Offtopic: Dragon Age Origins

Von Hause aus komme ich auch der RPG-Ecke und in der geniest BioWare einen guten Ruf. Nachdem so manches in letzter Zeit mir aber nicht mehr gefallen hat kaufe ich RPG-Spiele trotzdem nicht blind sondern erst nach eingehender Prüfung. Oder auch gar nicht.

Letzteres gilt für Dragon Age: Origins – das bleibt hübsch da wo es hingehört nämlich im Laden. Die Grafik finde ich für ein offline Spiel indiskutabel mies – selbst ein 3 Jahre altes DDO kann das besser. An der Stelle rentiert sich es eben dann doch nicht eine eigene Engine zu entwickeln. Natürlich kostet eine „richtige“ Engine Geld aber die Leute die für die selbst entwickelte Engine verantwortlich sind leben doch auch nicht nur von Luft und Liebe. Zwar hat das Vanguard Desaster bewiesen daß man auch ein Spiel mit einer richtigen Engine gegen die Wand fahren kann – das ist aber eher dem herumpfuschen der Programmierer bei Sigil geschuldet und nicht der unreal2.5. Spätestens seit Aion sollte der Mehrwert einer professionelle Engine auch dem dümmsten Amerikaner klar sein.

Hauptmangel Nummer 2 sind die Anzahl der Klassen mit nur 3 Stück. Die wenigen Klassen habe ich bei Aion bemängelt, bei SW:ToR und nun auch bei DA:O. Ich fand die 7 Klassen mit denen ein LotRO gestartet ist schon viel zu wenig – ich kann mit 3 Klassen nicht leben.

Das schlimme ist daß sich die Konzepte von DA:O und SW:ToR ziemlich ähneln. Ich glaube nicht daß ich SW:ToR kaufen werde …

Luna

Advertisements

20 Kommentare

Eingeordnet unter Aion, LotRO, SW:ToR, Vanguard

20 Antworten zu “Offtopic: Dragon Age Origins

  1. Kheldan

    Du immer mit der Klassenanzahl. Die Anzahl der Klassen hat doch nix mit der Qualität eines Spiels zu tun. Das erste Diablo hatte auch nur 3 Klassen und sorgte trotzdem für sehr langen Spielspass (auch wenn es kein reines RPG war). Und bei Dragons Age heißt es, daß man mind. 60 Stunden Spielzeit braucht zum Durchspielen, dazu kommt weitere Spielzeit durch DLC falls man mag.

    Ernsthaft, wer hat denn soviel Zeit (und die Lust) Dragons Age Origins mit mehr als 3 Klassen durchzuspielen? Zum Vergleich, das erste Baldur’s Gate habe ich einmal durchgespielt, für ein zweites Mal durchspielen fehlte dann die Motivation (obwohl ich das Spiel klasse fand).

  2. Klassenvielfalt erhöht die Chance die „richtige“ Klasse zu finden.

    Wie viele Klassen hatte das letzten Baldurs Gate ? 11 glaube ich – verteilt auf 6 Völker, modifizierbar mit Multi-Klassen. das ist eine akzeptable Anzahl an Klassen.

    Weniger Klassen = weniger Arbeit = billiger zu produzieren = mehr Gewinne.

    Ich finde die Finanzkrise hat gezeigt daß die Firmen nicht höhere Gewinne brauchen sondern intelligentere Entscheidungen.

    Aus meiner Sicht wäre die Entscheidung für Klassenvielfalt eine derartige Entscheidung.

    Luna

  3. Baldur’s Gate I+II, Throne of Baal hatten das damalige AD&D System von TSR alle inne und hiilten ihre Klassen daran. Pen & Paper RPG’s hab ich lange nicht mehr gespielt, muss ich gestehen, aber meines Wissens nach wurde das sowieso alles von den WotC aufgekauft, die mit Magic: The Gathering eben ihre Unsummen verdienten 🙂

    Aber ich habe gerade Baldur’s Gate auch geliebt und mir da die lustigsten Charaktere zusammengebaut, die Story auch im Multiplayer mit meiner damaligen Freundin angeschaut und aberwitzige Methoden ausprobiert, die Gegner zu töten – oder eben selber getötet zu werden. Die Story war schon fantastisch seinerzeit, definitiv. Gehört auch nach Knights of the Old Republic zu einem meiner persönlichen all-time Favorites.

