Arschkriecher

Die Oberkrabbe hat in des US-WoW Foren bekanntgegeben daß „Flamer“ die „prozierende“ oder gar „unkonstruktive“ Beiträge ein den Beta-Foren erstellen nicht nur aus den Beta-Foren heraus fliegen sondern gleich aus der gerammten Beta weil der SchneeSturm gerne ein „intelligentes Feedback“ von den kostenlosen Sklaven-Testern hätte.

Dass die Art und Qualität des Feedbackes vielleicht davon abhängt was einem in eienr solchen early-Alpha Beta angeboten wird – auf diese Idee kommen die Jungs leider nicht. Auch daß das kostenlose arbeitende Kunden sind die da die Arbeit erledigen die „an sich“ die über bezahlten Pappnasen des SchneeSturmes machen müßten.

Andererseits … jeder der einen konstruktiven „Beta“-Beitrag ist doch selber schuld wenn er auf Fehler hinweist die aus Zeitmangel sowieso nicht mehr während der „Beta“ beseitgt werden. Oder rechnet wirklich jemand allen Ernstes damit daß die vielen vielen Fehler von denen berichtet wird alle verschwunden sind wenn Catakäse live geht ?

Gerade in einer Testphase ist es doch „an sich“ vernünftig wenn auch andere Sichtweise zumindest geäußert werden um Fehler im Konzept (sofern vorhanden) aufzuzeigen oder zu widerlegen. Wenn etwas nicht funktioniert dann muß man das auch klar und deutlich aussprechen können ohne „Angst“ dafür „bestraft“ zu werden.

Wenn ich nur noch Arschkriecher als Tester zulasse dann kann ich mir das „testen“ doch auch gleich sparen weil die genau die Ergebnisse produzieren die sowieso schon allgemein bekannt sind.

Luna

Advertisements

9 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

9 Antworten zu “Arschkriecher

  1. Allerdings gibt es einen Unterschied zwischen konstruktiver Kritik und deiner Art zu schreiben. Wenn man alles um sicher herum als minderwertig und daemlich betrachtet kann es schon sein, dass es Menschen gibt, die solche Texte als kraenkend empfinden. Und ich denke genau sowas moechte Blizzard nicht haben.

    Wenn allerdings berechtigte, sinnvoll formulierte Kritik (NICHT ala: Ey ihr halb blinden Saeufer, euer beklopptes Pferde/Panzer/Drachen UI ist Muell, ich seh es nicht) mit Sperren geahndet wird entwickelt es sich tatsaechlich zum Problem. Nur bisher ist mir sowas noch nicht aufgefallen.
    Es mag sein, dass auf Hinweise nicht immer reagiert wird – was u.U. ein Problem ist – aber Beitraege in der oben genannten Tonlage oder soetwas wie dein neulicher Foren-ban Post muss niemand dulden, und ich glaube nicht, dass du einen solchen Beitrag unzens…. aeh unmoderiert hier stehen lassen wuerdest.

    Und selbst bei dir stehen doch bestimmt genug Leute auf der Sperrliste fuer Kommentare, oder? Wie unterscheidet sich diese Liste denn von dem was Blizzard da macht?

  2. Martin fragt

    Wie unterscheidet sich diese Liste denn von dem was Blizzard da macht?

    Das ist leicht – ich versuche mit meiner Sperrliste keine Kritik zu unterbinden. So mancher konnte sich zu meinem Beitrag „mein Stalker“ kritisch äußern ohne daß sein Beitrag moderiert wurde. Wer da sicherlich drin landet das sind Straftäter.

    „Unkonstruktive Kritik“ ist völlig im übrigen völlig legitim weil es gibt kein „Recht“ auf konstruktive Kritik. Ich würde meinen Kritik-Stil als „Polemik“ bezeichnen. Das mag nicht jedem Gefallen – ist aber bei einem da-facto Monopol mehr als angemessen und durch den 1sten Verfassungszusatz gedeckt. Möglicherweise ist es sogar durch das schwache Recht auf Rede in Deutschland gedeckt …

    Luna

  3. Karchon

    Die Teilnahme an der Beta ist auch kein Recht und der Ton macht die Musik. Wenn ich mich durch einen großen Haufen Müll wühlen muss um die wenigen Diamanten zu finden, macht es Sinn das Verhältnis zu verbessern.

