Wie die Lemminge

Nachdem ich mich wegen dem Chlormanten dazu entschieden habe Rift zu kaufen wollte ich dann natürlich auch mehr wissen und habe mir auf Youtube HD Videos angeschaut. Dabei mußte ich leider feststellen daß auch in Rift eine email Adresse zum Login gebraucht wird. Wie blöde müssen Informatiker eigentlich sein die immer und immer wieder die gleichen Fehler wiederholen ? Es wird ja wohl keiner behaupten wollen daß sich in WoW die Sicherheitslage durch die Umstellung des Login auf email-Adressen verbessert hätte. Abgesehen davon daß es für mich eine weitere email-Adresse bedeutet die gelesen werden will.

Ich hasse Informatiker und an der Stelle war ich dann auch schon soweit daß ich meine Vorbestellung rückgängig machen wollte. Einzig und alleine meine Neugierde auf den Chloromanten (was für ein bescheuerter Name !) hat es verhindert. Denn die schon fast üblichen Probleme zwischen Betreiber und Handel haben es natürlich auch erneut verhindert daß ich mit meiner Vorbestellung den zugesicherten beta Zugang erhalten habe. Aber das ist ja nichts neues. Abhilfe gibt es nur wenn man manuell beim Betreiber reklamiert und wenn dann die email-Adresse die man für Amazon benutzt mit dem Zugang den man für Rift eingerichtet hat übereinstimmt. Was für mich nicht in Frage kommt weil ich einfach der Meinung bin daß es keinen etwas angeht welche email Adresse ich bei Amazon benutze.

Aber mache das mal einem Informatiker klar …

Luna

Advertisements

15 Kommentare

Eingeordnet unter Rift, World of Warcraft

15 Antworten zu “Wie die Lemminge

  1. *grins*
    Ich les immer Klo-Romantiker.

  2. Nerendra

    Alle Newsletterabonnenten haben kürzlich einen VIP Beta Code erhalten, der an weitere 25 Personen weitergegeben werden kann. Diese schiere Masse, lässt das die Beta zur OpenBeta werden. Frag mal bei deinen Freunden nach, da wird sicherlich einer nen Key frei haben.
    Vorteil vom VIP Key ist übrigends eine Einladung zu jedem Beta Event.
    Btw, heute startet das fünfte Event.

  3. Joe Scylla

    Warum sind die Benutzer zu blöd sich Benutzername und Passwort zu merken? Die Geheimfrage füllt auch keiner ernsthaft aus oder ist schlichtweg zu dumm sich das auch zu merken. Nur weil die User zu doof sind müssen wir die Sicherheit aufweichen und die E-Mail Adresse als Benutzernamen erzwingen. Warum? Weil der Support keinen Bock hat 5% der Manpower in die Wiederbeschaffung von Acccounts stecken will. Scheisse, warum muss immer ich so einen Mist implementieren…

    – mögliches Zitat eines „gehassten Informatikers“

    Solches stupides schwarz/weiss-Denken wie du es scheinbar gerne pflegst sollte es eigentlich nicht mehr geben. Die Dinge sind leider etwas komplexer. Einen Zustand pauschal auf die Informatiker zu schieben ist genauso dumm wie es auf die User zu schieben.

    Joe

    PS. Vor allem weil es wahrscheinlich ist, dass nicht ein Informatiker dafür verantwortlich war, dass E-Mail Adressen als Benutzernamen verwendet werden.

  4. Der arme Joe Scylla fragt sich

    Warum sind die Benutzer zu blöd sich Benutzername und Passwort zu merken?

    Weil es (außer für Informatiker) wichtigeres im Leben gibt 🙂

    Dann setzt der arme Joe Scylla noch hinterher,

    Die Geheimfrage füllt auch keiner ernsthaft aus oder ist schlichtweg zu dumm sich das auch zu merken.

    Kein Wunder – ich habe in der Zwischenzeit leicht 100 (eher mehr) Konten bei diversen Online-Händlern, Spiele-Betreiber, etc. Es ist schlichtweg nicht möglich sich diese Unmenge an Daten zu merken.

    Es gab ja schon Ansätze die Flut von Passwörtern zu reduzieren. Es scheitert aber an der Stelle an Vertrauen. Wenn ich nicht einmal Regierungen vertrauen kann wem soll ich denn Vertrauen der meine Passwörter verwalten soll ?