    Beides grafisch kaum mehr zu ertragen, hab die mal wieder ausprobiert, so sehr ignorieren kann ich das leider nicht mehr, ich bin zu verwöhnt …

  4. Was ich im Trailer an Grafik gesehen habe, war phantastisch – dennoch warte ich auf die Demo. Mich hatte auch die Demo zu Venetica graphisch überzeugt und dann kam ich mich der Steuerung nicht klar; Geld für ein Gamepad auszugeben um weiteres Geld für Spiele ausgeben zu können, ,ag ich auch nicht.

    Für mich kranken Offline-Spiele an der fehlenden Maussteuerung, wer mit ASDW kein Problem hat dem kann ich Overlord II (dort ist man sowas wie der Lichking) und Venetica empfehlen,

  5. Die Klassen von Origins teilen sich zwar nur in 3 Klassen aber man muss diese im Laufe des Spiels spezialisieren (also weitere Unterklassen). Bzw. laut Storyline sind es ja eigentlich 6 unterschiedliche Klassen *g

    Naja, die Qualität des Spiels kennzeichnet man wirklich nicht nach der Anzahl der möglichen Klassen, oder würdest Du ein Spiel mit 100 Klassen aber nur mit 10 min Content spielen?

  6. Souci

    Grüsse,

    deine Kritik zielt überwiegend auf die Grafik ab. In meinen Augen stellt sich die Sachlage wiefolgt da:

    Ein Spiel mit einer guten Spielmechanik und Atmosphäre und minderwertiger Grafik kann Spass machen, umgekehrt jedoch nicht.

    Dragon Age hat diese Werte, die Grafik ist nicht up to date aber sie genügt um die Inhalte zu transportieren.

    Zu den Klassen: Mit lvl 7 und 14 bekommt die möglichkeit seinen Char zu spezialisieren, wobei es pro Grundklasse jeweils 4 Alternativen gibt, durch die weitere Skills freigeschaltet werden.

    Es erreicht damit sicher nicht den Umfang von Baldurs Gate, aber bietet immer noch genug Raum, den Char nach seinen Vorlieben zu gestalten. Zudem wird man als Einsteiger nicht schon zu Beginn erschlagen.

    Die reduzierung auf 3 Grundklassen ist sicher auch der Tatsache geschuldet das jede einzelne einen eigenen Anfang hat.

    Grüsse,

    ein ansonsten Stiller Mitleser 🙂

  7. Sub-Klassen als „richtige“ Klassen darzustellen hat mir schon bei Aion nicht gefallen. Der „Krieger“ kann dort auf Stufe 10 sich entscheiden ob er Nahkampf-DPS oder Tank sein will.

    Anderswo heisst das Talent-Spec …

    Luna

  8. Eine ganz dumme Frage (vermutlich), aber wofür braucht man in einem Offline-Spiel einen Tank?

  9. Offline RPG = Du spielst eine Gruppe von 5 Chars. Ohne Tank sterben die Stoffies 🙂

    Also es gibt einen guten Grund dafür warum RPGs in so hohem Masse für persistente Welten geeignet sind. Das was Du in der Vergangenheit gespielt hats waren eher „Adventure-RPGs“ also mit einem Solo-Char.

    Luna

  10. Offline RPG = Du spielst eine Gruppe von 5 Chars. Ohne Tank sterben die Stoffies 🙂

    Dann habe ich mir das falsch vorgestellt, in Overlord II und Venetica ist man alleine.

    Das was Du in der Vergangenheit gespielt hats waren eher „Adventure-RPGs“ also mit einem Solo-Char.

    Naja, also zu einem Adventure gehört ein bißchen mehr als das man alleine unterwegs ist 😉 .

  11. Vor allem, wie spielt man 5 Chars gleichzeitig? Hoffentlich kommt bald eine Demo raus, dass muß ich mir ansehen… .

  12. Gudi

    Ich habe bereits 66h Spielzeit hinter mir + die Zeit, wo ich die Kämpfe wiederholen musste.
    Grafik ist echt mager aber dank Charakterdarstellung ausreichend.

    Ansonsten ist das Spiel eine Wucht. Macht mir mehr Spaß als Baldurs Gate, Kotor, Neverwinter Nights, Mass Effect und Witcher. Scheint ja generell fantastisch anzukomen, da längst eine Million Dollar für herunterladbare Zusatzinhalte von Kunden bezahlt wurden.

