Unspielbar – Teil 4

Mir ist die Tage mal wieder aufgefallen wie unspielbar WoW mit GS780 (also nach der Levelphase) ist. Und das mit dem Jäger der an sich durch das Spiel läuft als wäre er ein heißes Messer und das Spiel die Butter. Aber auf 780 geht erstmal gar nichts. Was natürlich daran liegt daß die Trottel von Blizzard den 110er Content für GS840 ausgelegt haben so nach dem Motto „WoW soll keinen Spaß machen sondern die zahlenden Kunden sollen sich das erarbeiten“. Da kommt bei mir ziemlich schnell der Ärger auf den Einäugigen-unter-den-Blinden wieder auf der sich beharrlich weigert auf jene Kunden Rücksicht zu nehmen die eben nicht Raidnerd und/oder Masochist sind.

Dabei hätte man sich gar nichts vergeben wenn man den 110er Content auf 780er GS ausgelegt hätte. Die Spieler hätten entspannt ihre Weltquest machen können und sobald sie 810 erreichen können sie Instanzen gehen – wenn sie denn wollen. Stattdessen nimmt man Kunden wie mir den Spielspaß mit dem überbordenden Schwierigkeitsgrad. Die Tatsache daß das irgendwann dann auch mal leichter wird nimmt mir nichts von meinem Ärger. Da frage ich mich dann schon wie das werden soll wenn ich vielleicht doch irgendwann mit meinem Heilschami bessere Ausrüstung als 780 haben will.

Dumm, unfähig und inkompetent – das sind meine Assoziationen zu den Blizzard Spieleentwicklern …

Luna

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

4 Antworten zu “Unspielbar – Teil 4

  1. In dem Fall muss ich sogar zumindest in Bezug auf den Shadow zustimmen. Noma hat jetzt 826 und spielt sich sehr unschön. Alle zwei Gegner ist reggen angesagt, die WQs schaffe ich mit ihr nur dank einem Addon, welches mich automatisch in Questgruppen wirft. Ich schätze, vor 840 werde ich mit ihr nicht questen können, eher Richtung 860.

    Wenn sie inzwischen nicht nur Twinkstatus hätte, dann wäre ich sehr frustriert. Im Moment ist selbst ein Blümchen pflücken ein Abenteuer.

    Ich habe es die letzten 10 Jahre hingenommen, wenn auch nicht begeistert, weil ich es nicht anders kannte. Aber nun mit dem Schurken sehe ich, dass man auch ganz anders spielen kann. Ich hatte zufällig mit beiden die gleiche Klassenquest. Mit dem Shadow habe ich 1-1 1/2 Stundnen gebraucht, mit dem Schurken, schlechterer Gearstand, 15 Minuten.

  2. Nachtrag: Die Levelphase fand ich nicht so schwer. Unangenehm wurde es mit dem Shadow erst so um 108, wobei ich das Glück hatte, den alten Shadow spielen zu können. Der neue ist nur Mist. Beim Schurken dagegen war alles einfach. Meine Katze hat einen GS von 568 und questet ohne Probleme in Legion. Auch hier gibt es also gewaltige Unterschiede.

  3. Bislang hatte ich mit meinem Shadow nicht das Gefühl, zu schwach unterwegs zu sein – aus WoD hatte ich noch über 200 Inti-Fläschchen (+250) im Rucksack, vielleicht hat das ein bisschen geholfen (hab immer noch 30 übrig^^).

    Fakt ist, in keiner Erweiterug bin ich so dermaßen oft verreckt wie in LEGION^^ – davon aber gefühlt 90% allein in Suramar City.
    ‚Hat ein bisschen was von Vanilla^^, zumindest stört es mich nicht sehr.

    Da ich lange keine Gilde hatte, hab ich bis 110 alles allein erledigt und hab auch kein einziges Mal einen Begleiter aus der Ordenshalle mitgenommen – und es GING, es ging sogar ganz gut, fand ich.
    Zu 99% nur solo und mit LFR-Gruppen bin ich jetzt bei iLvl 858, was mir persönlich reicht, der Shadow spielte sich für mich eigentlich die ganze Zeit ordentlich.

    Allerdings stimme ich zu, der faktische Wegfall von AoE ist Käse.
    Erstmal die ganze Umgebung mit Schattenwort:Schmerz zudotten?
    Das geht total an der Realität vorbei.
    Mind explosion fehlt sehr.

  4. *Fakt ist, in keiner Erweiterug bin ich so dermaßen oft verreckt wie in LEGION^^ – davon aber gefühlt 90% allein in Suramar City.
    ‚Hat ein bisschen was von Vanilla^^, zumindest stört es mich nicht sehr.*

    Also ich habe seit 108 / 109 massive Probleme mit dem Shadow. Bevor der nicht ordentlich ausgestattet ist, mache ich keine normalen Quests mehr mit ihm. Vor allem habe ich jetzt mitbekommen, wie einfach das Questen sein kann, wenn man eine leichtere Klasse hat, in meinem Falle der Schurken.

    Wobei mir der Shadow wahrscheinlich nie wirklich lag, das haben auch andere Spieler vorsichtig versucht, mir die letzten 10 Jahren beibringen.

    Wobei ich den Schattenpriester nie als so unangenehm wie jetzt entfand. Jetzt ist es wirklich ganz aus. Wenn es der richtige Gegener ist, haut mich schon einer fast platt, er muss nur richtig zuhauen. Wie gesagt: Bis 108 hatte ich keine Probleme, ich bin beim Questen nicht ein einziges Mal gestorben, die Rares habe ich alle mitgenommen usw..

    *Allerdings stimme ich zu, der faktische Wegfall von AoE ist Käse.
    Erstmal die ganze Umgebung mit Schattenwort:Schmerz zudotten?
    Das geht total an der Realität vorbei.
    Mind explosion fehlt sehr.*

    Das ist ein Rückschritt nach TBC. Damals hieß es in Raids auch *Alles zudotten.*. So fix bin ich nicht, werde ich auch nie werden.