    Mein Problem an der Stelle ist daß solange es Informatiker gibt die glauben „der größte Bug sitzt vor dem Monitor“ werden wir auch keine System sehen die Kunden orientiert UND sicher sind.

    Ich weiß daß wenn ich die ganz große Hass-Keule gegen Informatiker raus hole dann treffe ich sehr wohl auch Unschuldige. An der Stelle sei nochmal ausdrücklich der Kai Fischer erwähnt der mehrfach sehr sehr differenziert kommentiert hat.

    Mein Problem mit der ganzen IT ist daß ich gerne irgendwann eine Besserung sehen würde. Aber die ist weit und breit nicht in Sicht 😦

    Deshalb bitte morgen nicht lesen wenn Du selber Informatiker bist weil für morgen muß ich noch einen oben drauf setzen. Ich bin einfach mit dem was an „Qualität“ aus dieser Branche kommt mehr als nur unzufrieden.

    Daß der Einzelne (egal ob es ein Joe Scylla oder jemand anderes ist) nicht immer etwas dafür kann sondern daß es auch „Sachzwänge“ gibt ist mir schon klar. Ich bin nur nicht mehr bereit das hin zu nehmen.

    Luna

  5. Ich habe es für mich einfach so gelöst, daß ich für alle meine Spiele-Accounts eine E-Mail Adresse benutze, die nur dafür verwendet wird.

    Der Mailverkehr auf dieser Adresse hält sich in sehr engen Grenzen und niemand außer mir und den jeweiligen Firmen kennt die Adresse.

    Die E-Mail wird eher zum Problem, wenn man eine bekannte Adresse, die z.B. in Foren zu sehen ist, für seine Accounts verwendet.

  6. Der Mailverkehr auf dieser Adresse hält sich in sehr engen Grenzen und niemand außer mir und den jeweiligen Firmen kennt die Adresse.

    Genauso mache ich es auch, wobei ich gerne noch die Sicherheit erhöhe, indem ich ausländische Mailprovider nehme und der Mail-Name blanker Unsinn ist.

    Kein Wunder – ich habe in der Zwischenzeit leicht 100 (eher mehr) Konten bei diversen Online-Händlern, Spiele-Betreiber, etc. Es ist schlichtweg nicht möglich sich diese Unmenge an Daten zu merken.

    Ich kenne meine eigenen Passwörter nicht – Word-Dokument auf einen USB – Stick und fertig. Das hat den zusätzlichen Vorteil, dass man die PWs leichter wechseln kann, weil man einfach ein neues eintippt und mit Copy & Paste einfügen kann.

    Wobei ich das Aion-Sicherheitssytem für vorbildlich halte.

  7. jarlskor erklärt

    Ich habe es für mich einfach so gelöst, daß ich für alle meine Spiele-Accounts eine E-Mail Adresse benutze, die nur dafür verwendet wird.

    Das halte ich für sehr sehr gefährlich 🙂

    Sobald ein Account gehackt ist sind alle weg. Das würde mir ja vielleicht weh tun …

    Luna

  8. Joe Scylla

    Dir ist schon bewusst, dass ich deine Aussage einfach nur mal aus der anderen Sicht (und in der gleichen pauschalisieren Weise) formuliert habe? 😉

    Die Gründe warum gerne die E-Mail Adresse als Benutzername genutzt wird hast Du in deiner Antwort ja alle schön aufgezählt. Warum kreidest Du das dann den „Informatikern“ an? Vor allem, da solche Entscheidung bei Consumer Software oft nichtmal von „Informatikern“ getroffen wird. Oder meinst Du mit „Informatikern“ auch Design, Support und Management des jeweiligen Herstellers der Software?

    Dein ganzer Text ist leider mit Halbwahrheiten und Platitüden gepflastert, dass es mir die Energie fehlt was „richtig“ zu stellen. Zum einen hab ich tatsächlich auch wichtigeres im Leben zu tun als Aussagen in einem Blog „richtig zu stellen“ und zum anderen glaube ich nicht, dass Du Interesse daran hast Dich damit auseinanderzusetzen. Ich glaube eher, dass Du lieber weiterhin ein komplexes Problem auf „Stammtischniveau“ kommentieren willst. Naja was solls, auch mal ein paar Platitüden von mir:

    1. Der größte Bug sitzt IMMER vor dem Monitor. Die Frage ist nur zu welcher Phase.
    2. Es gibt keine sichere Software sowenig wie es sichere Benutzer gibt. Sicherheit ist ein Prozess und kein Zustand.
    3. Die Erstellung einer Software ist auch ein Prozess bei welchem man viele Fehler machen kann. Jeder von uns würde ähnliche und ähnlich viele Fehler machen und müsste ähnliche unangenehme Entscheidung treffen.

