Da war ich nie

Das schlimmste was einem MMO-Anbieter passieren kann wenn seine Kunden über eine Instanz sagen müssen „da war ich nie“ weil dann etwas fundamentales im Spiel-Design falsch läuft.

Für WoW ist dieser Fall mit Naxx40 eingetreten. Aber anstatt darauf eine Lehre für die Zukunft zu ziehen hat man Naxx recycelt. Was ist mit denjenigen die nicht raiden wollen ? Was mit denen die Naxx40 gesehen hatten und denen nichts neues geboten wurde ?

Befriedigend ist das auf keinen Fall. Hinzu kommen Sonderfälle wenn Panzer-fahren, Raketenpack-fliegen oder Pferd-werden wie ein Cock-Blocker funktionieren weil die Spieler keine Lust auf so einen Mist haben.

Aber eine Instanz – egal ob Raid oder Gruppe – zu entwickeln kostet Geld. Im Idealfall sehen sie 100% meiner Kunden. Noch besser wenn mehr als 2/3 Spaß mit ihr haben. Lösen könnte man das Problem mit adaptiven Instanzen die selbstständig die Gruppengröße erkennen und ihren Schwierigkeitsgrad entsprechend einstellen.

Der Raid wurde nicht voll wir sind nur 20 ! Kein Problem dann gehen wir zu 20 rein.
Heute ist Olympia es gibt nur 12 Anmeldungen ! Ok, dann versuchen wir den neuen Boss zu 12t.
Es ist 8 Uhr morgens und es sind nur 6 Schichtarbeiter online ? Dann gehen wir eben zu 6t da rein …

Das (oder ähnliche Lösungen) wären eine qualitative Neuerung für MMO. Der Monopolist hätte aufgrund seiner wirtschaftlichen Möglichkeiten die Chance gehabt das gesamte Genre qualitativ voran zu bringen.

Leider habe ich die letzten 5 Jahre eher quantitative Besserungen vom Einäugigen gesehen.

Luna

Advertisements

17 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

17 Antworten zu “Da war ich nie

  1. Calista

    Zum Großteil stimme ich dir mit der dynamischen Gruppenstärke in Inis zu. Es wäre eine willkommene Verbesserung des starren und manchmal nervenden Systems.
    Allerdings sehe ich da auch ein paar Probleme. Soll es eine Mindestgröße der Gruppe geben und wenn ja, wie groß ist sie dann? Wenn es keine Mindestgröße gibt, könnte jeder allein in eine Ini und sich die „wertvollen“ Items holen. (was dann wahrscheinlich auch jeder machen würde, da kein würfeln um das Item notwendig) Selbst wenn es eine Mindestzahl der Gruppenmitglieder gibt, wird es wohl nur noch selten vorkommen, dass diese Zahl überschritten wird. Meine Erfahrungen waren immer: schnell Gruppe zusammen suchen und los.

    Calista

  2. Nehl

    hmm… ich finde, dass es der Einäugige unter den Blinden gerade mit dem Dungenfinder geschafft hat, dass alle Spieler jede 5er Instanz besuchen (und auch schaffen) kann.

    Und auch im Raidgeschäft wird es spätestens nach dem dritten Spielerbuff für ICC allen Spielern möglich sein diese Raidinstanz zu erleben.
    Überhaupt ist es seit BC festzustellen, dass es jedem Spieler möglich ist, jede Raidinstanz zu schaffen, dass man ggf. 2 Monate warten muss steht auf einem anderen Blatt geschrieben, aber irgendwie muss es ja noch einen Unterschied zwischen casual und pro geben!

  3. @Calista:
    Wie man das mit Solo-Instanzen macht ist doch schon längst (genauer: seit 5 Jahren) gelöst. Siehe DDO, siehe Scharmützel in LotRO.

    @Nehl:
    Ich hatte Naxx25 im Januar 2009 clear. Ulduar25 nie, PDK nie, ICC nie. Für mich ist Panzer-fahren, Pferd-werden oder Raketen-Pack-fliegen eine Grund nicht zu raiden.

