Meine Klasse

Auch nach nun 6 Jahren MMO bleibt für mich die beste Klasse der Vanguard-Blutmagier. Noch weit vor dem Classic-WoW Shadow und dem Rift-Chloromanten.

Hauptgrund dafür ist seine Eigenschaft als „Passiv-Vollheiler“ trotz der extrem niedrigen DPS die er gefahren hat. Aber das klare Design Konzept mit offensiven und defensiven Zielen bei dem man sein Heil-Ziel jederzeit übersichtlich in der Anzeige hatte und die hohen Heil-Hebel machten die Klasse hervorragend gut spielbar.

Dazu kamen jede Menge Support Zauber wie Aderlass, Gottesschild oder Unsichtbarkeit die einem ein hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten gaben. In der Folge war Vanguard eines jener Spiele in denen es keinerlei Probleme durch Tank-/Heilermangel gab. Eine Gruppe mit 2 Blutmagiern konnte jeden Tank hoch heilen egal wie viel Spielerfahrung der Tank als Tank hatte oder wie böse der Boss war.

Im Duell konnte der Blutmagier jede Sorceress und jeden Nekromanten problemlos platt machen. Und trotzdem stimmte die Klassenbalance. Denn der starken defensiven Leistung durch die Heilhebel stand eine magere DPS gegenüber die dazu geführt hat daß ein Einfachst-Mob eben nicht in 5sec tot war sondern vielleicht erst in 20 oder 30 sec wenn alle Dots auf dem Mob waren und diese oft genug gewirkt hatten

Ich wünschte es gäbe mehr Spiele mit richtigen Passiv-Heilern – ich habe an diesem Konzept sehr viel Spaß gehabt.

Luna

Advertisements

5 Kommentare

Eingeordnet unter Rift, Vanguard, World of Warcraft

5 Antworten zu “Meine Klasse

  1. Im Duell konnte der Blutmagier jede Sorceress und jeden Nekromanten problemlos platt machen. Und trotzdem stimmte die Klassenbalance.

    Mh … umgemünzt auf z.B. PvP, wenn man es eben als MMO sieht, wo Gruppen gegeneinander antreten sollten und nicht als Egoshooter im 1v1 Stil, hieße das doch einerseits: Blutmagier = Win, erst Recht in Gruppen andererseits: Wozu einen richtigen Heiler haben, der normal nicht mal DPS fährt?

    Das entspricht nun nicht unbedingt meinem Sinn für Balance. Denn gegen Kreaturen, wie du es weiterführst, ist ein Balancing ja nun nicht sehr aussagekräftig.

    LG

  2. Irrtum 🙂

    Der Blutmagier war nämlich durchaus „fummelig“. Er hatte seine „Blutpunkte“ (vergleichbar Combo-Punkte WoW-Schurke) und heilte weitgehend nur via DoTs. Was bedeutete er war sehr sehr anfällig die ersten 5-10 Sec jedes Kampfes. Andere Heiler hatten dieses Problem nicht und gerade im PvP hätten die sicherlich den Vorzug bekommen (hätte, weil Vanguard hatte kein PvP – auch keine BGs)

    Der Blutmagier war eben keine Uber-Klasse. Er hat einer 6er Gruppe +0,5 DPS gebracht (von 4 auf 4,5 DPS Klassen = ca 12% mehr DPS) aber das war eben nicht Spiel-Entscheidend. Da sind die Unterschiede in WoW zwischen blauer und lila Ausrüstung größer ^^

    Stelle Dir einen 10er-Raid vor mit 2 Tanks, 3 Heilern 5 DPS. Wenn Du die durch 3x Blutmagier ersetzt kommst Du auf + 1,5 DPS Klassen – das wären +30% DPS – bei einem einzelnen Boss ohne Adds. Gleichzeitig hätte dieser Raid dramatische Probleme die ersten 10sec eines jeden Kampfes gehabt und bei AE-Encountern. Glaube mir …. das war balanced 🙂

    Luna

  3. Bleibt einerseits aber immer noch:

    Im Duell konnte der Blutmagier jede Sorceress und jeden Nekromanten problemlos platt machen.

    und andererseits:

    Eine Gruppe mit 2 Blutmagiern konnte jeden Tank hoch heilen egal wie viel Spielerfahrung der Tank als Tank hatte oder wie böse der Boss war.

    Die Worte problems auf der einen Seite, balanced auf der anderen und dann die völlig gegensätzliche Argumentation des Kommentars erschließt sich mir hier nicht. Wenn ich zusätzlich noch davon ausgehe, dass man im PvP durchaus länger als 5Sec überlebt und dazu jede Klasse sicher noch Möglichkeiten der Flucht / des Überlebens hätte, fällt mir da – auch, wenn PvP nicht vorhanden ist – ebenfalls nichts negatives auf.

    LG

  4. Duell = one-on-one
    PvP = Gruppe mit Fokus-Schaden

    Darum die unterschiedliche Bewertung. Im Duell gegen die Glaskanonen konnte ich den Gottesschild zünden, die Blutpunkte aufbauen und hatte mit dem Auslaufen des Gottesschildes eine angeschlagene Glaskanone mit tickenden DoTs.

    Im PvP wäre diese Situation so nie entstanden weil der Heiler der Gegenseite die Glaskanone hochgeheilt/gedispelled hätte.

    Also selbst ein 2-2 mit 2x Blutmagiern gegen Glaskanone/Heiler wäre in jedem Falle offen gewesen.

    Für mich selber war /duell entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit einer Klasse. Was auch den Nörgel am Shadow begründet seit der Änderungen ab Herbst 2006. An der Stelle unterscheiden wir 2 uns in unserer Erwartungshaltung übrigens deutlich. Du machst die Balance eher am PvP anstatt am /duell fest – glaube ich ^^

    Luna

  5. Duelle geraten bei mir halt eher in die Richtung von Egoshootern. In einem RPG, erst Recht noch einem MMO, sollte als Balance-Punkt nunmal eine Gruppe im Vordergrund stehen (und ob der Blutmagier nun im Duett einen Boss ohne Probleme gegen heilen oder im PvP dafür sorgt, dass man stundenlang gegeneinander kämpfen kann, halte ich – Duell hin oder her und sowieso von außen betrachtet – nun mal für einen fahrlässigen Fehler).

    LG