500 Fehler

So mancher der „.lua Fehler anzeigen“ auf aktiv gestellt hat der hat derzeit zwischen 200 und 500 Fehlern – in der ersten Sekunde nach dem einloggen ! Daß ein solches Spiel 30min später „eher mehr“ Probleme macht sollte auch klar sein. Mangels eigener Aktivitäten kann ich nicht herumspielen und genau schauen was denn die Fehler macht.

Laut Curse werden jedoch ettliche, für mich immer wesentliche, Addons nicht mehr aktualisiert. Darunter „must haves“ wie Fubar oder AG_unit frame. Letzteres gibt es nur noch in einer Version aus dem April 2010. Ich will jetzt nicht diesem oder jenem Addon die Schuld zuweisen. Klar sollte sein ein großer Anteil der Addon Programmierer macht es in seiner Freizeit als Hobby.

Wenn mir vom Hersteller permanent Knüppel zwischen die Beine geworfen werden – in Form von Sinnlos-Änderungen an Syntax & Co – dann habe ich irgendwann auch keine Lust mehr da noch Arbeit hinein zu stecken. Bis zu einem gewissen Grade habe ich Verständnis dafür daß man ein 2006er Decurse „deaktiviert“ hat weil es das Spiel völlig verändert hat. Aber vom Grunde her würde ich erwarten daß man eine bereitgestellte Schnittstelle zwar pflegt aber nicht „alle 5min“ daran wie ein gestörter Spinner daran herum spielt.

Unter diesen Umständen darf man sich nicht wundern daß verzweifelte Kunden auch Addons benutzen von denen sie wissen daß diese .lua Fehler produzieren die das Spiel beeinträchtigen können.

Luna

Advertisements

12 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

12 Antworten zu “500 Fehler

  1. Mangels eigener Aktivitäten kann ich nicht herumspielen und genau schauen was denn die Fehler macht.

    – Ich habe dir dazu etwas geschickt, vielleicht hilft es.

  2. Sieht für mich so aus als sei beim „Mouse-Over“ irgend etwas „dramatisch“ verändert worden. Dafür würde auch der Event-Bug mit dem Kürbis sprechen.

    Aber warum so eine Scheisse nach 2 Monaten PTR trotzdem live geht verstehe ich auch weiterhin nicht 😛

    Luna

  3. Ich bin ja ein Gegner von Addons, weil ich finde, ein Spiel, das auch PvP anbietet, sollte nichts erlauben, wodurch der eine sich Vorteile verschaffen kann. Ich erinnere mich nur an meine Arenazeit und Proximo. Ohne ging es nicht.

    Das Spiel sollte alles bieten, was man zum Spielen braucht.

    Aber okay, es ist am Thema vorbei.

  4. Es geht nicht um „Vorteile“ sondern um Komfort. Und ja – mehr Übersicht, bessere Anordnung, klarere Linien können sehr wohl ein Vorteil sein.

    Das ist halt das Problem wenn Informatiker/Entwickler zu doof sind gute UIs zu bauen und ihnen Hobbyprogrammierer zeigen müssen wie es geht 😛

    Luna

  5. Das meinte ich ja. Es gehört ins Spiel rein. Ich weiß, daß viele Spieler eine andere Aufteilung der UI wollen, aber das muß nicht sein. Nur sollte der Hersteller möglichst alle vertretbaren Komfortfunktionen im Spiel selber bieten.

    Und gerade Proximo war ein Ding, was Vorteile gegenüber denen gebracht hat, die es nicht hatten. Man bekam eine Übersicht über die Gegner, ihre Klassen und Lebenspunkte. Später konnte man sogar mit Addons auf die Skillungen zugreifen. Und das in einem Spiel, das den Anspruch hat, E-Sport PvP zu betreiben. Selbst für ein normales PvP-Spiel ist das zu viel gewesen. Aber Blizzard band sogar noch Ausrüstung an den vorgeblichen „Skill“ im PvP und erlaubt dann Addons, die das alles wieder aushebeln.
    Guild Wars, Warhammer Online, Aion, alle kommen ohne so etwas aus und lassen sich auch spielen.

