Sharding

In der Zwischenzeit hat auch WoW ein Feature daß ich seinerzeit in DDO und Guild Wars so sehr mochte, nämlich das Instanzieren von Zonen um die Anzahl der Spieler pro Instanz zu begrenzen. Leider haben die Pappnasen des Einäugigen-unter-den-Blinden es mal wieder auf die dümmst-mögliche Art installiert. Und gleich dazu einen neuen Namen erfunden, nämlich Sharding.

Zur Erinnerung in DDO und Guild Wars war es so daß ab einer bestimmten Anzahl von Spielern pro Zone eine neue Instanz aufging um das Ruckeln zu vermeiden. Gleichzeitig gab es eine Anzeige in welcher Instanz man sich befand und man konnte die Instanz frei wählen. Das war sehr sinnvoll umgesetzt weil man zB gezielt die letzte Instanz aufsuchen konnte wenn man es etwas leerer mochte oder aber sich mit Freunden sich in einer bestimmten Zone verabreden konnte damit man sich auch sah und gemeinsam spielen konnte.

In WoW geht das alles wieder nicht. Das Sharding erfolgt automatisch und zwangsweise ohne daß man sich dagegen wehren kann, es wird nicht angezeigt in welcher Instanz man ist und man kann sich nicht zum gemeinsamen Spielen in einer Instanz der Zone treffen.

Dafür daß die Trottel von Blizzard nichts anderes machen mußten als ein bestehendes Konzept zu kopieren haben sie es mal wieder richtig versaut !

Luna

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter World of Warcraft

2 Antworten zu “Sharding

  1. Sowas klingt nach dem Ende von Open-PvP. Nicht, dass das seit 2006 eh noch sehr verbreitet gewesen wäre. Aber spätestens dadurch hätte es einen Todesstoß erhalten.

    LG

  2. Open-PvP gibt es schon lange nicht mehr 🙂

    Luna