    Mehr Genießen als Meckern, Luna, so wird das Leben gleich schöner.

  13. Gudi, ich freue mich wenn Du Spaß hattest. Aber ich kaufe kein neues Auto mit 50 PS wenn das alte 150 PS hatte.

    Luna

  14. Also ich hab in den traditionellen RPG’s an sich nie einen … „Tank“ gebraucht oder gar irgendwie derartig gespielt. Weder Baldur’s Gate, noch überhaupt damals die Vorreiter moderner Spieel wie „Dungeon Master“ von FTL oder den Nachfolger „Chaos strikes back“ und dergleiche Perlen. Throne of Baal, Baldur’s Gate II, alles Systeme, die auf KEINEN Fall die traditionellen Rollen Tank/DD/Heiler erfordern, ganz und gar nicht.

    @Noma: 5 Charaktere kann man problemlos spielen, etwa in Baldur’s Gate quasi rundenbasiert, mit der leertaste konnte man das Spiel einfach zu jeder Zeit anhalten und dann sagen „Du zauberst als nächstes das, Du nutzt die Fertigkeit“ usw. usw.. Man konnte es aber auch genauso gut einfach laufen lassen.

    Btw bin ich von 281 auf 105 PS runter, soviel zum Vergleich 🙂

  15. 5 Charaktere kann man problemlos spielen

    Du kannst es, aber du kannst eine Menge, die ich nicht kann (was vermutlich so ziemlich alle Lebensbereiche abdeckt***) 🙂 . Ich war so neugierig, dass ich mir das Spiel um ein Haar bei Gamesload geholt hätte, aber ich sehe nicht ein, den gleichen Preis zu zahlen wie für eine Box im Geschäft verlangt wird).

    ***
    Ich glaube, du ahnst nicht im geringsten, wie ich dich bewundere.

  16. @Shyran:
    Ich hatte immer Gruppen mit Tank und Heiler. Man hat weniger DPS aber ein entspanntes Leben 🙂

    Luna

  17. @Noma: Doch doch, das geht wirklich. Du darfst das jetzt nicht mit WoW oder so vergleichen, da könnte ich sicher auch nicht 5 gleichzeitig spielen. 2 habe ich mal aus Spaß gemacht, einen Jäger am Nachbarrechner mitgespielt, das ging irgendwie, aber weit entfernt von wirklich effizient. Wenn Du also sowas noch nich gespielt hast, dann mag das beeindruckend sein. Darfst aber nicht vergessen, daß diese Spiele darauf ausgelegt sind, daß Du eine gesamte Gruppe spielst.

    Und keine Komplimente hier, sonst werd‘ ich rot!

    @Luna:
    Das mag allerdings sein. Bzw. ist sicherlich sogar tatsächlich so. Und obwohl ich wahrlich denke ich auf eine unglaubliche Erfahrung in Sachen Spielen, Rollenspiele etc. zurückblicken kann, ist dieses Konzept als solches eigentlich erst durch World of Warcraft wirklich zu mir durchgedrungen.

  18. Und keine Komplimente hier, sonst werd’ ich rot!

    Sind auch keine, sondern die Wahrheit 😉 .

  19. Ich mag DA:O…spiele es gerade zum dritten Mal durch…aber ist alles eine Sache des Geschmacks. Allerdings kann ich dein Argument mit den 3 Klassen nicht verstehen, behauptest du doch in einem anderen beitrag, dass Subklassen mies sind und wenn man die Talente der WoW-Trees zu sowas macht, hätte man 30 Klassen…also z.b. Tank-Krieger, 2hand-Waffen-Krieger etc.

    Dann gibt es aber laut deiner Definition in DA:O auch mehr als 3 Klassen. Heiler, Magier, Dolchschurke, Bogenschütze, Tank, DD-Krieger…wären zumindest 6. Da es aber pro Hauptklasse 3-4 Kategorien gibt, wären auch wesentlich mehr unterschiedliche Klassen möglich. Nunja, alles Definitionssache.

    Achja…in DO:A beträgt die Gruppengröße 4 😉

  20. Ich mag DA:O…
    ___

    Dann besteht ja glatt Hoffnung, dass du dich in WoW nie mehr blicken lässt.