Diskussionen in LotRO & Vanguard & Co gesehen habe bei dem der asynchrone Rhythmus bis zum Erbrechen verteidigt wurde und auch keine weitern Spiele mit synchronem Rhythmus erschienen sind gehe ich nicht mehr davon aus daß sich am Alleinstellungsmerkmal beim Monopolisten etwas ändert.

Ich glaube auch nicht daß die jetzigen Entscheidungsträger beim Einäugigen sich ebenso entscheiden würde wie die damaligen. Ich traue denen auch zu daß sie den jetzigen 24 Stunden Rhythmus bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit aus dem Spiel entfernen würden.

Die Branche habt die Vorteile des synchronen Tag-/Nacht Rhythmusses schlichtweg nicht verstanden.

Luna

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

4 Antworten zu “Alleinstellungsmerkmal

  1. Malygon

    Ein synchroner Rhythmus ist tatsächlich für mich schöner, aber nicht im Verbund mit In-Game Content, der nur zu bestimmten Tageszeiten gemacht werden kann. Naja gut die eine kleine Quest nebenbei würde nicht stören. Außer natürlich man schafft es eine „am Tag“ Quest zu beginnen und während man sie macht wechselt es auf Nacht und ich kann 12 Stunden oder so warten. Dann würde es einem Ärgern aber ansonsten fänd ichs ok.

    Aber ich erinnere mich da nur an meine Zeiten auf nem UO-Freeshard mit nem 6 Stunden Tag, der an die World of Darkness angelehnt war. Die Vampire konnten nur Nachts raus, was heißt alle 3 Stunden mussten sie entweder in Häusern oder Höhlen sein, oder verbrannten. Das war aber recht gut möglich weil sie dafür nen großes Höhlensystem hatten und auch von ihren Häusern Zugriff auf das Unterreich hatten, welches die gesammte Welt überspannte. Dennoch wäre hier ein synchroner Tag/Nacht Rhythmus störend gewesen, da man nur Nachts auch mal in die Städte gekonnt hätte zum RPn.

  2. Ich habe bei Aion empfindlich gemerkt, wie wenig ich es mag tagsüber Nachtszenen zu spielen – neben dem bescheuerten Chars der zweite Grund das Spiel abzubestellen.

  3. Die WoW-Nächte sind ja zu dem auch wirklich dezent gehalten, man könnte sagen WoW-Nächte sind Vollmond-Nächte.
    Im Gegensatz dazu ist es bei manchem Spielen ja wirklich so das man sich irgendeine Fackel schnappen muss und selbst dann gerade mal noch mit Mühe von einem Punkt zum andern laufen kann.

  4. Einer der Gründe, warum WAR meinen Nerv nicht getroffen hat – es ist „immer“ dunkel. Kaum ist’s mal hell, freu ich mich, queste los und bevor ich eine Reihe Quests beendet habe wird’s schon wieder düster.

    In Hollywood kaschiert man mit Dunkelheit schlechte Masken und Special FX. Ist wohl bei Spielen genauso.