Goldpreis

Auf den EU-Servern geht der Goldpreis (Nachtrag: für die WoW-Marke) immer weiter durch die Decke. Anders als überall im Rest der Welt. Die US-Server haben ihren Preis um die 37.000 Gold seit Ewigkeiten und auch China, Korea und Taiwan sind mit ihren Preis um die 85.000 Gold bzw. 180.000/180.000 Gold vergleichsweise stabil. Nur bei den EU-Servern tut sich was. Warum eigentlich ?

Die Möglichkeiten zum Goldverdienen in der Garnison wurden ja generft. An sich hätte man erwarten können daß der GoldpreisPreis für die WoW-Marke eher sinkt. Tatsächlich schein es jedoch eine abnehmende Bereitschaft in Europa zu geben für Gold harte Euros zu bezahlen. Oder aber die Spieler haben eine Möglichkeit gefunden die Goldverluste durch die Änderungen zu kompensieren. Am meisten Glück bei dieser Form der Lotterie hatten diejemigen die gleich am Anfang für 32.000 Gold ihre Marken für ein ganzen Jahr gekauft haben. Die können sich zurück lehnen und entspannt zuschauen was der Goldpreis macht.

Was sie nicht können ist in die WoW-Pause gehen weil bezahlt ist bezahlt. Für jemanden der aktuell wenig Spaß am Spiel hat für den macht es Goldpreis hin oder her am meisten Sinn zu pausieren bis sich im Herbst dieses Jahres wieder etwas tut.

Der Goldpreis sollte damit so oder so keine Auswirkung auf die Entscheidung haben ob man WoW-Pause macht oder nicht.

Luna

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

2 Antworten zu “Goldpreis

  1. Leome

    Ich finde deine Formulierung verwirred. Du schreibst, der Goldpreis geht durch die Decke. Genau das Gegenteil ist der Fall, der Goldpreis fällt, du bekommst für 20 Euro immer mehr Gold.

    Was steigt, ist der Preis für die Spielzeit.

    Ich finde es nicht überraschend, dass dieser Preis steigt. Es gibt immer mehr Gold im Spiel, ergo gibt es immer weniger Spieler, die bereit sind, 20 Euro für Gold zu bezahlen. Und dann kommt die freie Marktwirtschaft ins Spiel – Angebot und Nachfrage. Natürlich steigt der Wert eines Gegenstandes, wenn nicht genug davon da sind. Oft genug wird mir nicht mal eine Marke angeboten.

    Würden mehr Spieler Euro für Gold ausgeben, würde der Preis im AH für die Marke auch wieder sinken. Das tut aber kaum einer, weil einem das Gold an allen Ecken und Enden nachgeworfen wird und weil man kaum noch Ausgaben hat, da alle Mats unglaublich billig sind. Und ja, die Goldmissionen wurden generft. Dafür kamen die Schiffsmissionen dazu. Ich habe nicht das Gefühl, dass man aktuell weniger Gold durch Missionen allgemein macht als früher.

    Mich erstaunt eher, dass der Preis in anderen Ländern gleich bleibt. Die Entwicklung hier finde ich nicht überraschend.

  2. Ich habe es umformuliert damit es eindeutig ist. Danke für den Hinweis.

    Luna