Ersteindruck Rift

Nachdem ich dann trotz meiner 400/16000 kbit mit denen ich derzeit leben muß einmal Rift ausprobieren konnte muß ich sagen „hhmmmm“ …

Technisch ist es stabil und schnurrt wie ein Kätzchen. Ich hatte nur in der ersten größeren Stadt leichte Lags. Allerdings waren die kein Vergleich zu einem Dalaran. Abgesehen davon daß ich jederzeit die Grafik-Einstellungen hätte reduzieren können wenn ich gewollt hätte während WoW nur auf Minimum Einstellungen läuft.

„Anfühlen“ tut sich das Spiel jedoch eher wie Warhammer als wie WoW. Schon alleine wegen der – Public Quest ähnlichen – Rift-Angriffe der Elementare. Da sehe ich auch die meisten Abwanderer. Wer Warhammer mochte der wird fast alles in Rift besser finden mit Ausnahme der Spielmechanik „Defensives/Offensives Ziel“ das Rift nicht hat und der Schlachtfelder. Die waren in Warhammer (deutlich) besser.

Nicht gefallen hat mir das teilweise sehr lineare Quest Design das dem Spieler die Entscheidung abnimmt wann er seine Quest wie machen soll. Aber die Grafik ist gut und die Klassenvielfalt in jedem Falle wettbewerbsfähig. Das „wie“ beim Talentbaum ist für mich sogar herausragend. Das UI schwächelt allerdings bei der Lesbarkeit des Zeichensatzes.

Weltweit 22 Realms Shards habe ich gezählt. Das ist eine ordentliche Anzahl die auch beim Start erwartet werden kann. Für einen „noname“ wie Trion Inc. ist das ein stolzer Wert und man kann erwarten daß sich eine ganze Menge Kunden aus anderen Spielen sich Rift einmal anschauen werden.

Was ich allerdings nicht sehe ist daß LotRO von einer Abwanderung betroffen sein wird. Zum einen weil man mit der Umstellung auf den Hybrid Shop rechtzeitig den Absprung vom Abo-Modell geschafft hat.

Zum anderen aber auch weil ich die Stärken eines LotRO derzeit ganz klar in Housing, Zierwerk und Scharmützel sehe und dem hat Rift derzeit nichts entgegen zu setzen.

Luna

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter LotRO, Rift, WaRhammer, World of Warcraft

Eine Antwort zu “Ersteindruck Rift

  1. Auf die Leute, die so etwas wie Housing oder Zierwerk wichtig finden, zielt Rift aber auch gar nicht ab. Das ist, bezogen auf den gesamten MMO Markt, eine Minderheit, wie PvPer auch.
    Ich persönlich sehe Rift aber auch für keins der derzeitigen MMOs als Konkurrent an. Es wird sich irgendwo dazwischen drängen und die Leute holen, die dorthin gehören. Es wird aber kein WoW Killer (zu dem machen es eh nur die Hyper) und wegen Rift wird auch kein anderes MMO wirklich stark bluten müssen.
    Dennoch will ich schon gern wissen wie es weitergeht mit einem MMO, das nix Neues bietet (im Vergleich zu den bisherigen MMOs) bietet. Ein Fall wie APB? Oder gibt es tatsächlich selbst noch für eine Nische eine Nische^^