Real-ID

Der Blizzard’sche Unsinn mit der Real-ID ist die konsequente Fortführung dessen was mit der email Adresse als Teil des Zugangsystems begonnen hat. Es zeigt zunächst einmal fundamentale kulturelle Unterschiede bei Dingen wie Datenschutz zwischen USA und der EU auf. Irgendwann aber wird es einfach nur dumm.

Die Grundsätzliche Frage bei derartigen Konzepten ist doch schon einmal „warum überhaupt sollte ich wollen daß jemand mit dem ich gelegentlich spiele und auch nett finde daß der die Möglichkeit erhält Informationen über mein gesamtes Leben zu erhalten ?“. Nichts liegt mir selber zB ferner. Es ist doch völlig ausreichend wenn ich auch nach Jahren noch weiß das war Spieler xyz aus dem Spiel abc. Wie derjenige tatsächlich hieß, welchen Beruf er hatte, welche Fotos von ihm im Internet verfügbar sind, all das alles ist völlig unerheblich. Insbesondere wenn wir uns vielleicht im Streit getrennt haben und wegen diesem Streit vielleicht sogar Gilde verlassen.

Ja, ich weiß. Blizzard liefert „nur“ die email-Adresse und den Echt-Namen. Dummerweise reicht das heutzutage aber aus um einen massiven Verlust an Privatsphäre zu erleiden. Faktisch liefert Blizzard an der Stelle Beihilfe zu Straftaten wie Stalking. Sicherlich nicht vorsätzlich sondern eher aus Ungeschick und fehlender Weitsicht.

Ich staune deshalb immer wieder wie lächerliche Politiker Regeln schaffen die derartige Systeme … zumindest nicht verhindern.

Luna

Advertisements

12 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

12 Antworten zu “Real-ID

  1. Pingback: Noch größer kann eine Sicherheitslücke kaum sein… « WoW – Journal von Nomadenseele

  2. Luna, zu der Sache mit der Real-ID gehören aber immer 2. Du musst dem Anderen deine Daten schon geben, sonst passiert da nüscht und alles bleibt wie es ist, er hat dann deinen Charakternamen und fertig.

  3. Stimme ich Dir zu. Wenn gebe ich meine Daten bewusst preis, oder aber lasse es. Bei der RealID bleibt mir derzeit keine Wahl, und das kann aus Datenschutzgründen eigentlich nicht angehen. Ich hoffe das hier noch stark nachgebessert wird. Aber wie Du schon sagst: In Amerika gehen die mit dem Thema deutlich lascher um, als bei uns in Deutschland

  4. naja, ich sehe es neutral, also im gleichen masse negativ aber auch positiv.
    wenn scII oder diablo III erscheint kann man dann eben in den spielen übergreifend mit eigenen freunden chatten. und ich meine freunde, keine internetbekanntschaften oder wow-bekanntschaften.

  5. wenn scII oder diablo III erscheint kann man dann eben in den spielen übergreifend mit eigenen freunden chatten. und ich meine freunde, keine internetbekanntschaften oder wow-bekanntschaften.

    ______

    Wenn ich ein anderes Spiel mache, habe ich auf die Nasen in WoW wohl gerade keine Lust… .

  6. Theoretisch könnte ich mit so einem Feature durchaus leben. Aber dann bitte mit „LunaHexe-Aman’thul-WoW“ und nicht mit klar Namen.

    Und schon gar nicht mit automatischer Freigabe der klar Namen schon bei einem /whisper wie hier beschrieben:

    http://www.5secrule.de/2010/05/blizzards-realid-die-neue-form-der-datensammlung-in-wow/

    Also das geht einfach gar nicht !

    Luna

  7. Wenn ich ein anderes Spiel mache, habe ich auf die Nasen in WoW wohl gerade keine Lust… .

    naja, da unterscheiden wir uns wohl, ich habe schon vor wow gezockt (andere spiele) und wenn die wow server nicht mehr existieren werde ich immer noch irgendwas anderes zocken (und nicht von der brücke springen).

  8. Das stand da doch gar nicht oder ?

    Da stand doch nur daß es passieren kann daß man WoW auch einmal ausmachen mag und eben KEINEN Mitspieler aus WoW sehen will. Daß irgendwer von der Brücke springen will/mag/könnte ist doch eine reine Diffamierung, oder ?

    Luna

  9. Das stand da doch gar nicht oder ?

    – Einige laden halt gerne ihr Gift ab und ignorieren vorsichtshalber die Aussage von Texten ^^.

  10. naja, dann habe ich wohl etwas falsch verstanden

  11. Murîel

    Ich seh es gespalten. Auf der einen Seite find ich es ganz nützlich, das man dann Fraktions. bzw. Spielübergreifend chatten kann, ABER warum muss da mein Vor und Nachname stehen? würde da nicht auch wie Luna schon schrieb einMurîel-WoW-Aman’Thul reichen? Aber selbst mit Vor und Nachname kann ich leben, solange ich volle Kontrolle darüber habe wer das ganze sieht.
    Hier kommen wir zum nächsten ABER, ich nehm Spieler X auf meine realID Flist, warum zum Teufel können dann alle Leute die auf der liste bei Spieler X stehen auch meine Daten sehen. Ich mein, was hab ich mit denen zutun?

    Das dickste ABER ist aber das von Sleth oder Mem, grade ka wer den Artikel geschrieben hat, angesprochene automatisierte Datamining über die neuen Api’s, die zumindest momentan nicht gesperrt sind, sondern frei abrufbar. In einschlägigen Newsgroups kursieren schon erste Scripte für den Ptr.
    Solange diese Sachen aktiv bleiben, wir dieses Feature mehr als nur einen faden Beigeschmack haben.

  12. slimboo

    das ist das größte unding schlechthin

    ich war enorm verwundert als ich bemerkte, dass in der sc2 beta meine „Freunde“ meinen realen namen kennen – am besten wohl auch um die facebook Nutzung einfacher zu machen (den quatsch nutz ich sowieso nicht)

    hart ist auch, um einen freund über real-id zu adden, muss man die emailadresse weitergeben – na klasse, damit weiss dann sofort jemand welchen log in ich für all meine blizzard spiele (wow, sc2 usw) benutze

    wohin soll das ganze noch führen, ich spiele gerne aber bei den daten die veröffentlicht werden habe ich langsam keine lust mehr

    ich will nicht dass die leute meinen richtigen namen kennen, fertig