Zusammenfassung Rift

Nachdem das Spiel jetzt offiziell gestartet ist und auch keine grundsätzlichen Änderungen mehr erfolgt sind wird es Zeit die Aktiva und Passiva einmal zu betrachten. Bei mir sieht das so aus:

Grafik = Top
UI/Komfort = Top
Server/Client/Technik = Top

An der Stelle gibt es nichts zu nörgeln. Problem ist allerdings das linere Quest Design daß dazu führen kann daß einem die Quest zum weiter Leveln fehlen. In der scharlachroten Schlucht ist das besonders ärgerlich wenn man da teilweise gar keine offenen Quest im Log hat und auch nicht weiß wo man suchen soll damit es weiter geht.

Das Spiel „fühlt“ sich auch auf einem PvE-Server wie ein PvP-Spiel an weil die Riss-Invasionen den gleichen Effekt haben. Es bleibt sich gleich ob mit ein „richtiger“ Spieler meine Quest Mobs kaputt haut oder ob es „nur“ ein NPC ist der das gleiche macht. Der Monopolist ist da selbst auf einem PvP-Server deutlich weniger „PvP-lastig“ und ob das Konzept wirklich aufgeht und für den Massenmarkt taugt das muß die Zukunft zeigen.

Viel schlimmer finde ich jedoch daß man sich für das Abo-Modell entschieden hat, anstatt auf den Item-Shop zu vertrauen. Ungeachtet der selbst gemachten Probleme mit dem Abo-Zwang. Ich kann einfach nicht erkennen daß die Bereitschaft den Spieler vorhanden ist für 2x MMOPRG eine Gebühr zu entrichten. Wer aber noch seine ganzen Freunde in einem anderen Spiel hat der wird es schwer haben diese für Rift zu begeistern.

Ich denke auch weiterhin die Einnahmen wären höher gewesen wenn man auf das Abo-Modell verzichtet hätte.

Luna

Advertisements

12 Kommentare

Eingeordnet unter Rift

12 Antworten zu “Zusammenfassung Rift

  1. Kai

    Voll deiner Meinung. Ein Abo Modell für ein Spiel, dass dem Platzhirsch so ähnelt halte ich für ziemlich riskant. Naja, man wird sehen.

  2. Das Abomodell war mal Thema im Forum und da hat sich die klare Mehrheit für das Modell ausgesprochen, siehe: Rift-Forum. Von daher scheinen sie das zu bieten, was die Kunden wünschen.

    Die Grafik ist für die, die von WoW kommen, sicher ein Quantensprung. Im Vergleich zu Aion finde ich sie schlechter.

    Zur PvP-Lastigkeit. Wenn man darauf aus ist, sich mit anderen Spielern zu messen, macht es schon einen Unterschied, ob da hirnlose Mobs durch die Gegend laufen oder Spieler. 😉

  3. Das Problem mit der Foren-Meinung ist leider die fehlende Repräsentanz. Auch SOE hat sich immer darauf berufen daß „unsere Kunden akzeptieren einen englischen Client“. Was für die Teil-Menge „die EU-SOE Kunden die noch bei SOE Kunde ist“ auch sicherlich richtig war. Aber halt nicht für den „Normal-Kunden“.

    Das „Hauptproblem“ mit Abo-Modell und Rift sehe ich in der Frage „werden die Aion/Warhammer/was-auch-immer Kunden deren Abo noch läuft sich Rift anschauen ?“ Oder beharren die im alten Spiel und bringen die jenigen deren Abo inaktiv war und sich Rift angeschaut haben dazu das Ex-Spiel zu reaktivieren ? Nicht weil das Ex-Spiel besser ist, sondern weil dort alle Freunde spielen.

    Die Frage würde sich bei Item-Shop einfach nicht in dieser Form stellen.

    Luna

  4. Nerendra

    „Um hier weiterschreiben zu können, besuche unseren ItemShop und erwerbe WordPress-Glücksbuchstaben. Jetzt im Angebot: 1000 Glücksbuchstaben für 5 Euro.“

    Damit du einen weiteren Beitrag schreiben kannst, löse jetzt 200 Glücksbuchstaben ein.

    Magst du weitere Beiträge lesen, dann schau dir jetzt unsere 10er GlücksHappyBuchstabenKarte an. 10 Beiträge lesen, und nur 8 bezahlen. “

    sry, aber so etwas möchte ich mir nicht antun.

