Selbstmord

Im SchneeSturm eigenen Item-Shop werden jetzt auch WoW-ingame Mounts verkauft. Wenn ich ehrlich bin so langsam bewerte ich das was der Monopolist da dem Abo-Modell antut als „Selbstmord“ und das trotz der Warteschlange von 140.000 die das Glas-Pferd nicht sofort kaufen konnten.

An der Stelle geht ein WoW in direkte Konkurrenz zu f2p wie „Runes of Magic“ – ohne auch nur ansatzweise mit seinem Preis wettbewerbsfähig zu sein. Die Mängel die die f2p Produkte heutzutage haben sind ihre asiatische Herkunft, das miese RPG-Klassendesign oder die „Buntheit“ der Grafik aber doch nicht die technische Grundlage. Warum sollte ich also ein Spiel mit Item-Shop spielen wenn ich zusätzlich noch eine Abo-Gebühr entrichten muß ? Für diejenige die knapp bei Kasse sind ist ein RoM die bessere Wahl. Ebenso für denjenigen der aus Zeitmangel selten spielt und nicht bereit ist dafür ein Abo zu entrichten.

Aber wenn ein WoW preislich nicht wettbewerbsfähig ist dann muß es mit „Qualität“ und „Leistung“ punkten. Das kann es nicht. Dafür laufen die WoW-Server viel zu mies und der permanente Klassenumbau kommt dem Produkt ebenfalls nicht zu Gute. Wenn heute ein f2p mit einer halbwegs brauchbaren Grafik und ebensolchen Klassen auf den Markt kommt dann ist ein WoW in allen Punkten unterlegen und die Gewinnwarnung die wir Anfang März gesehen haben war erst der Anfang.

Eine geschickte Strategie hätte darauf gesetzt die Unterschiede zu den f2p auszubauen …

Luna

Advertisements

14 Kommentare

Eingeordnet unter Runes of Magic, World of Warcraft

14 Antworten zu “Selbstmord

  1. Solange es bei nutzlosen Gegenständen bleibt, sehe ich kein Problem. Die Frage für mich bleibt, wie lange es dauert, bis man nützliche Items kaufen kann – ich fürchte, diesen Schritt sehen wir im neuen Addon.
    Gegen Aufschlag bekommt man auch bei Ebay die Codes, habe ich gesehen.

  2. @noma
    also so nutzlos sind die gegenstände nicht, nur bisschen anders.

    ich muss aber luna recht geben, wenn neben den monatlichen kosten, noch ein shop zusätzlich gestellt wird, dann ist das spiel langsam am sterben.

    ich hoffe bloss, dass b-a nicht auf die idee kommt für starcraft oder in zukunft diablo 3 monatliche kosten zu verlangen. starcraft ii soll schon, laut amazon, 59 flocken kosten (nicht vertretbar), und in russland soll man für multiplayer monatlich geld abdrücken. zwar nur 3 € aber trotzdem.
    angeblich soll b-a an einem dritten spiel entwickeln und das soll ein mmorpg sein. laut b-a’s rechnen dürfte das spiel 2014 oder 2015 erscheinen. aus dieser rechnung könnte man wieder folgern, dass b-a die laufzeit von wow bis 2013 oder 2012 rechnet. wenn es sich zu diesem zeitpunkt noch lohnt das spiel weiter zu betreiben, werden die server auch weiterbetrieben.

  3. ich hoffe bloss, dass b-a nicht auf die idee kommt für starcraft oder in zukunft diablo 3 monatliche kosten zu verlangen. starcraft ii soll schon, laut amazon, 59 flocken kosten (nicht vertretbar), und in russland soll man für multiplayer monatlich geld abdrücken. zwar nur 3 € aber trotzdem.
    _____

    Ich gehe stark davon aus, dass WoW als Testgebiet für künftige Spiele dient; ein deutlicher Hinweis ist das WoW-Pet, wenn man die Starcraft CE kauft.

    Vielleicht bin ich zu krank, um mich darüber aufzuregen, aber meine Sorge ist – das hatten wir hier schon – das irgendwann spielentscheidene Items (Fläschchen, Rüssi ect.) ebenfalls verkauft werden.

