Wie unfähig

Wie unfähig sind eigentlich Spiele-Entwickler ? Die Frage habe ich mir in den letzten Jahren ja immer wieder gestellt. Nicht nur im Zusammenhang mit WoW oder ihren blinden Konkurrenz. Das schönste Beispiel dafür ist mal wieder das RPG. Im Rückblick stelle ich immer wieder fest daß die besten Klassen die ich da jemals gesehen habe vor bald 5 Jahren gesehen habe (Classic-WoW-Shadow und Vanguard-Bloodmage). Wenn ich großzügig bin dann kann ich auch noch den 10 Jahre alten Diablo2-Necromancer mit dazu nehmen. Aber in der Zeit dazwischen war einfach eine Menge Müll dabei.

Für die (nächste) Zukunft sieht es übel aus. Auch weil Anbieter wie Bioware die in der Vergangenheit einen guten RPG-Job gemacht haben in der Zwischenzeit einen Weg eingeschlagen haben der bei mir im besten Fall nur Verwunderung auslöst. Bestes Beispiel war DA:O mit seinen 3x Klassen. Das geht bei mir nicht nur deutlich zu Lasten des Wiederspiel-Wertes sondern läßt mich am Design als solches Zweifeln. Ungeachtet dessen daß die Eigentümer voll des Lobes für das Spiel sind. Ich hingegen habe nicht nur gewartet bis der Preis mir angemessen gering erschien sondern habe auch weder das Addon noch DLC gekauft.

Daß ich die Anbieter hinterfrage wenn mich nicht einmal mehr meine einstigen „Helden-Anbieter“ zufrieden stellen das halte ich für mehr als nur natürlich.

Luna

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Vanguard, World of Warcraft

2 Antworten zu “Wie unfähig

  1. Zottelkäppi

    Zu Deinem Beispiel mit DA:O.
    Es ist Richtig, dass darin nur 3 Klassen auswählbar sind, was bei mir auch für Skepsis gesorgt hat. Doch alle 3 Klassen haben einen 4 eigenene Talentbäume, die sofern man sich für einen entschieden hat, auch konsequent fortgeführt werden sollte, was genau die Unterscheidung einer Klasse ausmacht und diesen auch definiert. Gerade die Magier Klasse ist besonders vielfältig in den Kampffähigkeiten. Dazu kommen noch für jede Klasse bis zu 4 Spezialisierungen, von denen man nur 2 auswählen kann. Andere wiederum können freigeschaltet werden, wie und auf welche Weise du Spielst. „Blutmagie“ z.B. kannst Du als Magier erst bekommen, wenn du einen „moralisch zweifelhaften“ Deal mit einem Dämon abschliesst. Sex inklusive 😀
    Ich kann dir wirklich nur empfehlen mal auf echte Tuchfüllung mit dem Spiel zu gehen. Seit Fallout 2 habe ich kein komplexeres und spassigeres Rollenspiel erlebt. Und vorallen – die Konsequenzen des eigenen tun und handelns im Spiel wirken sich konsequent auf das Spiel und auf den Schluss aus. Ein Rollenspiel dass es mir erlaubt, die eigene Dramaturgie zu schreiben und eben nicht auf ein vorgefertigtes Muster Endmuster besteht gibt es meiner Meinung nach nicht.
    Bisher von keinem einzigen RPG in dieser Qualität und vorallem Vielfalt imho unerreicht.
    Falls Du es mal spielen wirst so bin ich 100% überzeugt: Morrigan und Du werden die besten Freunde 🙂

  2. Ich war hochgradig enttäuscht von DA:O und spiele es nicht mehr …

    Es war erzählerisch/atmosphärisch imba aber handwerklich/technisch eine Katastrophe. Morrigan wird überschätzt – ich hatte sie teilweise nicht einmal in meiner Gruppe. Problem ist halt auch daß die Gruppe zu klein ist. 5er oder 6er Gruppe finde ich grundsätzlich besser. Bei 3x NPCs bleibt halt nur Tank/Heiler/Dieb und kein Platz für Morrigan über.

    Luna