  5. Nerendra stellt fest

    sry, aber so etwas möchte ich mir nicht antun.

    Da geht es Dir aber nur um das „wie“ und nicht um das „was“. Ein Item-Shop der von Zierwerk, Mounts, Pets & Co lebt würde vermutlich bei Dir keine Ablehnung erfahren.

    Luna

  6. Muriel

    Also meine Meinung zu Rift:
    Grafik = Top

    UI/Komfort = Flop. Ich bin seit eh und je ein Custom Ui Bastler und für mich ist das, dass größte manko an Rift das ich zwar das Ui verschieben kann, aber nicht redesignen. Ansonsten fehlen gescheite Hot/Dot timer. Ansonsten ist das Standart Ui aber 100x besser wie das WoW Standart ui

    Server/Client/Technik = durchwachsen. Zumindest auf unserem Server laggt es jeden Abend massiv bei Riffen und Invasionen oder wenn man in Meridian rumsteht und Berufe skillt.

    Es wird ewig über den Support von Blizzard gemäkelt, aber der ist um Welten besser wie der Support momentan. Wobei ja angekündigt ist, dass sie versuchen mehr deutschsprachige Mitarbeiter zu bekommen.

    Zum Thema Abomodell/Shop, ich würde instant meinen Rift Account stilllgene wenn sie auf Itemshop wechseln würden.
    Ob Rift Zukunft haben wird, wird sich zeigen wenn in 4 Wochen die ganzen Gratismonat Leute weg sind. Aber ich für meinen Teil werden aufjedenfall nicht zu WoW zurück kehren, Accounts sind eh weg^^

  7. Muriel stellt fest

    wenn man in Meridian rumsteht und Berufe skillt.

    Da liegt vielleicht das Problem – falsche Fraktion 🙂

    Der DE Support für Rift liegt in Austin, TX was die Möglichkeiten begrenzt …

    Hast Du deinen WoW Accunt verkauft ? Wie viel gab es denn dafür ?

    Luna

  8. Die Frage würde sich bei Item-Shop einfach nicht in dieser Form stellen.

    Stimmt.

    Die Frage ist eben, ob sich 1 Mio. Shop-Nutzer mehr lohnen würden als die 500.000 Abonnenten, die brav ihr Abo bezahlen. Ich denke mal, viele Kunden setzen Abomodell immer noch mit Qualität gleich und fühlen sich in Shop-Modellen eher abgezockt.

    Natürlich kommt es darauf an, wie sich das Modell präsentiert. Mein nächste MMO wird z.B. GW 2, weil ich Spiel und Geschäftsmodell, wie es sichim Moment präsentiert, gut finde. Ansonsten hätte ich mir Rift auch mal länger angeschaut.

  9. Nein tun sie nicht 🙂

    Der Faktor ist in der Regel 20:1. Was bedeutet die 4 Mio Runes of Magic Accounts die es wohl gibt entsprechen ca. 200.000 Abonnenten.

    Allerdings denke ich auch daß Rift als f2p viel, viel mehr als nur 1 Mio Accounts erreicht hätte.

    Luna

  10. Nerendra

    Klar hätte Rift als f2p mehr als 1 Mio Accounts erreicht. Es wäre sicherlich locker auf 3 Mio Accounts gekommen. Tatsächlich aktiv spielen tun es aber eh vlt. gerade mal die Hälfte oder noch weniger. Die Anzahl der reinen Accounts sagt doch gar nichts aus. Die durchschnittliche Anzahl aktiver Accounts ist da schon weit interessanter. Doch diese Zahl erfährst du von keinem der Anbieter. Siehe doch WoW. Klar haben die 12 Mio Accounts, glaube ich denen sofort. Wieviele davon wirklich dauerhaft aktiv? he? he? 🙂

  11. Ich gehöre ja auch zu der 1 Mio., die sich Rift-Accounts angelegt haben. Man brauchte nämlich einen Account, um die Beta zu spielen. Ich habe es mir angesehen und am Ende der Beta Rift von der Festplatt gelöscht. Trotzdem zählen sie mich noch mit.

    Ich nehme an, das Abosystem ist noch so beliebt, weil es einfach beiden Seiten Planungssicherheit gibt.