Zwangsweise

Ich habe mir die Tage die Frage gestellt warum das duale Fraktionssystem bei den Herstellern derart beliebt ist. Weil ich halte es fast zwangsweise für einen Teil der Probleme den die meisten Spiele haben verantwortlich.

Es ist nämlich faktisch nicht zu balancieren. Sehr schön sieht man das an den WoW-Server bei denen eine vor Jahren meist zufällig eingetretene Unbalance sich dauerhaft hält. Das liegt mit daran daß duale Systeme von Hause aus sehr statische System sind. Möchte man diese automatisch ausbalancieren lassen ist ein viel höherer Aufwand nötig als bei einem 5er, 9er oder 17er System.

Am Ende stellt sich mir doch die Frage ob fraktionslose Systeme wie in LotRO oder Vanguard nicht einfach das bessere Konzept sind. Sicherlich fehlt dann das „beliebte“ schwarz-/weiß Denken. Aber gleichzeitig entstehen auch anderswo Vorteile. Man kann Zonen-relevante Bosse/Events viel besser (leichter/billiger) in ein Spiel einbauen weil dann eben neuer Gegner auftaucht der von allen Spieler zu bekämpfen ist.

Die Spiele die das duale Fraktionssystem aus WoW übernommen haben wie Aion oder Warhammer sind doch alle gescheitert. Ich sage nicht daß sie ausschließlich wegen dem dualen Fraktionssystem gescheiter sind – aber auch deswegen.

Die Besonderheit des Erfolg von WoW liegt darin daß es trotz seines dualen Fraktionssystems erfolgreich wurde – nicht wegen.

Luna

Advertisements

10 Kommentare

Eingeordnet unter Aion, LotRO, Vanguard, WaRhammer, World of Warcraft

10 Antworten zu “Zwangsweise

  1. Bonecrusher

    Sehr gutes Thema. Ist mir letzte Woche krass aufgefallen. Aman’thul Horde ist nahezu tot. Die Spieler, die kaum was zu tun haben, stehen für gewöhnlich in Orgrimmar. Ein repräsentativer Durchschnitt der Gesamtmenge an Spielern für die Populationsdichte.
    Auf Aman’thul ist in Orgrimmar fast leer. Wirklich überschaubar. Anders in meiner „neuen“ Wahlheimat Thrall. Wenn da fliegende Charaktere wirklich den Himmel verdunkeln könnten, wäre auf Thrall selbst am Tag in Orgrimmar dunkelste Nacht. Entsprechend leer sieht es dort bei der Allianz aus.
    Auf PvP-Realms sieht das noch krasser aus. Ist ja auch klar. Die stärkere Fraktion gankt die schwächere so lange, bis die schwächere Fraktion frustriert auf Realms abwandert, wo das eigene Verhältnis bestenfalls Überhand nimmt. Ein Teufelskreis.
    Einzig Frostwolf scheint wohl auf beiden Seiten überlaufen, nicht zuletzt wegen des „Wo soll ich neu starten? – Frostwolf!“ running gags.
    Während auf PvE-Realms das Fraktionsungleichgewicht höchstens in ausgewiesenen PvP-Zonen problematisch wird, brauchen wir bei PvP-Realms gar nicht weiter zu reden.

  2. Bonecrusher stellt fest

    Sehr gutes Thema. Ist mir letzte Woche krass aufgefallen. Aman’thul Horde ist nahezu tot.

    Kann doch nicht verwundern. Die meisten haben die Fraktion oder aber den Server gewechselt. Wie soll sich das Ungleichgewicht denn jemals wieder stabilisieren ?

    Luna

  3. Ich bin von Fraktionssystemen ebenfalls nicht begeistert. Klar für PvP ist das prima. Kann man durch Gilden-PvP oder ähnliches nur bedingt ersetzen.

