Winterheim

Zusammen mit dem ersten Update nach der Umstellung von Lotro auf „f2p“ gab es auch auch ein neues Weihnachtsfest-Ereignis mit dem Namen „Winterheim“. Dabei handelt es sich um eine komplette „Ereignis-Instanz“ mit den neuen Ebenen. Dabei steht der Name nicht nur für das Ereignis, sondern auch für die Stadt innerhalb der neuen Zone Frostfels.

Eine überzeugende Stadt wohlgemerkt. Dabei ist es keinesfalls so daß die Quests dazu besonders „innovativ“ oder anders wären als sonstige Eventquest. Allerdings sind sie überzeugend und erzählerisch gut gemacht. Wenn man LotRO bescheinigt sowieso erzählerisch dichter als andere MMORPG zu sein dann gilt dies in besonderem Masse auch für dieses Event. Winterheim ist eine sehr sehr glaubwürdige Stadt die am Feiern ist. Mit allen Aspekten von den Bettlern bis hin zu den Gästen die das Theater stören.

Technisch ist es – zumindest was ich bislang erlebt habe – völlig einwandfrei gelöst. Kein Ruckeln, keine Lags. Die Schlangen vor den Quest-NPCs halten sich in Grenzen. Jeder der am Fest teilnehmen möchte der kann das auch tun mit einem gleichbleibenden Spielerlebnis egal ob es gerade 10 oder 2000 Spieler hat. Das einzige das mir persönlich fehlt ist das manuelle wechseln der Ebenen (analog wie seinerzeit in DDO) damit man sich mit Freunden zB in Ebenene 15 verabreden kann ohne dafür eine Gruppe bilden zu müssen.

Alleine um sich Winterheim einmal anzuschauen ist es LotRO wert installiert zu werden.

Luna

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter LotRO

Eine Antwort zu “Winterheim

  1. Ich finde Winterheim auch seeeehr gelungen. Den 1. Tag habe ich viel Zeit im Theater verbracht und Mordsspaß gehabt ^^
    Für mich persönlich ist es das Beste Weihnachts-Event, welches ich jemals in einem MMO gesehen habe und das Stimmigste.