Frogster goes Shanda

Nach einem Bericht auf Buffed.de hat Frogster eine Lizenz ab 2012 für ein f2p von Chinas Riesen Shanda gekauft. (Nachdem ich meinen Add-Blocker dazu gebracht habe 90% der Frames/Scripte von Buffed.de zu ignorieren ist die Seite auch wieder benutzbar). Basieren soll das Ganze auf der Gamebryo-Engine.

Ieeehhhhh – war mein erster Gedanke. Die kann ich nicht leiden. Ich finde sie ist relativ träge und anfällig. Der große Vorteil ist allerdings sie läuft auch auf einem MAC. Damit könnte frogster auch eine OS-X (vielleicht sogar Linux ?) Version seines Spieles auf den Mark bringen. Eine höhere Portabilität und die Verwendung einer Standart-Engine sprechen dann für diese Entscheidung. Ich fürchte jedoch wir sehen erneut ein Spiel mit Asia-bunter Comic Grafik.

Wenn man den Gerüchten glauben darf ist auch GW2 nach 2012 verschoben. Somit bleibt als einzige Neuerscheinung für 2011 der Super Flop SW:ToR. Mal schauen was von EA noch über ist sobald „ihre Erfolgsgeschichte“ ihren Aktienkurs ins Nirwana prügelt. Leid tut es mir dabei um Bioware die (zumindest bis DA:O) immer gute Arbeit abgeliefert haben. Damit wird 2011 für mich wohl ein MMO-freies Jahr denn daß ich noch einmal zu WoW zurückkehre das würde ich mehr als nur ausschließen.

Nicht einmal als „richtiges“ f2p würde ich Catakäse-WoW noch spielen mögen.

Luna

Advertisements

12 Kommentare

Eingeordnet unter Guild Wars 2, SW:ToR, World of Warcraft

12 Antworten zu “Frogster goes Shanda

  1. Nicht einmal als „richtiges“ f2p würde ich Catakäse-WoW noch spielen mögen.

    – Ich finde es durchaus gelungen, und vor allem bin ich der Meinung, man sollte sich live ansehen, was man kritisiert. Das Spielgefühl bekommt über Videos nicht.

    Einziger stärkerer Kritikpunkt von meiner Seite ist, dass darauf verzichtet wurde, Koch – und Angel-Daily zu regionalisieren; meiner Ansicht nach eine vergebene Chance, welche später durch die Portale in SW noch verstärkt wird.

  2. In der neuesten Gamestar ist ein Vorbericht über SW:ToR. Kurzfassung: Simpelquests mit Sprachausgabe. Und zur Klasse des Soldaten stand drin, die sei total langweilig zu spielen.

    Ich bin aber trotzdem mal gespannt, wie das Spiel am Ende abschneidet.

  3. denn daß ich noch einmal zu WoW zurückkehre das würde ich mehr als nur ausschließen.

    Nicht einmal als „richtiges“ f2p würde ich Catakäse-WoW noch spielen mögen.
    ____

    Ich bin inzwischen nur noch begeistert. Der Wechsel ist gut gelungen, die Gebiete sind stimmig und wunderschön, gerade Nicht-Raider haben dadurch, dass man die Gebiete neu durchquesten und entdecken kann, einiges zu tun. Blizzard hat dem Patch fast alles richtig gemacht und mit Archäologie wird sich der Trend bestimmt weiter verstärken.
    Das Brachland scheint es weiter zu geben, wie wir es alle geliebt haben, Tausend Nadeln & Co. hatten sicherlich ihre eigene Schönheit, aber wenn ich mir z.B. die Unterwasserwelt der Schimmernden Ebene mit den Resten der Rennenbahn ansehen, ist das einfach nur toll geworden.

    Auch die Kleinigkeiten wie z.B. das der Streit zwischen William und Donna in SW in eine neue Runde gegangen sind (sie hat ihm den Gorilla geklaut und beschimpft ihn als Crybaby) oder das auf dem Schiff in der Schimmernden Tiefe (heißt das Gebiet so auf Deutsch?) schon Pläne für Speedboad-Rennen geplant werden…ich mag sowas.

    Wäre nicht die Portal – Entscheidung und die Fokussierung auf Sturmwind, gäbe eine 1 mit Sternchen. Ich werde ganz klar wieder auf 6 Monate das Abo verlängern.

  4. Sieh dir mal die Screens an: http://nomasfotos.wordpress.com/2010/11/26/tag-3/
    Wenn die bei Blizzard alle betrunken sind und Drogen nehmen, dann will ich die auch haben. Diese total Unfähigen haben eine wunderschöne Welt geschaffen.

