Balkenquests

Was ich an WoW nicht leiden kann sind klassische Grindquest – in WoD (und leider auch in Legion, da habe ich schon Vieos dazu gesehen) umgesetzt als Balkenquest mit einem Prozentbalken und jedes Mal wenn ich einen Mob töte kommt ein lächerliches Prozent dazu.

Das erinnert mit an SOE die es mit ihrem ehemaligen Marktführer EQ1 es nicht geschafft haben den Massenmarkt zu erreichen weil sie dachten sie müßten nur ihre eigenen Kunden möglichst schäbig behandeln um auch zukünftig erfolgreich zu sein. Dass das nicht geklappt hat das hat sich ja herumgesprochen. Und SOE gibt es längst nicht mehr die heißen jetzt „Daybreak“. EQ1 (und nach meiner Einschätzung auch Ultima Online) waren berüchtigt für ihren Timesink „Content“ bei dem man bis zum Erbrechen grinden konnte/mußte um voran zu kommen.

In die gleiche Gruppe gehören die WoW-Balkenquests. Ich kann mit normalen Quests mit „töte 10 hiervon oder 20 davon“ leben aber schon 30x den immergleichen Mobs umzuhauen ödet mich an. Wenn es eine Balkenquest mit 100 ist dann kann ich meinen Brechreiz kaum zurückhalten. In der Folge habe ich kaum welche von den Apexis Quest gemacht – egal wie viel Gold oder Kristalle sie gegeben haben.

Und Tanaan habe ich 1x ausprobiert und mir dann nicht mehr angetan.

Luna

Advertisements

27 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

27 Antworten zu “Balkenquests

  1. Die Balkenquest sind halt anders. Letztendlich ist eine Quest Grind, egal ob 20 Orc – Krieger und 20 Orc-Hexer töte oder einfach nur 40 Orcs töten muss. Der Vorteil der Balkenquests: Wenn der 20. Hexer nicht spawnt, dann tötet man eben 21 Krieger. Mir ist ist das alte System auch lieber, aber ich sehe das rein psychologisch: Was man kennt, mag man immer mehr.

  2. Leome

    Wenn man die Balkenquest nur durch Töten der Mobs machen will, ist es in der Tat der reine Grind. Das Gute an diesen Quests ist halt, dass es immer andere Möglichkeiten gibt, den Balken zu füllen.

    Jede dieser Quest ist theoretisch erfüllbar ohne dass ein einzger Mob getötet wird. Theoretisch deswegen, weil man ja doch welche pullt und diese dann am einfachsten umhaut. Aber die Hilfsmittel, die es gibt und die Alternativen zum Lösen der Quest sind vielfältig.

    Insofern mag ich diese Questart, denn sie ist deutlich variantenreicher als die übliche „töte 20 hiervon“-Quest.

  3. So unterschiedlich sind die Geschmäcker 🙂

    Luna

  4. Leome

    Du schreibst ja nur „Mob-Grind“. Hast du die anderen Techniken denn überhaupt entdeckt und ausprobiert?

  5. Ja aber hat mich nicht sonderlich überzeugt weil zB die Portale die man auf Socrethars Klippe zerschlagen konnten einfach zu wenig waren und von Mobs bewacht wurden. War mir zu wenig an Alternative und am Ende einfach zu viele Mobs.

    Aber ich nörgel auch schon bei einer normalen Quest wenn man da 20 hauen muß anstatt der 100 bei Balkenquests.

    Luna

  6. Leome

    Socrethars Klippe? Oh, nein, ich rede vom Tanaandschungel, sorry. Bei den alten Apexis-Dailys gibt es eher weniger Alternativen – aber die Quests sind ja auch verzichtbar, während die im Tanaandschungel halt Ruf bringen.

    Der Eisenfausthafen z.B. ist mit den Kanonen innerhalb von wenigen Minuten erledigt, sofern nicht viel los ist. Man sammelt Munition ein (dabei muss man meist einen oder zwei Mobs töten), dann fliegt man zu den bereitstehenden Kanonen und bombt einfach die weiteren Mobs um. Danach fliegt man runter, lootet gemütlich, klickt die Fahnen an und sammelt die nächste Munition ein. Sehr stresslos und bequem.

    An der Eisernern Front besorge ich mir immer genug Bandagen und verbinde die rumliegenden Leute. Dort können dann noch Fahnen oder Karten angeklickt werden, die jeweils drei Prozent bringen.

    In Zeth’Gol muss man die roten Kugeln anklicken, die jeweils von einem Mob bewacht werden. Entweder boxt man den vorher um, oder man klickt genau in dem Augenblick auf die Kugel, wenn er anfängt zu casten. Der Kugel-Cast geht schneller durch als der Cast des Mobs und er despawnt dann.

    In der Dämonenschmiede liegen Kanonenkugeln rum, die man werfen kann. Wenn ich eine habe, pulle ich reitend einen Haufen Mobs, nutze die Kugel und die Mobs sind tot.