    Spielspaß > all

    Luna

  4. Almalexia

    Naja, ganz ehrlich wenn du keine Lust auf die Instanzen hast nur weil du da bei einem Boss nen Panzer fahren oder noch schlimmer bei einem Boss zweimal mittels Jetpack aufs andere Schiff hüpfen musst, dann ist das nicht Blizzards Problem. Man kanns halt nich allen Recht machen und wenn du einen großen Teil des Contents nur wegen solcher Kleinigkeiten ausblendest, dann kannst du wohl kaum kritisieren, dass Blizzard nicht dafür sorgt das alle den Content sehen.

    Und die dynamische Gruppenstärke ist in meinen Augen auch Müll, da müsste man auch die Droprate anpassen und da Bosse keine halben Items droppen können würde man immer mit ner Gruppenstärke in die Instanz gehen, bei der das verhältnis Itemdrops pro Spieler maximal ist und die Gruppen nie so voll wie möglich machen, was in Zeiten des Tank- und Heilermangels zwangsläufig dazu führen wird, dass noch weniger Leute in die Instanzen kommen, da man in jeder Gruppe immer ungefähr die selbe Anzahl an Heilern und Tanks brauchen wird, unabhängig davon ob man da jetzt mit 6 oder 8 Leuten reingeht.

    Und die Instanzen solo machen ist eh unsinn, darauf sollte man ein MMO definitiv nicht auslegen, weil dann kan man auch das komplette Spiel solo bestreiten was in einem Multiplayer-Spiel definitiv nicht der Fall sein sollte.

  5. Kheldan

    Man muß nur in der 5er Instanz vom Coliseum zum „Pferd werden“, sowohl im 10er als auch 25er PdK-Raid ist eine derartige Einlage nicht enthalten (zum Glück). Raketen-Pack fliegen in ICC müssen auch nur einige im Raid, ich bin mir sicher, wenn du es nicht willst, wird dich keiner zwingen (ich kenne Leute die sich weigern das zu machen u.a. mit der Begründung, daß sie womöglich daneben springen und nicht auf dem anderen Schiff landen o.O).

    So gesehen gibt es keinen Grund dafür nicht nach PDK oder ICC zu gehen. Außer du hast prinzipiell keinen Bock auf Raids, aber dann sag das bitte, und schiebe nicht irgendwelche Gründe vor.

    Du hast oft interessante Meinungen in deinem Blog, die zum Nachdenken anregen. Aber manchmal wäre es wirklich gut, wenn du besser informiert wärst, und nicht einfach über Dinge schreibst, von denen du nur ein (falsches) Halbwissen hast.

  6. @Kheldan:
    5 Wochen habe ich gebraucht bis ich Naxx25 clear hatte … ab dem Zeitpunkt wo ich WotLK gekauft habe. Ist es vielleicht doch nicht nur billige Unterstellung daß ich grundsätzlich keine Lust auf Raid habe ? 😉

    @Almalexia:
    Schau dir das mit den dynamischen Instanzen mal bei der Konkurrenz an – das funktioniert sehr gut. Du hast allerdings Recht wenn man es so lösen würde wie Du es Blizzard unbewußt schon wieder unterstellt hast dann wäre es die dümmst-mögliche Lösung.

    Luna

  7. Calista

    Ich kann zu DDO und den Scharmützel in LotRO nichts sagen, da ich das nicht kenne.
    Doch wenn ich mir jetzt mal Vorstelle, dass die Scharmützel in WoW umgesetzt werden, dann geht (fast) jeder nur noch einzeln in die Inis um seine Pixelsammlung voll zu bekommen. Das ist für mich aber nicht Sinn und Zweck eines Online-Spiels.

