Bedeutungslos

Die Blizzard’sche Lügenmaschine PR-Abteilung hat allen mitgeteilt daß sie von Catakäse 3,3 Mio Stück innerhalb von 24 Stunden verkauft haben. Das ist schön, das ist toll, das ist … weitgehend bedeutungslos.

Weil das Problem des Monopolisten war doch noch nie einen PR-Hype zu starten und zu vermarkten. Auch zu WotLK konnte man ähnliche Verkaufszahlen ausgelieferte Einheiten an den Großhandel vermelden. Nur leider war der Erfolg nicht nachhaltig und es wurden insgesamt weniger Exemplare als von TBC verkauft.

Daß es dieses Mal anders sein wird ist doch noch gar nicht absehbar. Nach einer Woche sind alle auf 85 – selbst diejenigen die ihren Questtext 2x lesen. Wer es nicht ist der hat Catakäse schlichtweg nicht genügend gespielt. Was nutzt als so ein „Verkaufserfolg“ wenn er nicht dazu führt daß die Leute alle brav die nächsten 24 Monate auch 24x eine Abo-Gebühr bezahlen ? Nichts, nutzt der Erfolg. Weil die Zusatzgewinne aus dem Addon geringer sind als aus einer einzigen GameCard. Für einen Anbieter eines MMOs ist es deutlich wichtiger daß die Spieler ihre Abo-Gebühr bezahlen als daß sie ein Addon kaufen. Das Addon selber könnte man „an sich“ verschenken. Macht nur keiner der PR wegen.

Es hat schon seinen Grund warum man sich gerade für diese Formulierung in der PR-Meldung entschieden hat und nicht etwa für „aktivierte Catakäse-Konten“. Das hätte man sicherlich auch machen können wenn man gewollt hätte. Nur wollte man nicht – warum wohl ?

Luna

Advertisements

18 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

18 Antworten zu “Bedeutungslos

  1. Zauma

    Ich frage mich, was mit den restlichen angeblich 8,7 Mio. Abonneten ist. Wer Cata wollte, hat es sicher vorbestellt oder ist sofort in den Laden gelaufen, siehe Mitternachtsverkauf.

    Ist der Rest Cataclysmus Verweigerer oder spielen schlicht nicht mehr so viele Abonennten WoW, wie Blizzard uns weiß machen will?

  2. Die Hälfte der „12 Mio“ sind Asiaten – davon die Masse Chinesen. Die spielen idR in irgendwelchen Spiele/Internet Cafes. Dort wird das Spiel nur 1x verkauft und installiert. Der Spieler kauft nur einen Account für wenige US$ (kein Wunder daß die China Farmer nie aussterben wenn ein Voll-Account dort so billig ist).

    Das Potential für das Addon ist damit schon von Hause aus begrenzt.

    Aber auch im Westen kauft keinesfalls jeder das Addon – das ist im Übrigen auch bei anderen Spielen so. Ein kostenpflichtiges Addon ist immer auch ein Grund die eigene Einstellung zum Produkt zu überdenken. Schießlich hat man schon einmal mit der Abo-Gebühr für den Content bezahlt.

    Ich selber schätze die Anzahl der aktiven Account in US/EU derzeit auf deutlich unter 4 Millionen – davon hat sicherlich mehr als 1/4 das Addon gekauft. Ich gehe von mehr als 1 Mio Catakäse Accounts aus aber es liegen auch noch genug in den Läden die gekauft werden wollen – das werden sicherlich noch mehr.

    Luna

  3. Bonecrusher

    Ich war vorgestern noch einmal im MediaMarkt und was soll ich sagen?
    Selbst die heiß begehrten CE’s liegen da noch im Warenkorb …

  4. Das war allerdings auch bei WotLK schon so. Blizzard produziert in der Zwischenzeit in Großmengen um sicher zu stellen daß man eine CE auch noch in 10 Jahren kaufen kann.

