Kaufen

Menschen sind gewohnt Dinge zu kaufen. Kaufen bedeutet Besitz. Was gar nicht geht ist wenn ich zB einen Ferrari für 300.000 Euro kaufe und auf einmal steht in meiner Garage ein Fiat weil der Hersteller etwas „gepatcht“ hat. Was ebenfalls ein Ding der Unmöglichkeit ist wenn mein Ferrari eine Preissenkung auf 3000 Euro bekommt „damit ihn ein größerer Kundenkreis sieht“.

Das bringt mich dann zu MMOs. Auch hier „erwerben“ die Spieler Dinge sei es denn Ausrüstung, Ruf, Talente, etc. Auch hier sollte man es tunlichst vermeiden nachträglich wie „Ware“ zu verändern oder aber den „Preis“ der Ware.

Der SchneeSturm tut es laufend. Regelmäßig wird an der Ausrüstung, an Klassen und Talenten herum gespielt oder aber der Preis verändert. Ein schönes Beispiel für letzteres ist der Ruf für Timbermaw oder die Hauptstädte. Das nachträgliche Verändern verärgert naturgemäß diejenigen die es vorher „teuer/mühsam“ erworben haben.

Das ist ein ganz einfacher psychologischer Effekt der nicht einmal WoW oder gar MMO spezifisch ist. Absehbar und vermeidbar für jeden der bis 3 zählen kann. Der Monopolist muß auf derlei Befindlichkeiten aber leider gar keine Rücksicht nehmen. Der fehlende Wettbewerb hat ihn in eine Situation gebracht in der er seine Wünsche durch peitschen kann.

Der Monopolist ist trotz seiner Verstöße gegen all das was gesunden Menschenverstand ausmacht erfolgreich – nicht wegen seiner Verstöße.

Luna

Advertisements

9 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

9 Antworten zu “Kaufen

  1. Du stehst auf vergleiche mit der Automobilindustrie was? ^^
    aber wie ich finde übersiehst du da etwas…blizzard sorgt einfach für einen zeitlichen wertverfall
    ruf bei den hauptstädten hast du wahrscheinlich zu classic zeiten erworben (neuwagen, vllt jahreswagen ;D ) das war vielleicht so 2005
    jetzt ist nunmal 2010 und genau wie der neuwagen jetzt ein gebrauchter ist und somit mit glück noch die hälfte wert, ist auch in wow der wert gefallen
    (gut beim ferrari nicht ganz so stark…aber der ist auch ehr mit legendären waffen vergleichbar 😉 )

  2. Vergleiche mit der Automobilindustrie haben 2 Vorteile:

    a) es gibt dort einen funktionieren Markt mit Wettbewerb und man kann sehr schön sehen was im MMO Markt alles schief läuft.

    b) jeder ist mit diesem Markt vertraut und versteht meine farbenfrohen und plastischen Vergleiche.

    Luna

  3. sie haben aber auch einen großen nachteil: sie sind reale ware
    wow ist aber ehr eine dienstleistung

  4. aber wie ich finde übersiehst du da etwas…blizzard sorgt einfach für einen zeitlichen wertverfall
    ruf bei den hauptstädten hast du wahrscheinlich zu classic zeiten erworben (neuwagen, vllt jahreswagen ;D ) das war vielleicht so 2005

    _____

    Dieser zeitliche Wertverfall war schon dadurch genug gegeben, dass Twinks viel schneller Ruf in Hauptstädten bekommen. Elfie hatte alleine durch Quests 1,2 Fraktionen auf ehrfürchtig, Noma, die im ähnlichen Umfang gequestet hat, nicht einmal Darnassus.

    Das war auch noch akzeptabel.

    Dann kamen die Erfolge (die mir anfänglich Spaß machten) und ich begann bestimmt 5-6k Gold in Runenstoff zu investieren – dadurch, dass man in Exodar nicht questen konnte, war gerade diese Hauptstadt schwer. Der Lohn: Ich war von Anfang an Diplomatin und wo ich hinkam wurde neugirig gefragt, wie man zu dem Titel käme.