    Wenn man Glück hat, spawnen Rares, auf die man einmal mit haut, die bringen immer gleich 10%.

    Die Gebiete, die ich nicht so mag, sind die Ruinen oder Tempel, die sind etwas mühseliger. Und der Thron natürlich, das ist halt eine Gruppenquest und alleine nicht wirklich machbar.

  7. Tanaan habe ich gar nicht gemacht – mit keinem Char. Mit dem Shadow habe ich sogar die Startquest abgebrochen weil sie mir zu schwer war und habe deshalb keinen Hafen.

    Luna

  8. Bei der Startquest bin ich mit Noma auch nur hinterhergelaufen. Hätte ich mir auch sparen können, da dann Tanaan zu schwer war.

  9. Leome

    Spannend, ich habe das ganze mit meinem Shadow, der keinen Raid von innen gesehen hat, ohne größere Probleme gemacht. Ich finde aktuell den Shadow deutlich leichter zu spielen als den Mage (das war jahrelang andersrum), weil er in der einen Skillung eine so einfache Rota ohne Dots hat und ziemlich gut Schaden macht.

    Die übrigen Balkenquests kann man in der Tat getrost liegen lassen. Ich habe sie einmal gemacht, um den Erfolg zu kriegen. Sie bringen nicht wirklich was.

  10. Ich tue mir mit meinem Magier deutlich leichter als mit dem derzeitigen Shadow. Der Shdow ist aus meiner Sicht kompliziert zu spielen, macht im Vergleich wenig Schaden und ist durch die laufenden Nerfs von VU auch nicht mehr robust.

    Magier spiele ich seit 2005 allerdings als Arkan – vielleicht macht das auch etwas aus. Wenn man bei wowprogress.com mal nach „simDPS“ sortiert sind die ersten 20 ausnahmslos Arkanmagier …

    Luna

  11. Leome

    Der Shadow verliert im Raid, weil er ab einem gewissen Itemlevel diese Simpel-Skillung nicht mehr spielen darf, weil sie dann zu wenig Schaden macht. Aber für den 0815-Spieler ist sie super.

    Rota (mit Klarheit der Nacht):
    Gedankenschlag, 3x Gedankenstachel, Gedankenschlag, 3x Gedankenstachel
    Wenn nutzbar: Verschlingende Seuche, 2x Wahnsinn (Gedankenschinden)

    Das ist alles, das ist nun wirklich nicht kompliziert.

  12. Leome

    Ok, ich hab den Finisher vergessen, wenn der geht, nimmt man ihn natürlich.

  13. Beim Arkan benutze ich eine 2 Tasten „Rota“ – das ist deutlich entspannender und macht mir mehr Spaß.

    Luna

  14. Leome

    Ok, ich beginne zu ahnen, wieso du ein Problem mit Tanaan hast.

    Naja, egal, jeder soll spielen, wie und mit was es ihm Spaß macht. Also Magier und kein Tanaan.

  15. So ist es – dafür nebenbei Chat und Pizza ^^

    Luna

  16. Nachtrag:

    Es ist auch der Chat der mich im Spiel hält – ohne meinen Chat wäre ich längst wieder in WoW-Pause gegangen. Ich halte WoW für schlechter als zB LotRO. Aber mein Chat mag leider LotRO nicht spielen.

    Luna

  17. @Leome

    Genau solche Geschichten bestätigen mir, dass die Entscheidung, mit WoW aufzuhören, richtig war. Ich spiele offensichtlich zu schlecht für das Spiel. Das hat WoD mir mit der Feuerprobe und Tanaan (+Zeitlose Insel) eindrucksvoll vorgeführt.

    Manchmal denke ich, ich sollte auf Legion erweitern, aber im Grunde ist es Quatsch, nur noch eine Minute ein Blog, Forum oder Nachrichten zu verschwenden. Was nach 8 Jahren natürlich nicht leicht fällt.

  18. Leome

    Das Problem, welches Blizzard hat, ist, dass es keine verschiedenen Schwierigkeitsstufen gibt.

    Ihr müsstet auf „einfach“ spielen, ich vielelicht auf „mittel“, andere auf „schwer“. Das geht aber nicht, es ist halt für alle gleich. Also müssen sie irgendwelche Kompromisse eingehen. Und ja, wenn eine Rota aus vier Tasten zu kompliziert ist, dann ist WoW das falsche Spiel, dafür ist es nicht ausgelegt (ich weiß, dein Chat). Aber würde Blizzard alles auf den Schwierigkeitsgrad „einfach“ auslegen, würden zu viele Leute abspringen, weil sie es tötlich langweilig fänden.

    Da, wo Blizzard es kann, gibt es diese verschiedenen Schwierigkeitsstufen, nämlich in Instanzen. In der freien Welt heben sie die Schwierigkeitsstufe eben im Laufe eines Addons an. Und dann werden Spieler, die lieber „einfach“ spielen, eben abgehängt. Für Blizzard ist das das geringere Übel, weil es nicht die Masse ist.

