Account reaktiviert

Ich habs getan, ich habs getan, ich habs getan – ich habe meinen Account reaktiviert. Da hat mich die die MMO-Szene wieder zurück. Ach ja … LotRO meine ich – nur für den Fall daß da jemand jetzt eine andere Erwartung hatte 😉

Da ich keine Absicht hatte das blöde „digital download Addon“ zu kaufen ist auch der Zeitpunkt der Reaktivierung egal und ich kann mich relativ entspannt dem Spiel hingeben. Der eingebaute Quest-Helper ist derzeit sicherlich mit der Beste auf dem Markt – schlank, übersichtlich aber trotzdem so umfassend daß man seine Ziele jederzeit erreichen kann.

Wir haben November – draußen ist es nass und kalt und ich hatte Lust auf ein wenig RPG. Daß die Entscheidung für LotRO gefallen ist (und damit wohl auch gegen DragonAge Origins) ist schade für alle die mir gesagt haben daß sie mich in WoW vermissen. Aber wie bereits gesagt ist die Hemmschwelle durch die Zwangs-Umstellung auf den Battle.Net Account eher gestiegen als gesunken. Ob ich mich in 4 Wochen vielleicht doch noch anders entscheide oder nicht lasse ich einmal dahin gestellt sein. Zumindest könnte ich dann 10 kostenlose Spieltage durch die Werbe-Aktion erhalten.

In der Zwischenzeit aber empfehle ich jedem sich doch LotRO einmal anzuschauen auch wenn klar sein sollte daß es Nischenprodukt ist – schon alleine wegen der Lizenz die die Eignung als MMO doch sehr zweifelhaft macht.

Luna

Advertisements

11 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, World of Warcraft

11 Antworten zu “Account reaktiviert

  1. Tomm

    Guten Morgen Luna,
    dann wünsch ich dir mal viel Spaß in Lotro. Kein Lieblingsklasse von dir im Spiel, kein Bloodmage, kein Schattenpriester und nichts vergleichbares, und doch hast du reaktiviert, wie groß muss deine Verzweiflung sein? ;-))

    Gruß Tomm

  2. Ich bin von der Grafik von Dragon Age Origins ziemlich enttäuscht. Eco Dracoinis habe ich wegen dem Zwangsfliegen nicht gekauft. Drakensang hatte eine völlig unbrauchbare Engine … ich bin derzeit ziemlich desillusioniert.

    Also wir haben fast 2010 … ich vermisse einfach eine Weiterentwicklung bei den Spielen. Ich will mehr Klassen und bessere Grafik.

    LotRO schlägt sich als selbst als „offline“ Spiel besser als manch richtiges RPG. Ich finde einfach die Spiele-Entwickler machen derzeit alle einen richtig miesen Job.

    Bei manchen habe ich teilweise Verständnis weil die keine Kohle haben. Aber man sieht ja was passiert wenn sie die Taschen voller Gold haben – die machen den gleichen Scheiß wie vorher.

    Insofern hast Du Recht – meine Verzweiflung ist groß. Aber immerhin lebt unsere LotRO Gilde noch 😉

    Luna

  3. Übrigens finde ich den Questhelper bei Aion auch ganz ausgezeichnet. Erst gestern fiel mir überhaupt auch auf, daß man bei den allg. bekannten „Umhau“-Quests durchaus auch die Mobs damit suchen & finden kann. Sind die gerade alle tot, wird allgemein ein Kreuzchen angezeigt, wo die sind, lebt einer, wandert es sogar präzise mit dem Mob auf der Mini- und der großen Map.
    Die einblendbare transparente Karte (Grüße an die Diablo-Serie hierfür …) macht es ebenso praktisch und übersichtlich, ich wüsste spontan nicht, wie man das besser machen könnte.

    Das ich prinzipiell kein großer Freund vom „Carbonite Haufen“ bin, steht auf einem anderen Blatt, aber der Bedarf ist da und da wohl ein Gros der vorhandenen Spielerschaft ein Textverständnis aufweist, das nicht sehr von Null verschieden ist, bedarf es dieser Tools ganz klar.

  4. Auf der großen Karte gibt es bei LotRO (ähnlich wie in Warhammer) eine „Wolke“. Da heißt ich weiß in etwa wo mein Ziel ist – muß im Zielgebiet aber immer noch selber schauen/denken. Das ist mir lieber als die GPS-Koordinaten aus WoW. Ich finde es atmosphärisch besser und trotzdem erfüllt es zu 100% seinen Zweck.