    Auf der anderen Seite lädt sich der Hersteller den Zwang auf, Charakterklassen etc. immer schön zu gegeneinander zu balancen. Dann wird so lange gebalanced, bis man plötzlich merkt, dass die Fraktionen praktisch austauschbar sind und das Fraktionssystem faktisch nur noch aus getrennten Startgebieten und Haupstädten besteht. Womit dann der vielzitierte Wiederspielwert flöten ist…

  4. Ich habe mir die Tage die Frage gestellt warum das duale Fraktionssystem bei den Herstellern derart beliebt ist.

    Es ist nämlich faktisch nicht zu balancieren.

    Blizzard will auch gar nicht balancieren, sondern schiebt der Horde alle Annehmlichkeiten in den Hintern. Ein günstigerer Flugpunkt hier (Sturmwipfel), eine günstigere Ausganglage dort (Warsong). Nur um zwei Beispiele zu nennen.

    Auf Aman’thul ist in Orgrimmar fast leer.

    Dafür habt ihr fast immer TB *blinzel*. Zudem kann man sich fürs Open-PvP anmelden oder es sein lassen, man kommt ohnehin nicht rein. Bei der Einführung standen ich und noch jemand vor dem Anmeldeportal von 1k (ich müsste also den 1. oder 2. Platz gehabt haben) und zumindest ich wurde nicht zugelassen. Was ich ein paarmal erlebt habe, danach war Open-PvP für mich gestorben.

    Eine Frage:
    Wie würde Luna die Welt gestalten? Für Konflike braucht es in aller Regel zwei Seiten… .

  5. Noma fragt

    Wie würde Luna die Welt gestalten? Für Konflike braucht es in aller Regel zwei Seiten… .

    So wie in Vanguard, also fraktionslos. Dafür dann aber mit „Religion“ (gut & böse, chaos & ordnung sowie true-neutral). Schon hat man eine Menge Gruppierungen die sich gerne gegenseitig hauen können und bei denen „Allianzen“ gegen eine Gruppe möglich sind wenn eine Gruppe zu stark wird.

    Luna

  6. Wenn ich die Wahl habe zwischen 2-Fraktionen und fraktionslosen Spiel – Wähle ich das ohne F. Zur Zeit bei HdRO zu finden auf dem dt. RPG-Server…

    G./Yitu

  7. Bis ich irgendwann eine allgemein starke Gruppierung habe, gegen die keine Allianz mehr möglich ist, weil 3/4 des Servers dieser angehören?

    Da sind ausgeglichene Fraktionen auf einer minimalen Anzahl an Servern, was sicherlich nur ein Idealzustand ist, schon sinnvoller.

    LG

  8. Reefa fragt

    Bis ich irgendwann eine allgemein starke Gruppierung habe, gegen die keine Allianz mehr möglich ist,

    Aber ein (beispielsweise) 9er System erlaubt ganz andere technische Lösungen als ein duales System. Einen „Buff“ zB dann dann ja 8 weitere Gruppierungen bekommen während die eine starke Gruppierung als eine den „Debuff“ bekäme. Du hast nicht diesen Automatismus wie im dualen System daß die schwächere Fraktion dauerhaft schwächer bleibt.

    Und die Stärken verteilen sich auch besser. Wohin wären die Horde Spieler von Aman’Thul wohl gegangen wenn es 2005 neben der Allianz 7 weitere Gruppierungen gegeben hätte ?

    Meine „Vorhersage“ lautet es hätte sich auf mehrere Gruppierungen aufgeteilt und die PvE-Übermcht der Allianz auf Aman’thul wäre in dieser Form niemals entstanden …

    Luna

  9. In WoW fand ich es immer seltsam, dass man zwar von einer Freundschaft zwischen Thrail und Jaina Proudmoore hörte, aber in deren Hafenstadt durfte ich als Troll trotzdem nicht.
    Im Gegenzug änderte sich ja auch nix, ob man nun jeden Alli angriff oder ignorierte.
    Nee, wenn schon Fraktionen, dann dynamisch je nach eigener Spielweise. Ich fänds toll, wenn man zum Beispiel Elfen auf feindlich stellen könnte, mit allen Konsequenzen bis hin zum Verlust von Quest-NPCs.

  10. Die Idee mit den vielen Fraktionen erinnert mich an… EVE-Online.