  6. Ich habe dieses Wochenende wieder erlebt, was es heißt ohne Addons zu spielen. Ja, geht, aber kleine Annehmlichkeiten, wie das z.B. alles graue Zeug mit einem Klick verkauft oder die Rüssi automatisch repariert wird, will ich mir auf Dauer nicht nehmen.

    Es ist wie im RL: Die kleinen Annehmlichkeiten machen das Leben schön 😉 .

  7. Schade, dass Du erneut darauf herumhackst, dass offenbar „sinnlos Änderungen in Form von Syntax & Co“ dahinschwelgst, ohne diese zu belegen, sondern es pauschal – weil bequem? – mal so behauptest. Ich konnte anhand von X-Perl einen echten Fehler in der Blizz Schnittstelle nachvollziehen, aber erneut habe ich reichlich schöne Änderungen gefunden, die zwar in der Tat das nacharbeiten einier Funktionsaufrufe nach sich ziehen, aber in Folge dessen
    – weniger Speicher brauchten
    – durch effizientere Rückgabeantworten schneller laufen können (=müssen, wenn die Addon-Programmierer sauber arbeiten
    – einige unnötige Funktionen durch bessere ersetzten.

    Ich hatte dieses schon einmal bemerkt, aber offenkundig kein Verständnis bei Dir wecken können. Software ist komplex, kompliziert und damit fehleranfällig für unsere kleinen menschlichen Hirne. Es gibt wenig kompliziertere Dinge, als Software heutzutage zu begreifen und zu verstehen, gar zu entwickeln.
    Eventuell magst Du mal die Deiner Meinung nach sinnlosen Änderungen näher beschreiben?

    Lieben Gruß,

    -Shyran

  8. Shyran stellt fest

    Ich hatte dieses schon einmal bemerkt, aber offenkundig kein Verständnis bei Dir wecken können.

    Da hast du Recht. Im Gegenteil bei mir nimmt das Verständnis für Programmierer fast „täglich“ ab. Es gibt keinen Mehrwert für die Änderungen wenn „weniger Speicherverbrauch“ zu Lasten der Kompatibilität geht.

    FuBar ist tot
    AG_Unitframe ist tot
    Ace liegt im Sterben

    Für mich sieht es eher danach aus als würden unter dem Vorwand „Mehrwert“ gezielt „unerwünschte Addons“ abgeschossen.

    Luna

  9. Wenn man den Sinn der Änderungen nicht hinterfragt, das auch nach Erklärung nicht nachvollziehen kann oder will – ich unterstelle letzteres – dann bleibt dieser Schluss eine mögliche Option. Nimmt man noch die Grundausrichtung des Verfassers mit in den Topf, bleibt für mich wiederum nur der Schluß, das es wenig Sinn macht, den konkreten Vorteil zu nennen und aufzuzeigen, den insbesondere o.g. Addons hätten, würden sie denn weitergepflegt werden.

    Es ist schlicht und ergreifend sinnvoll, irgendwo mal einen Bruch zu vollziehen, alten Kram „hinauszuwerfen“, da er code-technisch derart überholt ist, dass die Bewahrung der Kompatibilität eine Krux ist, keine Hilfe. Ein Fehler, der Microsoft sein Leben lang begleitet – es soll ja immer alles immer noch funktionieren, wenn ich ein neues Betriebssystem installiere. Vielleicht kein Fehler aber eine Fussfessel. Aber ich schweife ab.
    Lieben Gruß,

    -Shyran

  10. Hier kann man sich einen Überblick verschaffen, wie die Addon – Situation zur Zeit aussieht: http://nomasfotos.wordpress.com/2010/10/25/addons/

    Einige Addons arbeiten, andere wie Dr. Damage wohl (noch?) nicht.

  11. Nicht mehr – für etliche Addons wird es keine Updates mehr geben.

    Ich habe dafür durchaus Verständnis – ich würde als Hobby-Programmierer auch nicht permanent Änderungen vornehmen wollen nur weil ein paar Pappnasen laufend die Schnittstellen verändern.

    Luna

  12. Vor allem dürften einige Autoren auch nicht mehr spielen und dementsprechend nicht mehr nachbessern.