Ich vermute

Ich vermute ganz stark daß wenn ein „f2p“-DDO mit Item-Shop schon 2006 existiert hätte daß ich niemals zu WoW zurückgekehrt wäre. Problem war damals doch daß Turbine die LotRO Lizenz erworben hatte und immer noch glaubte eine Lizenz wäre ein Vorteil auf dem MMO-Markt. Aus den Gewinnen aus dem Verkauft der 300.000 Box-Sets wurde damals die Speed-Tree Lizenz gekauft – für LotRO nicht für DDO.

Dabei hätte DDO eine Menge Aufmerksamkeit gebraucht. Nicht nur weil es komplett ohne Ruf System gestartet war sondern weil ein Großteil (bis heute) auf der „Asheron’s Call 2“ Engine basiert. Was bedeutet ein weitgehend unbrauchbares Chat-System, keine Makros, keine offene Spielwelt.

Das was an Content vorgesehen war das war einfach sehr sehr dünne. Was auch an dem Fehler lag mit deutlich weniger Spielzeit/Woche zu rechnen als allgemein üblich. Zwar gab es recht schnell unterschiedliche Schwierigkeitsgrad für die Instanzen (einschließlich der „Solo-Option“ als Downgrade) aber das hat eben nicht gelangt. Insbesondere beim Komfort besteht bis heute extremer Handlungsbedarf.

Aber mit einem anderen Bezahlkonzept wäre man sich als zahlender Kunde nicht so extrem veralbert vorgekommen und geblieben. Weil ohne neuen Content eben auch kein Geld geflossen wäre (außer für den Fluff der diesen starken Reflex auslöst ^^). Die Server wären belebter gewesen und die Servermerges nie (oder später erfolgt). Spätestens ab den Servermerges war das Spiel tot.

Ich selber erinnere mich bis heute gerne an unglaublich schöne Stunden die ich auf Dorn erlebt habe. Wobei auch 2006 der Monopolist alle 6 Wochen einen Content Patch gebracht hat. Damit konnte Turbine einfach nicht mithalten. Die Schwäche von DDO war auch die Stärke von WoW.

Wäre ich 2006 in DDO geblieben dann wäre LunaHexe lange, lange tot …

Luna

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Ich vermute

Eingeordnet unter DDO

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.