  8. -Naja, ganz ehrlich wenn du keine Lust auf die Instanzen hast nur weil du da bei einem Boss nen Panzer fahren oder noch schlimmer bei einem Boss zweimal mittels Jetpack aufs andere Schiff hüpfen musst, dann ist das nicht Blizzards Problem. Man kanns halt nich allen Recht machen und wenn du einen großen Teil des Contents nur wegen solcher Kleinigkeiten ausblendest, dann kannst du wohl kaum kritisieren, dass Blizzard nicht dafür sorgt das alle den Content sehen.

    Sehe ich ebenfalls so; wer stur daran festhält, das ein Teil des Contents für ihn wegen Kleinigkeiten nicht in Frage kommt (um dann zu jammern, es gäbe keinen Content), dem unterstelle ich, dass er unflexibel ist und gar keinen Spaß an dem Spiel haben möchte (soweit man ständiges Nörgeln nicht als Spaß betrachtet).
    MMOs ändern sich, und das ist auch gut so.

    -Und die Instanzen solo machen ist eh unsinn, darauf sollte man ein MMO definitiv nicht auslegen, weil dann kan man auch das komplette Spiel solo bestreiten was in einem Multiplayer-Spiel definitiv nicht der Fall sein sollte.

    Ich bin aus verschiedenen Gründen gegen Soloinis:

    1.) Es heißt MMO und man sollte sich wenigstens mal 15 Minuten mit seinen Mitspielern auseinandersetzen. Wer dazu nicht bereit ist, will kein MMO spielen, sondern ein Endlos-Offline-Spiel

    2.) Palas und ähnliches op-Volk kann sich dann noch in den komischsten Skillungen damit brüsten, wie toll sie doch sind, während andere es (kaum) schaffen.

    2.a.) Für die eine Klasse ist es zu einfach (langweilig), für die anderen zu schwer / nicht machbar.

  9. @Calista:

    Das basiert aber doch auf der Vorstellung/Erfahrung daß sich viele WoW-Spieler wie asoziale Schweine benehmen und das es oftmals keinen Spaß macht mit ihnen in eine Instanz zu gehen, oder ?

    Ich vertrete da ja den offensichtlich völlig revolutionären Ansatz daß der Mehrwert eines gemeinsamen Instanzbesuches im besseren Spielerlebnis liegt und daß es SPAß machen kann mit Freunden/Bekannten in eine Instanz zu gehen. Dann würde ich das auch weiterhin tun wenn sie denn online sind.

    Spielspaß ist aber in der Matchmaking Welt des WoW.3.3 offensichtlich kein essentieller Faktor mehr …

    Luna

  10. „Raketen-Pack fliegen in ICC müssen auch nur einige im Raid, ich bin mir sicher, wenn du es nicht willst, wird dich keiner zwingen (ich kenne Leute die sich weigern das zu machen u.a. mit der Begründung, daß sie womöglich daneben springen und nicht auf dem anderen Schiff landen o.O).“

    Selbst das wurde mittlerweile wieder entschärft. In den ersten Tagen starb man, wenn man runterfiel, mittlerweile wird man ohne HP Verlust oder sonstigen Malus auf die Mitte des eigenen Schiffs zurück teleportiert. Wir springen mittlerweile immer absichtlich runter, weil der Kampf so langweilig ist ;P

  11. Von den WoW-spezifischen Diskussionen abgesehen…

    Es ist ein MMO. Aber auch eine nette 3er-Gruppe hat in HdRO passende Instanzen. Es muss für mich nicht eine Instanz für alle Gruppengrößen geben, aber Aufgaben für 3, 6, 9, 12 oder 24 Spieler wäre nett.

