LotRO verschoben – Teil 3

Völlig überraschend gab es heute eine Erklärung von David Solari, Vizepräsident bei Codemasters Online zur Verschiebung von LotRO. Daraus ergibt sich daß Luna mal wieder Recht hatte – ursächlich für die Verschiebung sind juristische/vertragliche Differenzen mit Turbine. Die sollen aber grundsätzlich geklärt worden sein so daß wir „unmittelbar“ mit dem Start von „f2p“ in Europa rechnen können.

Was aus der Stellungnahme nicht hervor geht ist ob die neue Regelung für Codemasters eher günstig ist eher ungünstig ist. oder ob sich am Ende Turbine mit ihren Vorstellungen durchsetzen konnten. Die Stimmung bei Codies scheint aber durchaus zufrieden zu sein. Möglicherweise haben doch weniger Ex-DDO Kunden als erwartet ihren Account in die USA verlegt.

Gegen Ende der Woche soll es neue Infos geben, mal schauen was darauf wird. Theoretisch könnte der Catakäse-Krampf den Engländern jede Menge Ex-WoW Kunden zu treiben. Wenn die „f2p-Welle“ die zweifelsohne zu erwarten ist nicht zu Performance Probleme führt und die Akzeptanz des „Hybrid-Shops“ ausreichend hoch ist. Woran ich durchaus zweifele. Nur weil der Hybrid-Shop in den USA „gut“ läuft muß er es nicht auch in Europa tun. Kultureller Unterschied und so … 😛

Aber am Ende des Tages kann man darauf hoffen daß wir über kostenloses Spielen den Hauch von Wettbewerb bekommen den der MMO-Markt so dringend braucht.

Luna

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, World of Warcraft

5 Antworten zu “LotRO verschoben – Teil 3

  1. Zur Zeit bin ich mit HdRO zufrieden. Auf einem EU-Server 🙂

  2. Das freut mich zu hören. Aber daß sich das „soziale Miteinander“ ändern wird sobald die Spielerzahlen ansteigen und das Spiel die Mini-Nische verläßt ist Dir schon klar, oder ? 😛

    Luna

  3. kelderon

    Du wünscht dir mehr Konkurrenzkampf im MMO-Markt, warnst aber gleichzeitig davor, daß potentielle Kunden deines (unser aller) Lieblings zu besagter Konkurrenz überlaufen. Die WoW-Community ist kaputt genug, sollen sie besser unter sich selbst bleiben.

  4. Zottelkäppi

    Kann das auch nicht so ganz nachvollziehen. Auf der einen Seite wünscht du dir mehr Wettbewerb durch f2p Onlinegames, das diese mehr zulauf erhalten, auch für Hdro. Auf der anderen Seite kommentierst du wiederum den möglichen einhergehenden Zulauf mit einer gewissen Schadenfreude, dass die neue Klientel die Gemeinschaftsatmosphäre herunterzieht. Zumindest erweckt das den Eindruck.
    Da ist denke ich den meisten ein Abomodell wesentlich lieber, selbst wenn deren Hobby damit ein Nischenprodukt bleibt. Denn das ist auch mir allemal lieber, als ein riesengroßer kostenloser Online Moloch der vollgefüllt mit Soziopathen ist.

  5. Ich halte LotRO für „nicht Massenmarkt tauglich“. Ich halte den 4 Klassen-Turbine-Shop für eine Unverschämtheit.

    Aber ich halte die Umstellung für eine Chance auf Besserung – auch wenn das Miteinander der „alten“ LotRO Community zunächst leidet.

    Luna