Der Axt-Schurke

Mit dem 3.2patch ist nun auch der Axt-Schurke im Spiel angekommen und ich kann keinem sagen wie groß der Brechreiz ist den diese nachträgliche Klassenänderung bei mir auslöst. Sie verstößt gegen alle meine RPG Vorstellung und ist – obwohl scheinbar marginal – mitursächlich für die negative Bewertung des Patches.

Vom Grunde her gibt es 2 Arten von RPG Systemen – Skill-basiert und Klassen-/Level-basiert. Bei Ersteren kann jeder alles sein wenn er es nur lange genug trainiert – aber was sich in der Theorie gut anhört hat sich in der Praxis selten durchgesetzt. Was da einfach fehlt ist ein „Schubladen-System“ das eine Erst-Zuordnung erlaubt wer/was ich bin und wie ich durch die Welt ziehe. Das habe ich beim Zweiten System das allerdings traditionell keinen Klassen-Wechsel (es sein denn innerhalb meines Archetypus) erlaubt.

Im Laufe der Zeit gab es dann Standart-Klassen bei denen man meist ähnliche Assoziationen zur Klasse hat – Magier, Krieger, Barde, etc. man hört einen Namen und hat eine Assoziation. Auch der Schurke ist so eine Standard-Klasse und weckt Erwartungen. Die Benutzung von Äxten gehört für mich nicht dazu. Von mir aus sollen sie jetzt die Klasse umbenennen damit es wieder stimmt – sagen wir in „Kasper“ ?

Ich hätte mit der Änderung leben können wenn es sie schon 2005 gegeben hätte und man sie nicht an der Klasse – sondern zB am Zwerg festgemacht hätte. Dann hätten Zwergen-Schurken wie alle anderen Zwerge auch Zwergen-Äxte tragen können – als Bestandteil ihrer Rasse.

Aber so und jetzt nach Jahren … Elf-/Mensch-Schurken mit Axt … das geht für mich gar nicht !

Luna

Advertisements

15 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

15 Antworten zu “Der Axt-Schurke

  1. Auch der Schurke ist so eine Standard-Klasse und weckt Erwartungen.

    Ich habe den Schurken auch immer als mittelalterlichen Halsabschneider im wahrsten Sinne des Wortes gesehen und als solches päßt eine Axt wirklich nicht. Sehe ich ihn als eine Art Ninja – als den viele ihn spielen werden – paßt eine Axt wieder historisch gesehen sehr gut***, auch wenn dies nicht allzu bekannt ist. Sicherlich wird es sehr ungewohnt sein, wenn mein Schurke das erste Mal eine Axt in der Hand hält, vor allem weil in WoW alles bis zur Absurdität aufgeblasen sein muß (typisch männliches Design halt *hust*), aber ich habe mich ausreichend damit beschäftigt um sagen zu können, dass es keine vernünftigen Schwerter gibt.

    ***
    Nur weil man vom Ninja eine Vorstellung entwickelt hat, muß die schließlich nicht richtig sein.

  2. Und weil’s keine Schwerter gibt, geben wir den Schurken Äxte, statt welche zu implementieren? Nein, irgendwie nicht. Ich gebe Luna sehr selten recht, aber Axtschurke in WoW ist wirklich nah am Ende.

    Ich meine… über Jahre hinweg hat man’s eben so gelassen, Schwerter, Dolche, Faustwaffen und Kolben – das alles passte. Ein Schurke mit einer Axt ist… wie ein Uhrmacher mit einem Vorschlaghammer. Ich selbst habe ja nur einen 30er Schurken, jedoch bin ich nicht gewillt, diesen weiter zu spielen.

    Es ist in Ordnung, dass man die Klassen angleichen will, keiner soll einen Nachteil durch die Wahl seiner Klasse erfahren, so ist die Philosophie seit Heiler 1/3 auf +Heal als +Dmg bekamen. Doch selbst diese Änderung fand ich in Ordnung, weil sie sich mit meinem RP-Weltbild in Verbindung bringen ließ.

    Axtschurken… quo vadis, Blizzard.