    Luna

  5. Wobei es schade ist, dass Blizz die Spieler mit Brachialgewalt nach SW zwingt – in einem MMO / Spiel will ich wenigstens das Gefühl haben, eigene Entscheidungen zu treffen. Es wäre ein leichtes gewesen, Portale auch in anderen Städten zur Verfügung zu stellen und dort Angel-/Tages-Quests bereit zu halten. Aber SW ist so toll geworden, dass es jeder zwangskonsumieren muss.

    Wäre diese Entscheidung nicht gewesen bzw. gäbe es in Dalaraan noch Portale, stände ich dem Addon wesentlich positiver gegenüber. Beim Bärchenwerfen in MH hatte ich z.B. durchaus meinen Spaß, aber der Grundton bei mir ist immer noch auf *stinkig* eingestellt.

  6. Blizzard produziert in der Zwischenzeit in Großmengen um sicher zu stellen daß man eine CE auch noch in 10 Jahren kaufen kann.

    Ich gehe eher davon aus, daß sich WoW nicht mehr so gut verkauft. Auch die Preise für Accountverkäufe sind ja rückläufig bzw. Accounts werden für hohe Preise nicht mehr gekauft.

    Die wahren Zahlen kennt nur Blizzard, aber allgemein drängt sich mir eben dieser Eindruck auf.

  7. Ich glaube auch, dass die Spielerzahlen stark rückläufig sind. Zum einen kenne ich genügend Leute, die in den letzten Monaten gequittet haben und zum Anderen: Blizz lässt seine Catakäse-Werbung mittlerweile schon bei den TV-Sendern im Online-Stream laufen. Neben Joghurt und Haarpflegeprodukten *gg*

  8. Im Moment kann man Cata überings 10 Tage testen, muss danach wohl allerdings zwangserweitern.

    Insgesamt verstehe ich nicht, warum so wenige experimentierfreudig sind. 40 Euro ist einmal Essen gehen (zu 2, normales Lokal) und davon hat man nicht soviel wie von dem Addon.

  9. Weil der Kauf von Catakäse keine Probleme löst. Ich habe noch immer einen völlig sinnlosen Talentbaum, alle 3m eine Panzer-Quest und ZG bringt mir Catakäse auch nicht zurück.

    Also derzeit würde ich WoW noch nicht einmal geschenkt spielen – da macht auch der Kauf des Addons wenig Sinn.

    Luna

  10. Ich habe nicht alle 3 Minuten eine Panzer-Quest in Mount Hyal gehabt. Spontan kann ich mich nur an das Bärchen-Werfen, eine flammende Rede halten, Fragen beantworten und einmal Drachenfliegen erinnern – bei geschätzten 120-130 Quests, da es nach dem Erfolg noch weitergeht.

    An den Talentbau gewöhnt man sich, so schlimm ist der auch nicht und ich kann mich nicht erinnern, dich einmal in ZG gesehen zu haben. Du trauerst Orten hinterher, die du ohnehin nie besucht hast.

    Du hast den festen Vorsatz gefasst Cata schlecht zu finden und würdest dir wahrscheinlich lieber beide Hände abhacken, als zuzugeben, dass es dich doch reizt. Wobei du ein wirklich einmaliges Talent hast, dir selbst alles madig zu machen.

    Natürlich hat es viele verlorene Chancen gegeben – Stichwort Hauptstädte -, und ich bin jedes Mal wieder stinksauer, wenn mein RS mich nach SW führt und nicht in die schönste aller Städte (Darnassus). Ich gebe offen zu, dass SW nicht zu meinem Wohlbefinden beiträgt und ich die Stadt jeden Tag mehr hasse, aber ich kann es nun einmal nicht ändern, deswegen werde ich nicht das ganze Spiel schmeissen.

  11. Noma glaubt,

    An den Talentbau gewöhnt man sich, so schlimm ist der auch nicht und ich kann mich nicht erinnern, dich einmal in ZG gesehen zu haben. Du trauerst Orten hinterher, die du ohnehin nie besucht hast.