    Und weil der Questhelper bis zu 5 dieser „Wolken“ gleichzeitig anzeigen kann kann man auch eine Questfolge planen wenn man noch nie in einer Zone war.

    Sehr schön durchdacht gemacht finde ich das.

    Luna

  5. Ja das ist richtig, der interne QH von Lotro sollte als Basis für andere Spiele dienen. Nicht jeder hat eben die Zeit abends nach der Arbeit noch 2 Seiten zu lesen, wo der Mob zu finden ist. Ich bin gespannt wie es in GW2 gelöst wird, sie sagten sie wollen weg von Quests bzw, diese anders verpacken.

  6. Ah okay, mein WE Lord of the Rings, bei dem ich an zwei Tagen einen Wächter auf LVL21 spielte ist etwas zu lange her (vor dem Moria Addon wohl, was da mal kam), da war mir das nicht aufgefallen. Allerdings habe ich selten Probleme mit Questtexten.
    Die Idee mit den Wolken ist in der Tat durchaus praktisch gedacht, dennoch finde ich das alles zu sehr in Richtung „Effizienzdenken“ gleitet. Davon bin ich bei Aion auch ab, ich mag’s lieber sebst herausfinden und gestehe dennoch oft genug, das durchaus zu nutzen – eben weil es da und nicht deaktivierbar ist. Zu verlockend, am Abschluss des Questtextes noch zwei Knöpfchen mehr zu drücken, irgendwie.
    Will man aber tatsächlich weniger den Inhalt geniessen, sondern vielmehr vlt. einen weiteren Charakter schnell hochleveln, ist das praktisch.

  7. Den Quest-Helper gibt es erst seit einigen Monaten … vorher war so manche Quest eine Qual. Weil wenn im Quest-Text steht „westlich von Bree“ ist einfach unklar ob das 5m vor dem Stadttor ist oder kurz vor dem Auenland.

    Insofern geht es mir dabei um „Spielbarkeit“ die ich sonst eher nicht sehe – im weiteren Sinne um Komfort weil man keine Websiten von Drittanbietern benutzen muß und (im Falle von LotRO) dann erst einmal lustiges „Wie heißt diese Quest wohl auf englisch“ spielen darf.

    Luna

  8. Gundel

    Es ist grauenhaft was an spielen geboten wird. aion ist so ziemlich das Letzte was mich reizen könnte. Schwache Story und dazu noch schlecht umgesetzt. Wer immer gesagt hat WoW ist zu bunt bekommt bei aion Augenkrebs. Herr der ringe schaue ich auch immer wieder rein. Leider erwische ich dich dort nie, spiele aber auch wenn eher auf dem RP Server. Nach meinen Geschmack könnte hier mehr los sein. An sich ist das Spiel gut. DDO habe ich auch mal wieder gespielt war begeistert wie damals und auch genauso wieder enttäuscht als keine Gruppen zustande kamen. Zwischendurch immer wieder WoW was aber mittlerweile echt nur noch ein witz ist und 6 Jährige den Content locker bewältigen können. Bleibt die Frage warum es die vermeintlich erwachsenen nicht hinbekommen. Vanguard habe ich vor paar Tagen reaktiviert und bin mit nem neuen Char auf Wanderschaft gegngen. Nach wie vor eins der besseren Spiele aber leider zu wenig Spieler – also ich lerne dort niemanden so wirklich kennen. Mein Favoriert ist im Moment Darkfall Online. Ein spiel das weh tut und man im einen moment alles gewinnt und im nächsten nackt in der Landschaft steht. keine Level nur skills. Als Zukunftsperspektive sehe ich mortal Online.

    Gruß Gundel

  9. /target Gundel
    /tanzen
    /winken
    /jubeln

    Ich bin auf Morthond – wenn Du Post schickts (Du kennst mind. 2 Chars an die Du schicken kannst) können wir uns gerne einmal in-game treffen.

    Luna

  10. Darkfall sieht interessant aus, aber ich gebe keine 50 Euro + 14 Euro Gebühren aus, ohne die Möglichkeit gehabt zu haben, es zu testen.

  11. Gundel

    Müßte ich erst nen neuen auf diesen Server machen. Momentan bin ich mal wieder weg von WoW weil einfach nur noch langweiligist. Am besten Vergleichbar mit einer Arbeitsamtmaßnahme. Momentan spiele ich Darkfall Online ein schweres und böses spiel 🙂