Der beste Shadow

Der beste Shadow den WoW jemals hatte war für mich ohne jeden Zweifel der Classic Shadow. Nie wieder hatte ich mit einer Klasse noch einmal so viel Spaß. Nicht daß ich damals nichts an WoW zu mäkeln hatte. Aber der Spielspaß des Shadows hat doch viele wieder ausgeglichen. In den vergangenen 12 Jahren haben es die Pappnasen des Einäugigen-unter-den-Blinden nicht geschafft nochmals einen Shadow zu kreieren der so komplett war. Mit Talenten wie Willensentzug und Blackout konnte man gut Leveln und mit Vampierumarmung war man nützlich im PvP und im Raid (ich hatte einen Raidplatz als Shadow !)

Dann kam TBC und das Drama begann. Am schlimmsten habe ich die permanenten Nerfs an meiner heiß und innig geliebten Vampirumarmung empfunden. Ich habe die zu Classic Zeiten richtig viel benutzt und für mich war sie das zentrale Shadow Talent. Damals „war“ ich Shadow. Heute habe ich eine Twinkparade mit belanglosen Klassen und der Shadow ist einer unter vielen.

Auch an dem aktuellen Shadow kann ich nicht viel Gutes finden. Das neue „Wahnsinn“-Element wurde wohl von einem Praktikanten um Vollsuff gestaltet. Ich kann damit sehr wenig anfangen und zum Leveln ist es völlig unbrauchbar.

Aber schlimmer geht immer und ich erwarte daß der Shadow mit dem nächsten Addon noch dümmer wird 😦

Luna

Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

7 Antworten zu “Der beste Shadow

  1. Ich war damals noch als Feuermagier in MC und BWL. Die gute alte Zeit der naiven Raids, bevor aus allem ein Wettrennen und so etwas wie Trefferchance etc. wichtig wurde!

    LG

  2. Nachdem ich den Gedankenstachel rausgenommen habe (zugunsten eines Talents, welches ich nie nutzen werde, da es den sicheren Tod bringt), spiele ich wieder richtig gerne Shadow. Mir macht Noma richtig Spaß, auch, wenn man an allen Ecken und Enden merkt, dass ihr noch Tempowertung fehlt. Ich halte allerdings ihre Ausrüstung mittels Schneiderei und Juwelenschleifen immer auf dem bestmöglichen Stand.

    Gestern noch zwei Inis zur Entspannung gespielt – wirklich toll.

  3. Die Identifikation mit Klasse/Rasse/Beruf war mir auch sehr wichtig, aber Blizzard zerstörte das immer wiieder durch Umbauten, bis man es einfach nicht mehr wichtig nahm.

    Ach menno, was war ich stolz auf mein Schattenschild.

  4. aber Blizzard zerstörte das immer wiieder durch Umbauten, bis man es einfach nicht mehr wichtig nahm.

    – Was mich hart getroffen hat, war die Rausnahme des Elfen-Spells. Den hatte ich fest in meine Rotation eingebaut. Am aktuellen Shadow vermisse ich nur die Leerenwurzeln, die beim Questen für viel Erleichterung gesorgt haben. Aber ansonsten – ich komme gut klar und bin, bis auf die Wurzeln, zufrieden.

    Aber du hast Recht, so wirklich wichtig ist es nicht mehr, welche Rasse und welche Klasse man hat.

  5. Ach menno, was war ich stolz auf mein Schattenschild.

    – Blackout war auch klasse.

  6. Und was wichtig ist: Die Gestalt muss wieder dunkel werden.

  7. Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, steige ab. Die Zeiten zu betrauern, als das Pferd noch galoppiert ist, macht es nicht wieder lebendig.