Der Chloromant

Bei sehr genauem Hinsehen hat Rift doch einen Passiv-Heiler, nämlich den Chloromanten. Mit dem etwas bescheuerten Namen ist der Anbieter wohl selber unglücklich, gab es doch im Forum einst sogar einen Vorschlagsthread um einen besseren Namen zu finden. Nachdem der Schadenstyp nicht „Blut“ ist wie bei Vanguard fällt auch Blutmagier als Name aus.

Trotzdem ist der Vergleich zum Blutmagier sinnvoll. Der hat einen Heilhebel von bis zu 250% und (design-bedingt) immer ein klares Heilziel. Aufgrund des anderen Designs ohne defensive Ziele fehlt dem Chloromanten das reine Heilziel. Allerdings kann er mit Zaubern/Talenten ein bevorzugtes Heilziel festlegen. Auf das gehen dann bis zu 155% Heil-Hebel (also 100 Schaden erzeugen 155 Heilung auf das Heilziel). Das Heilziel muß sich in (ungeskillt/geskillt) 15/30m Entfernung befinden wenn ich das richtig gesehen habe. Zusätzlich gehen weitere 50% Heil-Hebel auf weitere (bis zu 10) Gruppenmitglieder die in diesem 15/30m Radius stehen. Alles unter dem Vorbehalt von Beta und daß ich die spärlichen Informationen auch richtig verstanden habe.

Die Gruppenheilung liegt damit über dem Wert den ein WoW-Classic Shadow liefern konnte und damit ist das Spiel für mich persönlich ein fester Kauf. Ich will einfach wissen ob die Jungs die (Sub-)Klasse Passivheiler ordentlich hin bekommen haben. Das ist bei einem Passivheiler am Ende sicherlich auch eine Frage ob die DPS ausreicht um den Tank am Leben zu erhalten.

Was sie allerdings schon einmal in den Sand gesetzt haben das ist das mit dem „Aussehen“ weil als Blutmagier hätten die meisten Kunden wohl eine genauere Vorstellung von der Klasse 🙂

Luna

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Der Chloromant

Eingeordnet unter Rift, Vanguard, World of Warcraft

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.