    Joe

    PS: Ohne das grundlegendste Verständnis für die Dinge wirst Du mit deiner Hasskeule eh nur daneben treffen.

  9. Dein ganzer Text ist leider mit Halbwahrheiten und Platitüden gepflastert, dass es mir die Energie fehlt was „richtig“ zu stellen. Zum einen hab ich tatsächlich auch wichtigeres im Leben zu tun als Aussagen in einem Blog „richtig zu stellen“ und zum anderen glaube ich nicht, dass Du Interesse daran hast Dich damit auseinanderzusetzen. Ich glaube eher, dass Du lieber weiterhin ein komplexes Problem auf „Stammtischniveau“ kommentieren willst.

    Ganz soweit würde ich nicht gehen, aber dass Luna der William Lithgow der MMOs ist, ist unbestreitbar *schmunzel*. Was mir zumindest bis zu einem bestimmten Punkt immer noch lieber ist, als die unkritischen *Alles ist toll*-Blogs.

  10. Ich denke, das es eine feine Sache ist die „freien“ Benutzernamen durch E-Mail Adressen zu erstzen. So bleibt viel Arbeit erspahrt die durch User verursacht wird die nichts aufschreiben oder alles vergessen.
    Leider gibt es in jedem System Fehler. Auch in der Informatik. Die kleinen Arbeiter an ihren Tischen könne sicher nichts dafür.

    Apropos Sicherheit. Für einen WoW-Account kann ich den Authenticator empfehlen. Wer 13 Euro im Monat ausgeben kann wird wohl 7 Euro über haben für ein Jahr (oder mehr). Gute investition in die Sicherheit 🙂

  11. Joe Scylla fragt nach

    Oder meinst Du mit „Informatikern“ auch Design, Support und Management des jeweiligen Herstellers der Software?

    JA – insbesondere die Nasen aus dem IT-Management und die Lügner am Telefon die mir dreist erzählen „die Leitung ist ok“ während ich hier nur 5% Bandbreite habe.

    Und solange die gesamte Branche nicht anfängt die Fehler bei sich selber zu suchen anstatt bei ihren Kunden wird sich auch nichts ändern. Und Du hast keine Ahnung wie leid ich es bin von dieser Branche angelogen zu werden !

    Luna

  12. Kai

    Ui, ein eskalierender Luna 🙂
    Tu‘ mir aber einen Gefallen, sprich nicht immer von Informatikern, wenn Du eigentlich die IT-Branche als ganzes meinst. Ich fühl mich sonst immer zu sehr angesprochen.

  13. Der Kai grinst

    Ui, ein eskalierender Luna

    Ich kann Dir nicht sagen wie groß mein Hass auf diese Branche heute ist. Meinen Beitrag für morgen mußte ich schon 3x entschärfen 🙂

    Ich würde es sicherlich entspannter sehen wenn ich den Eindruck hätte „es tut sich was“ und es nur eine Frage der Zeit ist bis sich deren Kundenorientierung normalisiert hat. Es tut sich aber nichts, im Gegenteil es wird immer schlimmer 😦

    Luna

  14. Sobald ein Account gehackt ist sind alle weg. Das würde mir ja vielleicht weh tun …

    Mir wahrscheinlich auch. 😉 Aber mir ist noch nie ein Account gehackt worden. Ich bin der Meinung, wenn man die minimalsten Sicherheitsvorkehrungen einhält, passiert das auch nicht.

    Und wenn man sich auf seinem Rechner etwas einfängt, dann nutzen auch 10 unterschiedliche Benutzernamen und Paßwörter nichts, wenn die alle dank Keylogger & Co. mitgelesen werden.

    Paßwortsicherheit heißt für mich eben z.B. „£un@hÆ⊕€“

    Okay, bißchen kompliziert, aber wenn man die Sonderzeichen über die Tastaturcodes eingibt, beißt sich da sogar ein Keylogger die Zähne aus.

  15. Joe Scylla

    Tja wenn du halt irgendwen meinst, dann benutzt bitte nicht den Begriff des Informatiker. Der Begriff Informatiker ist klar definiert und es ist missverständlich wenn Du diesen für eine andere oder größere Gruppe benutzt,