Altwetterflug

Neben dem „Kaltwetterflug“ für Northrend kommt mit Catakäse auch ein „Altwetterflug“ (egal wie der Mist auf deutsch heißt) für das Fliegen auf Azeroth, Kalimdor & Co

*roflcopter*

Dem ganzen Konzept mit dem Fliegen merkt man deutlich an daß es nachträglich aufgesetzt wurde und das auch noch schlecht.

Vom Grunde her bin ja ich gegen das Fliegen an sich in einem RPG – einfach weil die dazu gehörige 3D Bewegung das Questen/Leveln und am Ende auch das Erzählen von Geschichten behindert. Warum sollte sich wohl jemand mühsam einen Hügel hinauf kämpfen wenn er auch einfach hoch fliegen kann ? (K)altwetterflug ? Nein, das ist keinesfalls ein überzeugendes Konzept. Es ist ein Krampf und eine Krücke. Nicht einmal schlüssig erklärt. Sondern einfach nur aufgesetzt auf ein Spiel welches das 3D Fliegen nicht einmal verträgt.

Vom Grund her ist WoW doch immer ein Spiel gewesen bei dem es um „gehe da hin und tue dies“ ging. Das Fliegen ist nicht nur eine Abkürzung. Das Fliegen ist ein derart massiver Eingriff in die Spielmechanik von RPGs daß es faktisch das Erzählen von vielen Geschichten verhindert.

Damit ist das Fliegen eine Form der Spielmechanik auf die man in RPGs besser verzichtet und das Fliegen besser den Flugsimulatoren überläßt.

Luna

Advertisements

13 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

13 Antworten zu “Altwetterflug

  1. Bonecrusher

    Liebe(r) Luna.

    Das Fliegen kam mit Burning Crusade. Es war nett, es wirkte erstrebenswert.
    Es war beschränkt auf Level 70 (anfangs) und es war für die weniger gut betuchten Spieler auch kaum schneller als das Bodenreiten, denn die Luftgeschwindigkeit war geringer als „episches“ Bodenreiten. 5000g war eine Stange Geld seinerzeit, nur um in den Genuß der schnellen Flugtiere zu kommen.
    Damals war man quasi dazu gezwungen, die Scherbenwelt komplett durchzuquesten, um an Gold zu kommen, wenn man sich diesen Luxus in der großen Form leisten wollte.
    Schon damals gab es heftige Diskussionen, welche Logik dahinter stecken könnte, daß man in einer Welt fliegen kann, aber in der anderen Welt nichteinmal mit den teils nett bodenanimierten Flugtieren reiten konnte.
    Fliegen war Luxus, definitiv. In der Scherbenwelt zwar auch nicht wirklich notwendig, aber damals mußte man ja noch „von Hand“ zu den Dungeons und Raids anreisen.
    WotLK ermöglichte Fliegen auf dem eisigen Kontinent und zerstörte noch mehr die Logik des „warum kann ich da und nicht hier?“. Der Witz an der Sache war, daß Blizzard der Meinung war, eine kleine Questreihe zur Freischaltung der Flugfähigkeit in Northrend würde wohl die Spieler „überfordern“ und man strich die komplette Questreihe. Stattdessen versuchte man, etwas von dem zu Ende von BC übermäßig ausgeschütteten Goldes wieder vom Markt zu nehmen (Daily-Quests Ende BC brachten im Schnitt 23 Gold, soviel bringt jetzt nichtmal mehr eine WotLK-Daily).

    Jetzt wird die alte Welt neu gestaltet, weil es notwendig ist, um diese Logik-Lücke zu schließen. Viele haben schon darüber gemunkelt, ob und wenn ja, was Blizzard sich einfallen lassen würde, um das Fliegen in Alt-Azeroth zu ermöglichen.
    Die wildesten Namen kamen auf: „Warmwetterflug, Lauwarmwetterflug, Dschungelflug, Kurz-vor-Mitternacht-über-Silithiden-Looping-mach-Flug“.
    Meiner Erkenntnis nach soll angeblich das Fliegen in Alt-Azeroth keinerlei Beschränkungen unterlegen sein. Lediglich diejenigen, die in den Genuß von 310% statt der 280% für episches Fliegen kommen wollen, sollen in die Tasche greifen müssen. Es sei denn, sie besitzen bereits ein Flugtier, das mit 310% veranschlagt ist, denn dann gilt ab Cataclysm diese Geschwindigkeit für ALLE Flugtiere.

    Wenn Blizzard jetzt über eine weitere Einschränkung wirklich nachdenken sollte, das Fliegen in Alt-Azeroth doch wieder mit einer „Flugsteuer“ zu belegen, wird es unglaubwürdig und nur noch lächerlich.

    Aber was soll’s? Das Fliegen wird doch eh nicht mehr benötigt. Dungeon-Finder sei Dank, brauchen wir uns quasi nur noch zwischen Auktionshaus, Briefkasten und Reparatur-Werkstatt hin und her bewegen, ansonsten wird man einfach da hingeportet, wo einem die Epics in den Hintern geblasen werden. DAS ist RPG, oder nicht?