  3. Wenn du den Schurken als mittelalterlichen Halsabschneider auffasst, sind selbst Schwerter zuviel.
    Wenn du ih als Ninja auffasst, stimmt das zwar nicht mit der Hollywood-Vorstellung eines Ninja überein, wohl aber mit der Historie. Für mich waren Ninjas mit Äxten auch neu, was aber eher lehrt, dass man ab und zu die eigenen Vorstellungen überprüfen sollte.

  4. Noma … eine halbwegs brauchbare Beschreibung der Kama hat
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kama_%28Waffe%29
    Wikipedia. Überlege Dir bitte noch einmal ob diese Waffe wirklich mit dem übereinstimmt was die Nicht-Asiaten unter einer Axt verstehen.

    Luna

  5. Ich schrieb doch: Männer-Design in WoW – alles wird bis zur Groteske vergrößert, ob Schultern oder Waffen.
    Wobei eine Kama eher wie eine Sichel aussieht.

  6. Davon abgesehen würde ich den Schurken nun nicht als Ninja sehen, wenn wir von WoW ausgehen. Das passt für mich eher als Bezeichnung eines Schurken in die Asia-Spiele.

    Ich finde Schwerter schon passend. Zwar ist das Design in WoW etwas übertrieben an der Stelle und hat nichts mit dem angesprochenen Halsabschneider zu tun, aber an sich sind Schwerter in Ordnung.

    LG

  7. Malygon

    Die Änderung wurde vermutlich gemacht, weil zuvor nur sehr wenige Klassen/Skillungen von Einhand-Axt Drops profitiert hat. Deshalb waren solche Drops sehr unbeliebt in Gruppen, da sie selten jemand brauchte und somit Platz von wichtigen Drops wegnahmen.

  8. Und was ist mit Heilplatte? Es gibt eine einzige von 10 Klassen und eine einzige von 30 möglichen Skillungen, welche von Heilplatte profitiert. Noch ein wenig „härter“ in dem Fall, weil Einhandäxte nur zwei Slots belegen. Heilplatte ganze 8. Aber bei unserem „Glück“ werden Palas dann vielleicht entfernt, wenn sie da auch noch dran arbeiten.

    LG

  9. Goa

    Also wenn wir es wirklich historisch betrachen haben sowohl die Ninjas als auch die „Halsabschneider“ (Ecorcheurs) auch Schwerter und Äxte benutzt. Genaugenommen haben die alles verwendet was man irgendwie als Waffe ge- oder mißbrauchen konnte 😉

  10. Das japanische Kama entspricht aber kaum der europäischen Axt oder dem amerkanischen Tomahawk. Wenn man sich den WoW-Schurken anschaut dann war der ursprünglich auch eher „Dieb“ als „Ninja“. Was wir erleben ist also einen weiteren Klassenumbau – von dem ich immer abrate.

    Luna

  11. Ich seh den Unterschied halt eher im Namen. In einem japanischen Spiel können die Charaktere ja gern mit z.B. Kama und Naginata rumlaufen. Aber in einem „westlichen“ heißt sowas halt Axt und Stange und beides passt nicht auf einen westlichen Schurken / Dieb.

    LG

  12. Goa

    Aber mal ehrlich, es wär denen die das jetzt stört auch egal wenn es einen tatsächlichen historischen westlichen „Schurken“ gäbe dessen Hauptkampfwaffe nach neuesten Erkenntnissen die Axt ist, einfach weil man von der Klasse Schurke in WoW nach 5 Jahren einfach nicht erwartet das sie ne Axt trägt. Reine Gewohnheitssache.

  13. In RPGs gab es früher den „Dieb“ anstatt dem „Schurken“. Das wurde dann durch den Schurken verdrängt um den Fokus vom schleichen, stehlen, Taschendiebstahl abzuschwächen.

    Natürlich kann man dem „Schurken“ eine Axt geben – auch einem Elf-Schurken. Aber dann darf man sich nicht wundern wenn es Leute gibt die zu der Klasse dann „Hanswurst“ sagen anstatt „Schurke“ …

    Luna

  14. Manch Schurke wird seinen Gegner auch mit einer Teetasse umgebracht haben – geben wir ihnen deswegen eine als Waffe? Ich würde schon von der Allgemeinheit ausgehen und nicht von Sonderfällen. Mein Druide will, btw, eine 2handaxt haben.

    LG

  15. Montbron

    Gebt dem Druiden eine Sichel!
    🙂