Die Ratten und das Schiff

So langsam hat so manche Ratte erkannt daß der Schiff mit dem Abo-Modell am Sinken ist und versucht auf den vorbeifahrenden f2p-Zug auf zu springen (nicht leicht vom Wasser aus -_-).

Neuster Akteur ist SOE. Die bauen EQ2 zum „f2p“ um und orientieren sich dabei an Funcom und ihrer 4 Klassen-Gesellschaft. So sieht die bei Sony aus. Was sehe ich da als erstes ? Level 90 gibt es nur für diejenigen die 200 US$ im Voraus bezahlen ?

*roflcopter*

Diese Dreistigkeit und Arroganz ist (neben dem derzeitigen Monopolisten der allerdings keine Anstalten macht auf den f2p Zug auf zu springen) nur noch dem Ex-Monopolisten zu zu trauen. Ich erinnere daran daß der Item-Shop vor Jahren schon einmal zaghaft im Westen angeklopft hat und wegen fehlender Akzeptanz (und völlig bescheuerter Preise) seinen Rückzug antreten mußte. Jetzt soll es also die 200 US$ Vorauszahlung für Sony retten ? Im Voraus bezahlen und dafür keine Gegenleistung in Form vom neuem Content bekommen ? So blöde müßte ich mal sein ^^

Eine Eigenheit des Item-Shops ist doch daß die Entscheidungskontrolle ob/wann Geld fließt zurück zum Kunden wandert. Bleibt der Content aus dann gibt es einfach keine Kohle mehr solange bis der Anbieter den Mangel abstellt. Sony versucht stattdessen seine Kunden abzuzocken und ihnen für ihr gutes Geld auch weiterhin keinen ausreichenden Content zu bieten.

Wenn ich mir das Drama anschaue dann bekomme ich den Eindruck daß die eine oder andere Nase in der Spiele-Branche ganz schön verzweifelt ist …

Luna

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Die Ratten und das Schiff

Eingeordnet unter MMO-Allgemein, World of Warcraft

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.