  5. Ich kann nicht erkennen daß sie schöner ist als die alte Welt. Ich tue mir auch schwer an den Fotos ein Grafik Update zu erkennen. Die Vernichtung der alten Welt einschließlich aller Quest halte ich für einen schweren Mangel.

    Luna

  6. Ich habe einen Spielspaß wiedergewonnen, wie ich in bestimmt seit Jahren nicht hatte.

    Ich weiß nicht, warum du dich immer auf Dinge konzentrierst, die dir nicht gefallen, wie die (für mich in sich stimmige Grafik). Es gibt so viele lustige, nette Kleinigkeiten, Easter-Eggs ect. zu entdecken, dass ich bestimmt für über das nächste Jahr meinen Spaß haben werde.

    Aber mache dir ruhig alles selbst kaputt.

  7. Noma stellt fest

    Ich habe einen Spielspaß wiedergewonnen, wie ich in bestimmt seit Jahren nicht hatte.

    Das ist schön für Dich aber ich bin (zumindest derzeit) nicht bereit für diesen Scheiß nochmal Geld auszugeben. Ich verschwende mein Geld schließlich auch nicht für Animationsfilme oder Zeichentrick-Dreck.

    Luna

  8. Dein Problem ist, dass du gar keinen Spaß haben möchtest. Aber das ist deine Sache, es führt nur dazu, dass wirklich angebrachte Kritik deinerseits gar nich mehr als solche wahrgenommen wird *schulterzuck*.

  9. Noma mutmaßt

    Dein Problem ist, dass du gar keinen Spaß haben möchtest

    Du weißt aber schon daß diese Vermutung ziemlicher Unsinn ist, oder ?

    Luna

  10. Zottelkäppi

    „Ich verschwende mein Geld schließlich auch nicht für Animationsfilme oder
    Zeichentrick-Dreck.“

    *Hust* Mit diesen Ansprüchen sollte man allerdings aber auch wirklich keine PC Games, Bzw Onlinerollenspiele zocken. Letztendlich sehen sie alle nach Zeichtrick und Animationsfilm aus. Da unterscheidet sich ein WoW nicht von Guild Wars, Vanguard SW.TOR und wie sie alle noch heissen mögen. Der einzige unterschied zwischen allen ist der verwendete Stil.

    „Die Vernichtung der alten Welt einschließlich aller Quest halte ich für einen schweren Mangel.“

    Ich bin gerade dabei die WoW Trail Version per Fake Account auszurobieren und kann dir sagen. Es ist definitiv kein Mangel. Questtechnisch hat Blizz, Bzw deren Spieldesigner heftig ausgemistet und Grundrenoviert. Üder die Veränderung der Welt kann man sicherlich streiten. Ich finde diesen voher /nachher effekt klasse, besonders wenn man jahrelang die Welt in und auswendig gekannt hat, finde ich die Neuerkundung Azeroths Reizvoller. Zumindest in diesem Punkt kann ich persönlich nicht erkennen dass Blizz was falsch gemacht hätte. Der Grundeindruck ist absolut positiv. Dabei bleiben werde ich allerdings nicht und nach Ablauf der der 10 Tage WoW wieder „byebye“ sagen. Aber interessant es mal weider gesehen zu haben.

  11. -Spoiler-

    Vor allem sind die Quests vielfältig niemals zuvor – und ich habe gerade mal für die Haustiere und die Holzschlundfeste gequestet:

    Heute in der Brennenden Steppe musste man Stoffballen, Schlamm und Faden aufnehmen. An sich unspektakulär, aber man musste durchprobieren, wieviel man von jedem braucht und ein männlicher Draenai braucht mehr Materialen als eine Elfe. Oder die Minigames für die Sonnenblume. Oder wie man die Bärchen im Teufelswald ärgern muss, indem man ihnen die Honigkugeln zerschlägt *kicher*.

    Es macht wieder richtig Spaß zu questen.

  12. Zirkinia

    Hallo Luna,

    auch ich kann sagen, nachdem ich fast 1 1/2 Monate gar keine Lust hatte WoW zu zocken und nun angefangen habe, mit meinem Pala zu questen (inzwischen lvl 23) und das Rotkammgebirge (was mir inzwischen eigentlich schon tierisch auf die Nerven ging, ist ja der 7 Char, den ich da durchziehe) fertig habe, bin ich auf die anderen neuen Gebiete mega gespannt.
    Da ist die Liebe zum Detail wieder da. So schöne Quests.

    Schade, dass Du so ein Dickschädel bist. Wir hätten wieder viel Spass gehabt.