Was mir wichtig ist

Bei der Frage was mir bei einem MMORPG wichtig ist stelle ich immer wieder fest es sind die ganz einfachen Dinge:

Ich hätte gerne eine hohe Anzahl an unterschiedlichen Klassen.
Ich levele gerne
Ich queste gerne
Schön aussehen soll es
Komfortabel soll es sein
Die Performance muß stimmen

Weniger wichtig sind mir
Endgame nach erreichen des Level-Cap
Raids

Bei der Frage wie viele dieser Kriterien ein WoW erfüllt komme ich auf 2,5 (Quests, Komfort und nach den ganzen Level-Nerfs noch 0,5 fürs leveln). Einem Vanguard würde ich 2 erfüllt geben (gute Klassen, Optik). Das eine Spiel ist der Monopolist der den Markt beherrscht – das Andere hingegen der Super-Flop der seine Produktionskosten nicht wieder eingespielt hat. Ein Unterschied von 0,5 ist bei 6 max. möglichen Punkten nicht wirklich viel.

MMO sind Dienstleister von ihrer Natur her und da liegt das Problem. Wenn die derzeitigen Anbieter sich ihrer Natur nicht bewußt werden und ihr Produkt dahin gehend auch ausrichten dann erwarte ich in den Teilen der Welt in denen es keinen Wettbewerb gibt (EU, US, etc) ein Schrumpfen des Marktes. Andererseits sprechen mich auch die derzeitigen offline RPGs nicht sonderlich an. Ein DA:O habe ich zB wegen der nur 3 Klassen bis heute nicht gekauft.

Was am Ende bleibt ist die Zuwendung zu anderen Hobbies

Luna

Advertisements

13 Kommentare

Eingeordnet unter Vanguard, World of Warcraft

13 Antworten zu “Was mir wichtig ist

  1. naja, wenn mass effect oder dao nichts für dich ist, dann schaue dir doch mal drakensang an. mindestens 5 punkte sollten zutreffen. und ausserdem unterstützt du damit auch ein deutsches unternehmen.

  2. Drakensang war nicht spielbar bei mir wegen der Engine – die Kamera ist nie hinter dem Char/Gruppe geblieben sondern ist „frei im Raum rotiert“. Das hat dann dazu geführt daß der Char nach „rechts oben“ aus dem Bild gelaufen ist und ich nichts mehr machen konnte weil ich nichts mehr gesehen habe.

    Ob das dann mit einem späteren Patch repariert wurde weiß ich nicht ich hatte irgendwann aufgeben. Und beim Teil2 werde ich jetzt sicherlich ausführlich die Demo testen (wenn es denn wieder eine geben sollte) bevor ich kaufe.

    Zu DA:O gibt es erst gar keine Demo – aber ich werde es sicherlich testen sobald der Preis auf 9,99 Euro (angemessen für ein RPG mit 3 Klassen) gefallen ist.

    Luna

  3. — Bei der Frage was mir bei einem MMORPG wichtig ist stelle ich immer wieder fest es sind die ganz einfachen Dinge:
    Ist natürlich deine ganz persönliche Bewertung.

    Bei deinen Vorgaben komme ich z.B. auf 4 Punkte, wobei ich keinen Anspruch auf wahnsinnig tolle Grafik habe. Performance ist bei mir gut (ausgenommen Dalaran/ 1000W) und wenn mal viel los ist Pixelbewegungsmäßig. Was aber auf jeden Fall auch an meinem schwachen PC liegt (nur 1 GB Ramspeicher, fast 8 Jahre alt).

    Klassen gibt es für mich mehr als genug, zumindest mehr als ich Zeit hätte. Außerdem sind sie schon sehr unterschiedlich zu spielen, was bei anderen MMOs nicht unbedingt der Fall ist, die über einige mehr Klassen verfügen.

    Fehlen tun mir viele Dinge, die andere MMOs haben und ich für sehr interessant halte (z.B. Housing, mehr herausfordernde Soloinhalte/ Soloinstanzen), gibt es ja einen Beitrag in meinem Blog zu.

    Sehr wichtig neben dem Questen ist für mich die Story. Und da hängt WoW mit seinem Warcraft-Universum alles locker ab (außer HdRO), ich fühle mich darin so wohl das macht bei mir wahrscheinlich alleine 50% vom Spielwert aus. Zudem liebe ich meinen Char, hat sogar eine stärkere Bindung als mein P&P-DSA-Char…

    Aber das ist halt meine persönliche Auffassung hat ja jeder andere Vorlieben.

    Siehe auch:
    http://immerlicht.over-blog.de/article-und-was-mir-wichtig-ist-45201719.html

    Grüße Aies

    PS: Kannst du bitte auch HdRO für dich bewerten? Würde mich interessieren… 😉

  4. LotRO sieht für mich so aus:

    Quest +1
    Grafik +1
    Performance +1

    Luna

  5. Ahja also 3 Punkte…

    Danke!

    Grüße Aies

  6. Pingback: Was mir wichtig ist… « WoW – Journal von Nomadenseele

  7. Socordia

    Ich sollte an dieser Stelle noch einmal hervorheben, dass Aies auf einem fast 8 Jahre altem PC WoW spielt. ’nuff said.

  8. Und ich habe einen aktuellen Dual-Core mit vielen Gig Ram auf dem WoW nur auf Minimum Einstellungen spielbar ist – ’nuff said 🙂

    Luna

  9. prüf mal ob deine einstellungen stimmen (oder hast du vielleicht directx9 und nicht d10x aktiviert). irgendwo steckt da ein prob drin

  10. @Tomres:

    Ich bin es BIS ZUM ERBRECHEN LEID daß mir irgendwelche Informatiker immer unterstellen daß daß die WoW-Probleme an mir liegen.

    Man kann an sich zu einem beliebigen Zeitpunkt hier rein schauen
    http://forums.wow-europe.com/board.html?sid=3&forumId=11102
    und sieht immer Leute mit ganz neuen Rechnern die Probleme haben.

    Das Problem sind unfähige Programmierer die „wie immer“ schlampig arbeiten und dabei Fehler verursachen. Und ich bin lange nicht mehr bereit das zu akzeptieren. Ich habe mir fest vorgenommen der nächste Fremde den ich irgendwo treffe der mir sagt er sei Programmierer bekommt von mir spontan so lange eins auf die Fresse bis er blutend am Boden liegt – stellvertretend für alle anderen Programmierer auf der Welt !

    Luna

  11. Pingback: Vergleich « Geschichtenpaladin reloaded

  12. @Lunahexe
    naja, da bin ich froh dass ich keiner bin 🙂

    ich habe aber im leben eins gelernt, die probleme soll man zuerst immer bei sich selbst suchen, nicht bei den anderen 🙂

  13. Ich hatte nach dem Computertausch schlagartig viel weniger Probleme; es liegt also nicht alles an Blizz.