    Ich habe sogar mein Schmuckstück das ich im Januar 2006 für das Herz von Hakkar bekommen habe bis heute immer in den Taschen dabei. Die Vermutung ich wäre nie in ZG gewesen … entbehrt jeder Grundlage.

    Luna

  12. @Noma

    40€ Essen gehen kann mir ein Leben lang mehr bringen als 180h WoW…
    Ich glaube kaum, dass mich in x Jahren über irgendwas aus WoW unterhalten werde, so ein Essen jedoch kann man meistens immer mal erwähnen 😛

    Oder man hat ein Date… da springt meist auch mehr raus, als übers WoW spielen.
    40€ für WoW sind mir derzeit viel zu teuer. Das Kosten/Nutzen-Verhältnis ist derzeit FÜR MICH nicht gegeben.
    Das muss natürlich jeder persönlich entscheiden. Nen Kumpel von mir spielt auch noch… er ist lustigerweise der einzige in meinem Freundeskreis, der noch spielt.

  13. anotherexwowfan

    Die 3 Millionen in den ersten 24 Stunden kommen einfach dadurch zustande, dass sämtliche Suchtis (die sich ein Leben ohne WoW nicht vorstellen können) direkt und ohne nachzudenken zugeschlagen haben. Dennoch hat Cata nicht das Potenzial alte Kunden zurück zu holen (wie die anderen Addons), weil der „neue“ Content schlicht zum Großteil aus einer Neuzusammenstellung von altem Content besteht. Wen soll das den bitte nach 6 Jahren WoW noch motivieren, wo eigentlich sowieso jeder das Gefühl hat, dass „alles schon mal dagewesen“ ist ? Außerdem ist der „neue“ Content auch schlicht zu wenig. Die veraltete Grafik schreckt zusätzlich ab. Mir scheint, dass Blizzard diesmal einfach nicht bereit war genug zu investieren, um das Addon „attraktiv“ zu gestalten. Man verlässt sich eher auf den Suchteffekt, um Kunden zu halten, was zumindest bisher ja auch funktioniert hat.

  14. Die Vermutung ich wäre nie in ZG gewesen … entbehrt jeder Grundlage.

    – Ich sage nicht, dass du dort nie warst, nur in den letzten Jahren nicht mehr. Warum über Orte trauern, die man sonst nie aufgesucht hat?
    ____

    40€ Essen gehen kann mir ein Leben lang mehr bringen als 180h WoW…
    Ich glaube kaum, dass mich in x Jahren über irgendwas aus WoW unterhalten werde, so ein Essen jedoch kann man meistens immer mal erwähnen 😛

    – So spektakulär ist Essen gehen nun wirklich nicht. Im Gegenteil, es ist so gewöhnlich, dass ich überlegen muss, ob ich letzte Woche essen war.
    War auch nur ein Beispiel, wie schnell 40 Euro weg sind, ohne dass man es bemerkt oder nachhaltig etwas davon hat.

  15. Noma gibt nicht auf

    Ich sage nicht, dass du dort nie warst, nur in den letzten Jahren nicht mehr.

    Schon wieder falsch ! Ich habe zu den Leuten gehört die dort alle 3 Tage waren um den Tiger zu erfarmen – leider nur nur ohne jeden Erfolg. Ich habe ihn nicht einmal droppen sehen 😦

    Luna

  16. Genau deswegen war ich auch nur da, um wenigstens Andy den Tiger zu holen. Ansonsten hätte ich persönlich die Ini nicht vermisst, obwohl ich damit viele schöne Erinnerungen, gerade auch an ein freundlicheres Miteinander verbinde.

    Genau wie mit Kara. welches ich auch sehr mochte und mag; aber bemerken würde ich sein Fehlen nicht.

  17. @noma

    luna hat diesselbe einsichten mit cata wie du mit ftp. respektiere einfach ihre meinung.

  18. Tue ich doch. Ich sage nur, dass ich nichts vermisse, was ich nicht nutze.