  4. Vielleicht bin ich zu krank, um mich darüber aufzuregen, aber meine Sorge ist – das hatten wir hier schon – das irgendwann spielentscheidene Items (Fläschchen, Rüssi ect.) ebenfalls verkauft werden.

    wenn du recht hast, dann ist das der tod der mmorpgs.
    ich hoffe immer noch dass im shop nur die spielnichthöchstrelevante (schreibt man das wort zusammen??) dinge verkauft werden.

  5. ich habe gerade auf gamestar ein interview mit einem entwickler von black prophecy, ist ein weltraum mmoprg. das spiel wird f2p sein und einen item shop haben. zu dem item shop sagt er folgendes:

    Kirk Lenke Das Prinzip hinter dem Micro-Payment-Modell ist »Time vs. Money«. Das bedeutet, dass die Spieler theoretisch alles im Spiel erreichen können, ohne auch nur einen Cent ausgegeben zu haben. Natürlich dauert dies seine Zeit, was aber durch den Kauf von Spielgegenständen beschleunigt werden kann. Wir denken aber auch über kosmetische Items nach, mit denen die Spieler etwa ihr Schiff optisch aufpeppen dürfen. Es wird also nicht möglich sein, durch den Kauf von Gegenständen anderen Spielern gegenüber einen Vorteil zu erlangen.

    und dazu signed von meiner seite.

  6. Nein, es darf nichts gegen Bares kaufbar sein, was gleichwertig oder besser ist als das, was man ingame bekommen kann.

  7. Weil sonst unfaire Vorteile entstehen und unbeteiligte Dritte in Mitleidenschaft gezogen werden.

    Wer kauft noch Rüstung für 20.000 Gold, wenn er gleichwertige kaufen kann? Und warum soll der Schneiderer dann noch Mats von den Farmern kaufen? Und warum soll er ein schlechtes Gewissen haben, Gold zu kaufen, um sich das Dalaran-Mammut leisten zu können? Die ganze Ingame-Wirtschaft würde nicht mehr existent sein und am Ende wäre man gezwungen, im Item-Shop Gold und Items zu kaufen.

    Wenn ich farme, sei es ein Rezept oder eine Rüstung hat jeder die gleiche Chance, dass es droppt / er es erwürfelt (es sei denn, man hat Mr. Chilly dabei *kicher*).

    Oder es kommt ein extra schnelles Mount und bin auf einmal schneller beim Farmen.

    Sollte das jemals kommen, kündige ich sofort den Account,auf Nimmerwiedersehen. Es ist derartig von meinem Verständnis eines MMOs bzw. WoW entfernt, dass ich mich weigere auch ein Nano von dieser Position abzurücken.

  8. schurkandy

    Ich gebe keinen Euro zusätzlich aus um irgendein Item, Pet oder ähnliches zu bekommen. Die Abo-Gebühren reichen. Selbsmord würde ich das nicht nennen was Blizz da bereibt, eher geschäftstüchtig, denn es wird immer Personen geben die ihre Euro’s für solche Sachen ausgeben.
    Ich gebe lieber meine Euro’s für Sachen im RL aus, als für eine bunte Spielfigur.

  9. Ich halte es für „Selbstmord“ weil das Unternehmen das weltweit am meisten vom Abo-Modell profitiert dem Item-Shop den Weg bereitet.

    Luna

  10. Gudi

    Das bedeutet, nie wieder WoW für dich Nomadenseele? Denn mit dem 20€ Pferd hast du für jeden deiner Charaktere ein Reit- und Flugwesen ohne dafür Spielgold zu nutzen.

  11. oder beiden gleichzeitig

  12. Das bedeutet, nie wieder WoW für dich Nomadenseele? Denn mit dem 20€ Pferd hast du für jeden deiner Charaktere ein Reit- und Flugwesen ohne dafür Spielgold zu nutzen.
    ___

    Mene Aussage zu dem Thema war eindeutig.

  13. Ich gebe lieber meine Euro’s für Sachen im RL aus, als für eine bunte Spielfigur
    ____

    Du gibst alleine für die Abo-Gebühr schon Geld für Pixel aus *flücht*.