Bye, bye Strahlen

Mit dem Update 2 von gestern sind die „Strahlen“ in LotRO Geschichte. Für diejenigen die nicht wissen was das war – „Abhärtung“ wie in WoW aber nicht für PvP-Ausrüstung sondern für Raid/Instanzen. Denn genau so wie die Abhärtung ein Design-Fehler in WoW ist so war das Strahlen Konzept ein Fehler in LotRO.

Die grundlegende Idee dahinter ist ganz einfach – Timesink. Der Kunde soll gezwungen werden doppelt zu sammeln. Content wird künstlich gestreckt und am Ende kann man steigende Einnahmen im Abo-Modell erwarten. So lange bis der Kunde kündigt. Weil nicht jeder findet es lustig den „gleichen Scheiß“ mehrfach sammeln zu müssen. Vom Grund her sollte 1x sammeln ausreichend sein und es darf eben keinen Unterschied machen ob es Quest Gear, PvE Ausrüstung oder aber BG Belohnungen sind.

Die Konsequenz aus dieser Forderung ist natürlich auch daß die Ausrüstung vernünftig balanciert sein muß. So mancher erinnert sich mit Schrecken an 2006 als auf einmal in WoW die PvE-Spieler im T2-Set die BGs dominierten. Ursächlich dafür war aber daß es kein Upgrade der PvP-Ausrüstung gegeben hatte und daß diese auf T1 (naja vielleicht auch T1,5) stecken geblieben waren. In einem ausrüstungslastigen Spiel wie WoW waren die Probleme vorprogrammiert.

Gleicher Zeitaufwand muß unabhängig von der Art meiner Spielweise zu qualitativ vergleichbarer Ausrüstung führen und nur dann ist es die Spielerfahrung in zB AV die dazu führt daß der PvP-Spieler dem Raider zeigt wo der Barthel den Most holt …

Luna

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Bye, bye Strahlen

Eingeordnet unter LotRO, World of Warcraft

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.