    Dann kam das Tunier und die Leute, die sich bemüht haben, waren dahin gekniffen, wo die Sonne nie hinkommt. Auf einmal konnte man ohne Mühen Ruf erwerben und bekam noch Gold dafür. Ich – und wohl auch andere – fühle schon ordentlich veräppelt, auch wenn es sicherlich dazu dient, die Allgemeinheit für Catalysm vorzubereiten.

    Ich gehe stark davon aus, dass der Wahnsinnige das nächste Nerf-Opfer ist. Die Problematik ist auch durchaus alt, siehe hier: http://elchingen.wordpress.com/2009/11/25/mit-etwas-abstand/#comments

  5. ruf bei den hauptstädten hast du wahrscheinlich zu classic zeiten erworben (neuwagen, vllt jahreswagen ;D ) das war vielleicht so 2005
    jetzt ist nunmal 2010 und genau wie der neuwagen jetzt ein gebrauchter ist und somit mit glück noch die hälfte wert, ist auch in wow der wert gefallen
    ____

    In absehbarer Zeit steigt der Wert aber wieder stark an 😉 . Ich setzte mich in WoW schon lange für nichts mehr ein, man muß nur lange genug warten, dann bekommt man es hinterhergeschmissen.
    Ob Ruf, Skills ect. – gutes Beispiel ist das 310%-Fliegen: Bis jetzt gab es zwei Möglichkeiten, Welt-Events oder bei einer Raidgilde Gold fürs Mount zahlen. Wer sich Events zum Affen gemacht hat, kann bald zusehen, wie alle anderen etwas Gold zahlen und ihr Lieblings-Mount nutzten können.

    Wie Andy zu sagen pflegt: Man muß nur lange genug warten.
    Die Frage ist nur, was das Spiel dann überhaupt noch ausmacht, wenn nichts da ist, für das man sich einsetzten kann; es macht schließlich auch Spaß, wenn man etwas tut und sieht einen Fortschritt.

  6. da geb ich dir recht…es gibt zu viel gleichheit in wow
    kaum ein gegenstand/mount ist noch speciell und wirklich selten
    das macht es schwer sich überhaupt abzuheben
    ich finde auch es sollte mehr aufwendige/teure oder einfach nur mit viel glück zu bekommende „status“symbole in wow geben
    gut es gibt wieder eine legendäre waffe, aber die kann ich nichtmal tragen soweit ich weiß
    einzig „der wahnsinnige“ ist zumindest ein erfolg der meiner meinung nach noch viel her macht 🙂

  7. kaum ein gegenstand/mount ist noch speciell und wirklich selten
    das macht es schwer sich überhaupt abzuheben

    ____

    Nichts liegt mir ferner, als wichtig in Dala stehen – was haben Andy und ich über einen Typen gelacht, der stundenlang dort mit seiner Rakete über den Brunnen schwebte.

    Ich will einfach, dass Leistungen nachhaltig sind und nicht – frei nach den Linken – auf einmal Ferraris für alle ausgegeben werden. Es macht mir keinen Spaß eine Leistung zu erbringen in dem Bewußtsein, dass andere sie irgendwann geschenkt bekommen.

  8. mir gehts hier auch nicht um irgendwelche bling-bling sachen die ich mir irgendwo kaufen kann sondern dinge die ich mir erarbeiten muß z.B. legendäre waffen:
    die zu bekommen ist echt schwer und wie ich finde ne große leistung
    und das kann man ruhig zeigen

  9. die zu bekommen ist echt schwer und wie ich finde ne große leistung
    und das kann man ruhig zeigen
    _____

    Ich verstehe auch jeden, der sich freut und die Sachen nutzt, wie Andy seinen Raptor.
    Aber diese ständige Angabe in WoW geht mir auf die Nerven; dewegen bin ich auch gegen Housing, weil das nur wieder ein *Meins ist toller als deins* wird, so ist nun einmal die Mentalität im Spiel.