  2. Zottelkäppi

    Stimme Bonecrusher zu. Fliegen war oder ist prinzipiell eine angenehme und im wahrsten Sinne des Wortes „Fantastische“ Sache (gewesen). Im Zuge des Dungeonfinder und dem ganzen hin und her geporte zu verschiedenen Orten ohne auch nur überhaupt das Gefühl zu haben sich in Bewegung zu setzen, wird fliegen in WoW eigentlich überflüssig. Alles muss schnell, flott und zackig gehen. Ob bewusst oder nicht, damit hat Schneesturm meiner Ansicht nach dem Spielgefühl, sich in einer Fantasiewelt „fortzubewegen“ den schwereren Schaden zugefügt. Ich warte ja nur noch drauf, dass man sich für eine Instanz oder Raid überhaupt nicht mehr in Wow einloggen muss, sondern direkt aus dem BattleNet Menü aus „angeklickt“ werden werden kann. Übertreiben wir mal herzhaft und stricken das noch eine Stufe weiter: Einen Instanz/Raidinvite aus einer Partie SC2 oder Diablo 3 zustimmen. Zack, Ladedbildschirm, Instanz, buffen, los gehts….. *schauder*

  3. Ich fand das Fliegen auch immer sehr Kontraproduktiv. Ja in BC war es irgendwie neu und ganz angenehm, es gab auch einige Zonen die man nur per Flugmount anreisen konnte (wenn das System auch noch lange nicht ausgereizt war).

    Aber es geht viel Feeling verloren. Man sieht die Welt nicht mehr, hat keine Probleme mehr und es wird alles ein bisschen fad.
    Im normalen RPG/TTop reiten nur die mächtigsten Helden flugfähige Monster. Der Rest muss per pedes durch die Gegend laufen. Bei WoW ist halt jeder ein großer Held…

    Es geht viel Ambiente verloren, wobei Blizzard da dann wieder sparen kann. Wozu eine tolle Umgebung, wenn 90% der Leute eh drüber fliegen?
    Spätestens seit dem wilden hin und hergeporte ist das Thema fliegen obsolet. Das einzige, was ein RP noch mehr zerstört als fliegen… ist instant teleportieren.

  4. Abgesehen davon ob fliegen jetzt gut oder schlecht ist, ich persönlich mag es, versteh ich den Sinn von der momentanen Implementierung nicht so ganz. Es kostet nur 250g und ist damit nicht wirklich ein Gold Sink, man kann es schon auf Level 60 kaufen somit ist es auch keine künstliche Schranke um die Spieler zum Questen ohne Fliegen zu bringen wie Kaltwetterflug. Das ganze is echt irgendwie sinnfrei

  5. Cuchu

    Schon lustig diese Geschichten. Wenn ich zu Classic Zeiten gesagt habe das ich hin und wieder Guild Wars spiele hieß es fast immer: „Nö nix für mich, alles Instanziierte Welten, nur auf die Karte klicken und hinporten wo ist da den die RP Atmosphäre“ .
    Da scheint es ja so zu sein das viele von der Realität überholt worden sind.

  6. Offensichtlich finde ich als einzige das Fliegen gut: Ich komme ohne Probleme zum Gegner, zum Kraut und ich mag meinen Netherdrachen.

  7. Kai

    „Offensichtlich finde ich als einzige das Fliegen gut“

    Nö, ich auch 🙂

  8. Bonecrusher

    Ich habe nicht gesagt, daß ich das Fliegen nicht gut finde.
    Aber ich habe auch schon zu BC-Zeiten erkannt, daß das Fliegen die Gefahren quasi ausschaltet, die einem auf einer Reise begegnen.
    Wie oft wurde ich zu Classiczeiten beim durchreiten einer Gegend vom Mount geholt durch den verhassten „Benommenheits“-Debuff. Wie oft bin ich dadurch von Mobtrupps zum Geistheiler geschickt worden.
    Fliegen schaltet einfach die Gefahren aus, die vor einem liegen, denn Mobs reagieren meist nichteinmal auf einen, wenn man ihnen durch die Köpfe fliegt.

  9. Wie oft wurde ich zu Classiczeiten beim durchreiten einer Gegend vom Mount geholt durch den verhassten „Benommenheits“-Debuff. Wie oft bin ich dadurch von Mobtrupps zum Geistheiler geschickt worden.


    Genau deswegen liebe ich das Fliegen. In Classic gab es eine *traumatische* Stelle, bei der drei Wölfe ein Gnomsblut bewachten, welches damals richtig etwas wert war. Gefahren ausschalten ist (fast) immer gut.

  10. Ich halte Fliegen für einen Atmosphärekiller. Wenn ich sonst sehr viel Wert auf Atmosphäre lege mag es noch gehen aber nicht bei einem Spiel wie WoW. Selbst Teleporter als Schnellreise-System (zB in die Pestländer) mit anschließendem Laufen fände ich besser als Fliegen.

    Luna

  11. Kommt darauf an – der Heulende Fjord entfaltet im Bereich der nebligen Bäume erst von oben richtig seine Reize,

  12. Das ist aber ein Design-Fehler in WoW 🙂

    Sobald man über Wüsten, Wälder oder Hügel fliegen kann geht doch die Atmosphäre den Bach herunter weil es eben nicht mehr das gleiche Spielerlebnis ist als wenn man sich durch kämpfen muß.

    Luna

  13. Wie könnte es auch sein, dass Blizzard irgendwas richtig macht ^^ .