Sinnlose Tauschgeschäfte

In der Zwischenzeit gibt es weitere Infos zur Vernichtung der Marken die man im Laufe der letzten Jahre angesammelt hat. Die werden Zwangsumgetauscht und in die schönen neuen „Ehre-Punkte“ oder Gold getauscht.

Warum eigentlich ?

Warum bekomme ich für meine 2007er Hero-Marken auf einmal Gold auch wenn ich das gar nicht will ? Welchen Nutzen hat diese Änderung für das Spiel ? Handelt es sich dabei nicht nur um eine weitere, sinnlose Verbrennung von Ressourcen die man besser für neuen Content verwendet hätte ?

Schließlich sind die alten Marken auch Teil der spielerischen Vergangenheit. Diejenigen die noch viele 70er Hero Marken haben werden das Gold das sie dafür bekommen in der Regel wohl kaum brauchen. Aber vielleicht mochten sie die Erinnerung an die Zeit als sie diese Marken gesammelt haben. Die verschwindet jetzt.

Grundsätzlich finde ich ein Ehre-System besser als das Marken System – schon alleine weil es mir das Inventar nicht vollmüllt. Aber das Problem war doch schon lange gelöst. Also warum konnte man es nicht bei der Umstellung auf das neues System nur für Catakäse belassen und hat stattdessen sinnlos Ressourcen verschwendet ? Naja, für mich persönlich hat es wohl sowieso keine Auswirkungen.

Ich kann mir auch weiterhin nicht vorstellen in die umgebaute Catakäse-Welt zurückzukehren und sinnlose Aktionen wie der Marken-Tausch bestärken mich eher in meiner Haltung.

Luna

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

3 Antworten zu “Sinnlose Tauschgeschäfte

  1. Das der Aufwand eher unnötig ist stimmt. Aber das mit den Erinnerungen ist eine eher fragwürdige These. Weil die Marken dahingehend einfach völlig egal und auch gar nicht aussagekräftig sind, wenn man die alten Heroics / Raids einfach wegen Erfolgen / Mounts farmt. Erinnerungen sind im Kopf drin, die nimmt mir Blizzard auch nicht, wenn das Spiel abraucht und dahingehend ist Gold sogar noch gut, weil man das im Zweifelsfall sinnvoll verwerten kann.

    LG

  2. Zottelkäppi

    Die Umstellung hätte ich mir schon zu BC Zeiten gewünscht. Kann mich noch erinnern, dass ich soviele Marken (.. der Gerechtigkeit) hatte, dass für meinen Charakter nichts mehr zu holen war. Schlussendlich hatte ich dann genau noch 3 Marken, für die ich nichts mehr eintauschen konnte und brach herumlagen.
    Ich persönlich habe die BC Markenitems aus Nostalgiegründen ( ein bisschen Style war auch dabei) behalten. Doch eine nutzlose überiggebliebene entwertete Währung in Form von Marken, die irgendwo in einer Tabelle in der Char-Übersicht aufgelistet ist.. nun ja.. da rührt(e) sich meine Nostalgie keinen Millimeter.

  3. Die ganzen alten Schrottmarken die eh niemanden mehr interessieren müssen halt endlich mal aus der Übersicht raus und sie gegen Gold einzutauschen ist doch eine relativ Spielerfreundliche Lösung. Wenn sie die einfach gelöscht hätten hättest du verm. obwohl alle Spielinhalte Blizzards Eigentum sind die Marken deines inaktiven Accounts eingeklagt (würde mich zumindest nicht überraschen) 😛