    LotRO hab ich nie gespielt, ich weiß daher nicht, wie dieses Problem da gelöst ist.

  19. Ich fand Classic/TBC/WotLK leichter als WoD – und Classic/TBC/WotLK hatten mehr zahlende Kunden …

    Luna

  20. Leome

    Äh… du bist der erste, der das sagt.

    Classic hab ich selber nicht erlebt, aber genug davon gehört. Alterac hat Tage gedauert. Für BRD hat man viele Stunden gebraucht. Wie heute mal eben in der MIttagspause eine Instanz machen, war völlig unmöglich.

    BC kenne ich aus eigener Erfahrung, und die Insel von Quel’danas war in keiner Weise leichter als heute der Tanaandschungel. Die Dailys dort habe ich nur in Gruppe gemacht, in die Instanz dort (Terrasse der Magister) hat mich nie einer mitgenommen, weil ich als Schami kein CC konnte. Und es war erheblich schwerer, sich ohne Raid vernünftig auszustatten als heute.

    WotLK war in der Tat recht leicht, da konnte man in Instanzen alles zusammenziehen und wegbomben, und es gab auch kein offenens Endgebiet, so dass es daußen keine ansteigende Schwierigkeit gab. Aber neue Instanzen, die ebenfalls sehr schwer waren, dafür aber auch Loot auf Feuerlande Niveau hatten.

  21. die Insel von Quel’danas war in keiner Weise leichter als heute der Tanaandschungel.

    – Dann erkläre mir mal, warum ich auf der Insel ohne Probleme alleine klar gekommen bin, und ich auf einmal in den Zusatzgebieten Tanaan und Zeitlose Insel kein Land mehr sehe. Quel’danas war dagegen Pipifax. Auch die Insel des Donners: Am Anfang ein wenigholprig, aber schaffbar und später bin ich da durch gefegt.
    Ich war Anfang 100 auf der Zeitlosen Insel und habe die Mobs dort kaum gepackt. Diese beiden Gebiete sind exrem schwer.

    Classic kann ich insofern nicht beurteilen, weil ich da Holy gespielt habe, aber ich habe bis 60 und darüber hinaus mit dieser Skillung gequestet (1-60) und gefarmt. Das war leichter als heute Tanaan als Shadow,
    _________

    Aber neue Instanzen, die ebenfalls sehr schwer waren,

    – Wenn man einen Priester dabei hatte, der Übersicht hatte und wusste, dass er shackeln kann, war da nichts schwierig. Das ist ja das was ich immer sage: Ich habe nie den großen DmG-Output gehabt, aber ich war durch den Überblick wertvoll für die Gruppe. Etwas, was die Feuerprobe nicht misst.

    _________

    Ich fand Classic/TBC/WotLK leichter als WoD

    – WoD ist außerhalb von Tanaan ist auch alles andere als anspruchsvoll. Komplett bescheuert, Stichwort Schätze, aber nicht schwer. Wobei die Schätze wiederum ein Merkmal dafür sind, wie extrem WoW sich verschlechtert hat.

  22. Nachtrag zu Classic:

    Damals hatten die Priester, und vor allem die Holys, ein gewaltiges Problem: Auf der Rüssi war nur + Heilung drauf. Und trotzdem habe ich es so geschafft, 60 zu werden und habe erst in BC richtig umgeskillt.

  23. Die Ausrüstung aus Zul Gurub hatte schon 2005 +Zauberschaden und die Randomdrops aus MC auch – nur die Setteile waren +heilung

    Luna

  24. Tja, nur wurden die einem mit dem Spruch *Was willst du mit Zauberschaden?* weggewürfelt oder nicht verteilt. Falls man nach MC und ZG reinkam, was auch nicht selbstverständlich war. Deswegen gibt es seit Anfang BC einen Heiler weniger auf AT – nämlich mich.

  25. Ich war 2005/2006 einer von vielleicht 5 Raidshadows die Aman’Thul hatte insofern bin ich da mit meinen DKP rangekommen – auch wenn das sammeln natürlich mühsam war.

    Luna

  26. Das ist schön für dich gewesen, aber ich habe den Heiler-Depp für Random – Gruppen gemacht. Das war eine ganz andere Ausgangslage. Und dann hatte ich den MC-Kopf und dann hieß es wieder: *Was willst mit dem Kopf aus UBRS*, auch wenn + dmg drauf war. Man war immer nur gut genug, den Heiler-Depp zu machen, damit die DDs an Rüssi dran kamen. Und wie und ob man außerhalb der Ini klar kam, hat niemanden interessiert.

    Das waren die rabenschwarzen Seiten von Classic und deswegen sehne ich Classic auch nicht zurück. Auch wenn Vieles besser war.

    ___

    nur die Setteile waren +heilung

    – Die Aussage stimmt überings nicht, ich hatte fast nur Ini-Rüssi mit + Heilung. Meine selbstgeschneiderte, lila Robe, soweit ich weiß, ebenfalls.