    Dass jeder kritische Tester deshalb gleich aus der Beta fliegt der seine Beiträge sinnvoll verfasst glaube ich nicht, und wenn schießt sich Blizz natürlich ins eigene Bein und hat auch kein Mitleid verdient.

  4. Ich habe durchaus begründete Zweifel daß so eine Blizzard-beta Probleme löst – siehe StarCraft2:

    http://www.gamestar.de/spiele/starcraft-2-wings-of-liberty/news/starcraft_2,43475,2316635.html

    Luna

  5. bistabile Kippstufe

    Auch daß das kostenlose arbeitende Kunden sind die da die Arbeit erledigen die „an sich“ die über bezahlten Pappnasen des SchneeSturmes machen müßten.

    …die dazu auch von Blizzard gezwungen werden! Wer kein Bock drauf hat – lässts halt bleiben, feddich.

    Gerade in einer Testphase ist es doch „an sich“ vernünftig wenn auch andere Sichtweise zumindest geäußert werden um Fehler im Konzept (sofern vorhanden) aufzuzeigen oder zu widerlegen. Wenn etwas nicht funktioniert dann muß man das auch klar und deutlich aussprechen können ohne „Angst“ dafür „bestraft“ zu werden.

    …was widerum konstruktive Kritik wäre.

    Wenn ich nur noch Arschkriecher als Tester zulasse dann kann ich mir das „testen“ doch auch gleich sparen weil die genau die Ergebnisse produzieren die sowieso schon allgemein bekannt sind.

    Konstruktive Kritik ist nicht gleichbedeutend mit immer nur ja sagen und abnicken. Wenn ich zB einen Text verfasse und bitte jemanden um seine Kritik, dann kann ich mit einem „jaja is alles super“ genausowenig anfangen wie mit einem „lol altah, alles kacke du affe!!!!“ (Ich will mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, was bei dem durchschnittlichen WoW-Spieler, der von Blizzards Sperre belegt wird, so alles an geistigem Dünnschiss rauskommt). Sondern ich erhoffe mir zumindest begründete Kritik an gewissen Stellen – im Idealfall mit Verbesserungsvorschlägen.

  6. Nur hat das mit der Form der Forenbeitraege nichts zu tun. Zumal die Starcraft Beta eher zur Bespassung der Vorbesteller da war.

  7. Offtopic:

    Ich begrüße den ersten Leser mit einem iPad 🙂

    OnTopic:

    Wenn mein Produkt 1000 Fehler hat und ich 1000 kostenlose Tester „anwerbe“ muß ich auch sicherstellen daß im schlimmsten Fall 1 Mio Fehlermeldungen bekomme. Hat mein Produkt mehr Fehler und ich mehr Tester steigt naturgemäß auch die Anzahl der möglichen Meldungen.

    Die müssen aber dann auch abgearbeitet werden. Hat ein Tester den Eindruck daß seine Meldungen ignoriert werden ist es doch leicht nachvollziehbar daß der ärgerlich und ungehalten wird.

    Die „unkonstruktiven“ Reaktionen der Tester werden durch Blizzard doch provoziert. Wenn dann noch behauptet wird die Beta sei „zur Bespassung der Vorbesteller da“ dann erfolgt die Schuld-Zuweisung von Luna automatisch gegenüber den dummen Anbieter der die Chance auf einen intelligenten Beta-Test erneut vertan hat.

    Luna

  8. Auch mal OffTopic:

    Was muesste Blizzard machen damit du mal keinen Wutanfall bekommst?

  9. Nüchtern arbeiten, „notwendige Änderungen“ vorher durchdenken und wieder weg vom RTS zurück zum RPG – was alles wenig wahrscheinlich ist 🙂

    Luna