Geistiger Dünnschiß

Im Augenblick kommt derart viel geistiger Dünnschiß in Blau aus den WoW Foren daß ich gar nicht hinterher komme meine Meinung dazu zu äußern. Ein schönes Beispiel dafür ist der Umbau der Talente mit Catakäse auf nur noch 31 Talentpunkte.

WIE ? WAS ?

Noch mehr Klassenumbauten ?

Gab es irgendwelche Unfälle mit Atomkraftwerken in den USA von denen ich nichts mitbekommen habe und die alle Activision-Mitarbeiter derart verstrahlt haben daß sie zu keinem klaren Gedanken mehr fähig sind ? Sind etwa Außerirdische gelandet und haben den Monopolisten übernommen ? Hat Nord-Korea Terroristen in die USA eingeschleust und erpreßt jetzt den Einäugigen daß er derart viel Scheiße baut bis er Pleite geht ?

Was um alles in der Welt haben sich die Jungs dabei gedacht ? Wenn ich meine Abonnenten bei Laune halten will dann darf ich ihnen doch nicht das Gefühl geben daß alles was sie sich in der letzten 5 Jahren „erspielt/erarbeitet/er… was auch immer“ haben auf einmal wertlos ist. Daß so ein gravierender Paradigmen-Wechsel nicht gut gehen kann daß muß doch jedem klar sein der nüchtern ist und bis 3 zählen kann. Also was genau ist denn los in den USA ?

So langsam verstehe ich gar nichts mehr was beim Einäugigen passiert aber eines sollte klar sein … wenn es so weiter geht dann stimmt diese Bezeichnung nicht mehr lange …

Luna

Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

7 Antworten zu “Geistiger Dünnschiß

  1. Manche Leute sind nie zufrieden ^^
    erst sind es zu wenig änderungen, dann zu viele
    „alles schon gemacht“ gegen „jetzt ist alles was ich gemacht hab fürn arsch“ ^^

    wie wäre es dir denn lieb?
    jeder sucht sich aus welche änderungen er mitmachen will und welche nicht? 🙂

    und nur weil klassen UMgebaut werden ist doch nicht alles weg O.o

  2. Normal hätte man 71 Punkte, da ist die Reduzierung um 40 schon heftig, da muss ich Luna zustimmen. Vor allem, weil man auch Punkte aus anderen Bäumen mitnehmen muss – Inneres Feuer z.B. oder mir ist Meditation sehr wichtig.
    Ich werde es mir Cata auf jeden Fall ansehen, aber so wie es aussieht,wird sich die Online-Zeit von jetzt 2,3 Stunden deutlich reduzieren – was auch nicht unbedingt schlecht ist. WoW wird noch mehr als jetzt zum Zwischendurch-Spiel werden: 1,2 Quests off und irgendwann wieder on kommen.
    Aber ich lasse es auf mich zukommen, vielleicht gefällt es mir ja doch.

  3. Ich habe gerade den Link durchgelesen: Auf 85 sind es 41 Punkte bei gleichzeitiger Entschlackung der Bäume.
    Vielleicht ist der Wunsch der Vater des Gedankens, aber ich verstehe den Text so, dass man viele Talente gratis mitbekommt, bzw. beim Lehrer ohne Punkteverteilung lernt.

  4. Verdammt

    Hi,

    man darf halt nicht übersehen, dass
    a) viele Talente wegfallen (geschenkt oder komplett entfernt werden)
    b) viele Talente weniger Punkte brauchen zum ausskillen (in den ersten Stufen nur so 2-2-3 statt 5-5-5)

    Zu Nomadenseele:
    Meditation wird ein Shadow nicht mehr bekommen.

    Ob dieser Umbau positiv oder negativ zu bewerten ist, wird man wohl erst mit dem Auftauchen der Talentbäume sagen können. Momentan sind halt nur Mutmaßungen drin.

    Gruß,
    Verdammt

  5. Ob dieser Umbau positiv oder negativ zu bewerten ist, wird man wohl erst mit dem Auftauchen der Talentbäume sagen können.

    – Wahrscheinlich kann man das erst wirklich bewerten, wenn man 85 ist und einigermaßen vernünftige Rüssi hat. Zumindest traue ich mir das erst dann zu.

  6. Versuchen wir mal Gründe dafür zu finden:
    -Das aktuelle System verwirrt Einsteiger womöglich, sie skillen „falsch“ bzw unsinnig, so dass sie schwächer sind als sie sein könnten und somit evtl frustriert aufhören. Das neue System schwächt dass im gewissen Sinne ab, da sie nur noch in einem Baum falsch skillen können, was weit weniger schlimm ist.

    -Im aktuellen System erhalten manche Skillungen „Signature Abilities“ erst sehr spät. So erhalten Verstärker Schamanen Dual Wield erst auf Level 40, obwohl das etwas ist was sie ausmacht. Im neuen System erhalten sie diese „sofort“ und sind somit früher dass was sie eigentlich sein sollen. Auch sind Skillungen früher sinnvoll und sind differenzierter. Aktuell unterscheiden sich chars von 10-20 fast nicht, und Tanks oder Heiler fehlen entsprechende Werkzeuge um auf ihren Leveln sinnvoll einsetzbar zu sein. Im neuen System können sie diese früher erhalten.

    -Die aktuellen Talentbäume enthalten sehr sehr sehr viele Fülltalente, „erhöhe Schaden um 2%“. Diese wurden von Blizzard zurecht als „langweilig“ bezeichnet. Und es sind auch hauptsächlich diese die rausfliegen.

    -Die Talentpunkte und die Talentbäume sind eben nur im Kontext zu sehen. Aktuell machen die aktuellen Talentbäume eben Sinn, sie sind so gewachsen und erfüllen ihren Zweck. Das neue System ist zwar im Vergleich zu jetzt ein relativ krasser Bruch, aber wenn man sich daran gewöhnt hat machen sie eben auch Sinn und erfüllen ihren Zweck. Im großen und ganzen „sind es nur Zahlen“.

    -Die neuen Talentbäume sind zum großen Teil aus auch Nutzerfeedback entstanden, welche die erste Version der Masteries nicht so gut fanden und denen auch die Entschlackung offenbar noch nicht weit genug ging, daher entschied man sich für „drastische“ Maßnahmen

    -Das angesprochene Gefühl des Erarbeitens. Man hat sich zugegebenermaßen Talentpunkte verdient. Würden diese einfach so wegfallen wär dies sicher negativ aufzufassen. Da allerdings auch die Zahl der möglichen Talente fällt und man somit relativ gesehen „gleich stark“ bleibt denke ich nicht dass dies ein Problem sein wird.

  7. Pingback: Wie würde ich skillen? « WoW – Journal von Nomadenseele