Wie bitter

Bei frogster wurden 3x Führungskräfte entlassen. Wie bitter !

Waren die 3x für oder gegen die „feindliche Übernahme“ von GameForge ? Gab es schon länger interne Querelen oder hat sich der Ärger kurzfristig entwickelt ? Ich weiß es weder noch will ich es wissen. Aber Fakt ist daß es für frogster nicht gut sein sein kann. Derartige Maßnahmen haben immer Auswirkungen auf die Moral der Mitarbeiter und am Ende auch auf das Produkt. Und spätestens dann werden auch wir Kunden davon betroffen sein.

Es kann ebenfalls keine gute Auswirkungen für GameForge haben die erst kürzlich ihr Angebot erhöhen mußten. Und erneut ist es egal ob die 3x für oder gegen Gameforge waren der Wert der zu übernehmenden Firma sinkt. Firmenwerte sind nämlich nicht nur Rechte, Patente und Produkte sondern in erste Linie das was man außerhalb Deutschlands mit „Human Ressources“ bezeichnet, mein Personal. Bei einer Übernahme bin ich ganz massiv darauf angewiesen daß es auch hinterher die gleiche gute Arbeitsleistung erbringt wie vorher.

Nicht einmal wenn es mir nur um die Kunden gegangen ist (was im Falle frogster eher unwahrscheinlich ist) kann ich darauf vertrauen daß mein eigenes Produkt diese in gleicher Weise zufrieden stellt wie das übernommene. Schließlich hatten die Kunden schon vorher die Wahl sich für mich zu entscheiden und haben sich gegen mich entschieden.

Bei einer Übernahme geht es immer darum die Menschen (Mitarbeiter und Kunden) für den neuen Eigentümer zu gewinnen aber wenn da vorher Leute entlassen werden dann wird es ganz schwer.

Luna

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Wie bitter

Eingeordnet unter Runes of Magic

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.