LotRO und Rift

Durch den Start von Rift wird jedes MMO tangiert – im Falle von LotRO könnte es jedoch noch viel viel schlimmer sein. Die Jungs bei Turbine können ihrem Herrgott auf den Knien danken, daß sie auf „f2p“ umgestellt haben. Wenn nämlich ein anderes MMO im Fokus steht dann ergibt sich für die Alteingesessenen folgendes Problem:

Kein Mensch kann in 2 MMO gleichzeitig raiden.

In der Folge werden viele auch nicht für 2 MMO gleichzeitig ein Abo abschließen wollen. Hätte LotRO noch Abo-Modell dann müßte man mit Einbußen durch Rift rechnen. Sicherlich können die auch so kommen.

Aber wer vor 14 Tagen für 50 Euro Shop Punkte gekauft hat der hat die Masse heute sicherlich immer noch auf dem Konto – ob er sie jemals ausgibt oder nicht. Wer nur vorübergehend in Rift unterwegs ist und für sich selber feststellt „nix für mich“ der kann in 2 Monaten sein Shop Konto um 30 Euro aufladen und Turbine/Codemasters steht immer noch besser da als wenn er die 2 Monate LotRO gespielt hätte.

Der relativ geringe Wettbewerbsdruck für LotRO ergibt sich allerdings auch aus dem Fehlen von Housing, Zierwerk & legendären Waffen in Rift. Würde Rift solche Features anbieten dann sähe es um LotRO viel schlimmer bestellt aus.

Ich denke es sind die Ex-Warhammer, Ex-EQ, Ex-Aion, Ex-DoaC Kunden die Rift viel mehr anspricht und wo sich die Spiele jetzt warm anziehen müssen.

Luna

Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter LotRO, Rift

7 Antworten zu “LotRO und Rift

  1. Ich bin ja von WAR zu Lotro gewechselt und noch lange nicht im Raid-Content angekommen, aber Du hast Recht, ein zweites MMO packen nur wenige. Lotro ist ja auch durch das sehr komplexe Berufesystem und die farmbaren Tugenden sehr zeitintensiv, zumindest was die Levelphase angeht und ich es beurteilen kann.
    Das PvP ist auch sehr rudimentär und eher etwas für Minimalisten. Rift bedient da andere Interessen.
    Und auch die Story darf man nicht vergessen. Lotro pflegt und hegt sie, bei WAR vergaß man sie und Rift beginnt ganz von vorn.

  2. Ich sehe eher Ex-WoW Spieler als Kunden bei Rift. Von den anderen Spielen mag man auch den einen oder anderen Kunden gewinnen, aber 67 Server und mehr schafft man nicht mit „Ex-Warhammer, Ex-EQ, Ex-Aion, Ex-DoaC Kunden“.

  3. Ex WAR Spieler (also die Core Gamer, die das Spiel wegen PvP spielen), werden RIFT auch noch im 1. Monat wieder verlassen, zumindest kam gestern schon eine große Welle Rückkehrer aus dem „gelobten Land“ wieder 😛 Sry, ich muss da etwas schadenfroh sein.

  4. Es wird sicherlich auch den einen oder anderen LotRO Spieler geben der sich Rift anschaut und wieder zu LotRO zurück kehrt.

    Aber grundsätzlich halte ich Rift für derart wettbewerbsfähig daß ich persönlich erwarte daß es dauerhaft mehr Spieler an sich bindet als LotRO.

    Luna

  5. Bonecrusher

    Rift hat für mich persönlich leider schon in der Beta versagt aufgrund der „unnatürlichen“ Bewegungsanimationen. Schade, denn das Spiel scheint wirklich Potential zu haben.

  6. Joe Scylla

    @Bonecrusher

    In der Beta gabs Bugs in den Animationen. Die sind inzwischen so weit ich das mitbekommen hab gefixed worden. Es gibt aber immer noch ab und zu Klagen über die Animationen (wobei ich mich da nicht beklagen kann).

    Und ich mein wer sich an Kleinigkeiten aufhängt, dem kann man nicht helfen. Für mich jedenfall gibt es 1000 Sachen welche stimmen bevor ich zum Punkt Animationen geht.

    @Thorst
    Rückkehrer gibt es immer. Die Frage ist warum die zurückkehren? Wegen der noch vorhandenen sozialen Kontakte oder weil sie keine Lust haben wieder bei Null anzufangen oder weil ihnen das Featuring von WAR wirklich besser gefällt?

    Ich persönlich hab seit Ultima Online nicht mehr so viel Spass im OpenPvP gehabt.

  7. Oh weh – das ist aber bös lange her 🙂

    Luna