Tanktypen

Grundsätzlich kann ich in einem RPG eine Vielzahl von sehr unterschiedlichen und einzigartigen Tanks einbauen. Ich will heute einmal eine Liste machen:

Blocktank – das ist der klassische Tank mit Schild den wir aus vielen Spielen kennen.
Selbst-Heiler Tank – das war zB der WoW-Paladin in der Alpha der Aggro durch Heilen erzeugt hat
AE-Tank – das ist der WoW-Paladin heute mit Weihe und Vergelter Aura
Barbaren-Tanks – das sind Tanks die auf Ausweichen basieren – im weiteren Sinn ist der WoW-Tankbär ein solcher Tank
Anti-Caster Tank – Theoretisch hätte der WoW-Jeditank ein solcher werden können
Leech-Tanks – Dark Knights oder aber Blut-dk
Parrier-Tanks – dual-wield Tanks

7 Unterschiedliche Tanks habe ich auf Anhieb gefunden. Wenn man will kann man daraus 7 einzigartige Klassen machen. Jede sollte sicherlich „alles“ tanken können aber jede kann man mit einem starken Fokus einen Typus gestalten. Als Spiele Anbieter muss man dann nur noch hergehen und sicherstellen daß in einer Instanz nicht nur ein bestimmter Typ gefragt ist sondern im Ideal-Fall alle. Dann hat jeder Tanktyp bei einem bestimmten Boss einen Vorteil aber machbar wäre so eine Instanz mit jedem Tank. Verhunzen kann man ein derart klares Konzept nur noch wenn man irgendwann her gehen würde und jeder Tankklasse jedes Kern-Merkmal geben würde. Dann würde Einheitsbrei herauskommen.

Aber bei welchem RPG wären die Entwickler wohl derart dumm ? 😉

Luna

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

6 Antworten zu “Tanktypen

  1. Zottelkäppi

    „Aber bei welchem RPG wären die Entwickler wohl derart dumm ? “

    ICH WEISS ES!! ICH WEISS ES!!! 🙂

  2. 7 Klassen sind eine nette Idee. Aber ist das nicht ein wenig Kompliziert? Einige der Aufgabenstellungen sind ja in div. MMOs kombiniert worden. Nur „eine“ Tankweise pro Klasse…

    Theoretischer Ansatz – Ja.

    Aber ob das die „Mehrzahl“ der Spieler wollen?

  3. Gudi

    „Dann hat jeder Tanktyp bei einem bestimmten Boss einen Vorteil[…].“

    Da liegt der Fehler. Menschen nutzen immer Vorteile (bzw. nutzen Nachteile aus). Wenn ein Tanktypus auch nur irgendwo minimal besser ist, so wird dieser bevorzugt, um seine Erfolgsaussichten zu maximieren. Ganz schlimm wird es vor allem dadurch, dass die anderen Tanks neidisch werden und dann kommt das böse Wort, wonach laut geschrien werden wird GERECHTIGKEIT.

  4. Das lag mir auch auf der Zunge – und andererseits: selbst wenn jeder Tank dann die Bosse trotzdem tanken *könnte*, kann man das Feature auch gleich weglassen.

    LG

  5. Ich denke nicht an Raids bei denen man die Tanks austauschen kann (warum geht das eigentlich ? Ach ja … schlechtes Spiel Design ^^). Ich denke an die 5er Instanzen bei denen man mit einem Tank von Anfang bis Ende durchspielt.

    Und wenn die vernünftig gemacht sind dann hat der eine Tanktyp eben beim einen Boss einen Vorteil und der nächste einen beim nächsten Boss. Aber keiner hat insgesamt einen Vorteil.

    Gudi und Reefa gehen davon aus daß die 5er Instanzen schlecht gemacht sind … das basiert aber auf den Erfahrungen eines bestimmten Spiels. Das Unvermögen ist aber das Unvermögen des Anbieters nicht die grundsätzliche Unmöglichkeit.

    Luna

  6. Thora

    Hm, 7 verschiede Tank-Klassen, 5 Heiler-Klassen, 12 DD-Klassen, 14 Hybriden… jetzt mal grob übertrieben… Also, für mich wäre das definitiv zu unübersichtlich. Und was ist wenn man, so wie ich, Waage ist und sich nie entscheiden kann? Ich hab damals schon mehrere Stunden gebraucht mir aus den vorhandenen WoW-Klassen eine auszusuchen – was sich später natürlich wieder mal als schlechte Wahl herausstellte. Bei so vielen Klassen würde ich nie zum spielen kommen. 😉

    Ich persönlich finde dasWoW-Design sehr passend. So muss man nicht mit Lv65 von vorne anfangen, wenn man merkt, dass einem heilen doch keinen Spaß macht. Klar könnte man das über Klassenwechsel lösen, aber das wär dann auch kein großer Unterschied zur aktuellen WoW-Lösung.