    (Zahlen als Beispiele verstehen bitte)

    Viele Grüße aus Essen,

    Yitu

  12. Wobei ich den Aufwand für jede erdenkliche Kombination eine eigene Version zu machen für zu hoch erachte.

    1x eine adaptive Version erstellen und Ruhe ist 🙂

    Luna

  13. Goa

    Ich fürchte das eine adaptive Version für Instanzengruppen von 1-25 Mann einen sehr sehr hohen Aufwand darstellt. Denn man kann ja nicht einfach die Anzahl der Mobs, Das Leben der Bosse und den Schaden den sie austeilen prozentual erhöhen. Sonst langweilt man sich in den Gruppen von 1-8, und wird dafür in den gruppen 14-25 geonehitted…

  14. ich halte die erstellung einer instanz die mit dynamischer zahl an spielern ihre schwierigkeit variert für gar nicht so schwer. es ist ja über die anzahl der gegner oder stärke der gegner eigentlich sogar relativ leicht.

    zum beispiel ob die pat nur 3 oder 5 gegner hat ist schon ein unterschied, und da sich soviel dafür einsetzen dass wow so ein ultimativer mmorpg ist, würde ich beim 40er zum beispiel die leute mit 20 gegnern konfrontieren, natürlich auf einmal.

    ich sehe schon wie die meisten einfach durch die zahl der gegner überfordert werden 🙂 ich fände das lustig und es würde eher dem anspruch einer schlacht und eines helden entsprechen. in bwl war ja auch der erste boss einer der coolsten finde ich.

  15. @Tomres: Du möchtest bei mehr Spielern nur den Schaden / die LP der Gegner skalieren?

    Bei 25 Mann muss auch der Schadens-AE-Radius angepasst werden, der Faktor Anzahl der Gegner sollte (muss!) der Spieleranzahl angepasst werden, der Loot und und und…

    Ich glaube nicht das Leveldesigner dieser Idee so zustimmen werden.

    Aber Luna hat mit einer Aussage recht:

    „Das schlimmste was einem MMO-Anbieter passieren kann wenn seine Kunden über eine Instanz sagen müssen “da war ich nie” weil dann etwas fundamentales im Spiel-Design falsch läuft.“

    Grüße,

    Yitu

  16. beim ae muss ich doch gar nichts anpassen. es gibt ja ae, der nur eine begrenzte fläche trifft oder alle die in reichweite sind treffen. wenn ich als range dd von einem ae (r=20m, mittelpunkt=boss) getroffen werde, dann mache ich etwas falsch, egal ob 10/25/40.

    dass der ausgeteilte schaden beim 25 höher ist, ist sicher richtig, aber die im 25er haben ja auch mehr buffs, können also mehr einstecken. ich kann aber einem tank der im 10er 40k hps und im 25 55k hps hat, nicht crits von 50 oder 70k reinhauen. einen faktor an eine variable zu binden ist nicht so schwer. für richtige mathematiker ist es sogar relativ leicht und sogar nur einmal möglich um viele mögliche spielerzahlen abzudecken.

    auf der anderen seite wird das spiel schon so umfangreich sein, dass es schwierig wird etwas bestehendes zu ändern. es ist ja so wie luna sagt, wenn die programmierer besoffen sind…

  17. Verdammt

    Hi,

    es gibt einige AE-Effekte, bei denen der Mittelpunkt nicht der Boss, sondern einige (oder gar alle) Spieler sind.
    Beispiel: Machterfüllter Schockvortex beim Rat der Blutprinzen, hier müssen (sollten) sich alle Spieler so verteilen, dass niemand in 15y Abstand zu einem anderen steht.
    Du kannst dir vorstellen, dass das Verteilen im 25er Modus leicht schwieriger ist als im 10er Modus, da ja auch der Raum nicht größer wird.

    Auch die Anzahl der Gegner zu skalieren hilft nicht. Meist bekommt man dann einfach einen AE-Pull. Außerdem gibt es hier einfach krasse Skalierungsunterschiede, die im ersten Moment gar nicht auffallen. Es sei hier (nur exemplarisch) an die deutlich höhere Mitigation von Schild-Tanks bei Massenpulls ggü. Nicht-Schild-Tanks erinnert, und das ist nur ein Beispiel von vielen.

    Gruß,
    Verdammt